Aus alt mach neu

Aus alten Schätzchen, Verpackungsmaterial, Haushaltsgegenständen und vielem mehr kann man noch etwas Basteln. Um diese Art von Basteln (Recyclingbasteln - oder besser noch Upcycling basteln) geht es in dieser Kategorie. Du findest hier u.a. Bastelanleitungen für das Basteln mit CDs, Kronkorken, Tetrapaks, Flaschen, Spielsteinen und anderen Dingen, die man jetzt nicht mehr wegwerfen muss, sondern statt dessen aufwerten kann.

Allerdings werden die Begriffe,  wenn es um's Thema Basteln geht, mehr und mehr verwirrend. Nimmt man alleine das Basteln mit - nennen wir es mal - artfremden - Bastelmaterialien, häufen sich die unterschiedlichen Begriffe, wie zum Beispiel Recycling-Basteln, Upcycling-Basteln und Altered Art. Da fragt man sich dann schon, worin liegt der Unterschied und was bedeutet das Ganze überhaupt? Ich habe mich mal ein bisschen schlau gemacht und verstehe das Ganze nun wie im Folgenden beschrieben. Aber Achtung: Es handelt sich dabei nur um meine persönliche Meinung und nicht um eine wissenschaftliche Abhandlung! :-)

Nehmen wir einfach einmal das Beispiel Cappuccinodose: Nimmt man die gebrauchte Dose komplett auseinander, zerlegt sie in ihre einzelnen Bestandteile - ganz grob gesagt Pappe, Papier, Metall und Kunststoff - und bastelt dann etwas daraus aus, dann hat man das Material recycelt. Bemalt man die Dose und beklebt sie mit einer Serviette, dann handelt es sich um Upcycling. Nimmt man die Dose, füllt sie mit Gips, beklebt sie mit einer Serviette und funktioniert sie zum künstlerisch gestalteten Weihnachtsbaumständer um, dann hat man Altered Art… Oder so ähnlich…;-)

Recycling ist also die Wiedergewinnung und Neuverwertung der Rohstoffe, während man beim Upcycling aus dem alten Gegenstand einen neuen, meist höherwertiges Objekt herstellt und man bei Altered Art erst "upcycelt" und dann so verändert, dass es für den ursprünglichen Zweck nicht mehr einsetzbar ist…Oder so ähnlich...
 
Hier noch ein weiteres Beispiel: Ein Puzzleteil. Wird ein Puzzleteil aus einem Puzzlespiel, bei dem schon Teile fehlen, oder dass einfach nicht mehr benutzt wird, zu einem Embellishment fürs Scrapbooking umgestaltet, dann ist dies sowohl Altered Art, als auch Upcycling-Basteln. Wird es zerpflückt, in Wasser eingeweicht und daraus dann Papier geschöpft, handelt es sich um Recycling-Basteln (vielleicht aber auch gleichzeitig um Altered Art?). Kauft man Blanko-Puzzleteile um sie zu Embellishments umzuarbeiten, handelt es sich um Altered Art.

All das, was ich da bisher geschrieben habe, sollte so eigentlich einigermaßen richtig sein, Fakt ist aber, dass es bei uns Bastlern manchmal doch wieder ganz anders aussieht...

 

Cola-Engel

21. November 2016 - 13:51 -- Bastelfrau

Zwar müssen wir mittlerweile Dosenpfand bezahlen, eine Getränkedose ist aber trotzdem noch ein recht preisgünstiges Bastelmaterial, das zudem auch noch überall erhältlich ist. Die Frage war nun, ob sich das Metall, aus dem die Dose besteht, auch ohne weiteres stanzen lässt. Es hat funktioniert - hier seht ihr, was dabei herausgekommen ist.

Schickes Stirnband für Barbie und andere Modepuppen

Für dieses Haarband benötigt man nichts weiter als ein paar Reste vom Schmuck basteln. Die bekommt man entweder aus der Restekiste oder man besorgt sich in einem 1-Euro-Laden oder Geschäften wie Action, Tedie oder Zeemann eine Bastelpackung für Schmuck. Selbst in der kleinsten Packung findet sich dann Material für viele tolle Accessories für Modepuppen.

HiPP weiternutzen - Drachenglas aus leerem HiPP-Gläschen

14. Oktober 2016 - 12:19 -- Bastelfrau

Leere Gläschen von Babynahrung sollte man generell nicht wegwerfen, denn man kann noch eine Menge mit ihnen anstellen. Beim Upcycling-Basteln eignen sie sich unter anderem sehr gut für das Basteln von Windlichtern. Aber natürlich kann man sie auch als Aufbewahrungsbehälter für alle möglichen Kleinigkeiten verwenden. Besonders praktisch sind da die neuen Gläschen von HiPP, denn ihre Öffnung ist nun viel größer geworden, so dass sie einfach anders wirken, als die "normalen" Babynahrungsgläschen und sich auch einfacher "bebasteln" lassen.
Vor einiger Zeit habe ich schon einmal "Elfengläser" gebastelt. Nun ist ein "Drachenglas" dazu gekommen, das ähnlich wie das Elfenglas gebastelt wird - allerdings mit dem Unterschied, dass ich statt Glitzer Deko-Sand verwendet habe, was dem Ganzen einen etwas "schmutzigen" Look verleiht. Am Ende der Anleitung findest du übrigens noch ein Video, dass das Drachenglas "in Action" zeigt.

Grillkota

1. Oktober 2016 - 13:46 -- Bastelfrau

Von Gabriela wird uns hier ein weiteres Projekt vorgestellt - eine Grillkota. Auch diesmal hat sie Dinge verwendet, mit denen man normalerweise eigentlich nichts mehr anfangen kann: Eine alte Baumscheibe und ein altes Teelicht, Blech und Holzreste, Hustensaft-Dosierbecher und Strohhalme und weitere Sachen, die sonst im Müll gelandet wären.

Stempel aus Styroporverpackungen selber machen

28. September 2016 - 12:37 -- Bastelfrau

Wer seine Stempel selbst herstellt und nicht darauf angewiesen ist, dass sie ewig halten, kann sich Stempel ganz einfach aus Styroporverpackungen selber machen. Die einfachste und preisgünstigste Art ist es, wenn man dafür einfach nur einen Stift verwendet, aber natürlich kann man auch Präge- und Stanzmaschinen dafür verwenden.

Barbiehut aus Gourmesso Kaffeekapsel

26. September 2016 - 16:10 -- Bastelfrau

Im Gegensatz zu den üblichen Kaffeekapseln bestehen die Gourmesso Kaffeekapseln nicht aus Aluminium sondern aus Kunststoff. Sieht man sich eine leere Kapsel einmal genauer an, sieht man sofort, was man daraus noch basteln kann: Hüte für Barbie und Co. Da ich zwei kleine Gäste zu Besuch hatte, die gerade jeder eine neue Barbie bekommen haben, wurde nicht nur die Kaffeekapsel verarbeitet, sondern auch gleich noch die Pappe mit Barbie-Aufschrift, auf der die Barbies in der Verpackung befestigt waren. Und da zum neuen Hut auch eine passende Handtasche gehört, haben wir die gleich mitgebastelt.

Waldhaus

7. September 2016 - 0:00 -- Bastelfrau

Bei dem dritten Häuschen, das Gabriela gebastelt hat, handelt es sich um ein Waldhaus. Auch hier hat sie viele Materialien aus der Natur und Materialien, die wir normalerweise wegwerfen würden, verwendet und natürlich kann auch dieses Häuschen bei Nacht beleuchtet werden - schließlich soll sich niemand im Dunkel fürchten. Bei den verwendeten Materialien handelt es sich vor allen Dingen um eine alte Weinkiste, Pappe, Papier, verschiedene getrocknete Pflanzenteile aus der Natur, Kaffeesahnebehälter, eine Baumkuchenverpackung, Stäbchen, mit denen man normalerweise den Kaffee umrührt, Zahnstocher, Lutscherstiele, Holzreste und kleine Weihnachtskugeln. Es ist unglaublich, was man aus solch unscheinbaren Materialien basteln kann… An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Gabriela, die mir diese Bastelarbeit zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat.

Baumhaus

26. August 2016 - 9:18 -- Bastelfrau

Hier zeigt uns Gabriela ein weiteres kleines Kunstwerk aus Materialien, die wir normalerweise wegwerfen würfen. Verarbeitet hat sie auch diesmal Dinge wie alte Schachteln, das Innenteil eines Kinder-Überraschungseies, eine Fliese, einen Holzuntersetzer, Zahnstocher und Gardinenklammern. An Naturmaterialien wurden Dinge wie zum Beispiel eine Astgabel, Eicheldeckel und Kaffeebohnen verwendet. Eigentlich fehlt in diesem Baumhaus nur noch eine kleine Waldelfe, findet ihr nicht auch?

Seiten

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Aus alt mach neu abonnieren