Basteln

Bastelanleitungen und Basteltipps, Bastelanregungen, Bastelbücher, Bastelvorlagen, Malvorlagen und vieles mehr: Alles rund um das Thema Basteln.

 

Gläser bemalen mit Glas Design New Art Farben

24. August 2016 - 15:33 -- Bastelfrau

Gläser bemalen mal ganz anders: Nicht mehr ganz neu auf dem Markt sind die Glas Design New Art Farben, die wie Window Color auf einer Folie gemalt werden und dann auf Glas oder Porzellan übertragen und im Backofen eingebrannt werden. Hier möchte ich euch ein Schmetterlingsglas und ein marokkanisches Teeglas vorstellen, bei denen ich diese Farben verwendet habe.

Schultüten mit Stanzteilen - Grundanleitung Schultüten basteln

18. August 2016 - 8:41 -- Bastelfrau

Speziell für diese beiden Schultüte habe ich nur einen großen Bogen Tonkarton gekauft. Alle anderen "Zutaten" stammen aus der Restekiste bzw. von meinem "Standardmaterial" und können eigentlich beliebig ausgetauscht werden. Und ich muss gestehen: Bei der Auswahl der Verzierungen ging es zu einem großen Teil auch darum, wie ich am besten die Patzer, die beim Basteln des Rohlings entstanden sind, verdecken konnte. :-)

Miniatur iPhone und Handyschalen für Puppen selbermachen

Jede Puppe, die etwas auf sich hält, ist auch im Besitz eines iPhones. Zum Glück können wir diese Handy für unsere Puppen selber machen - egal ob für Barbie oder Puppenstube - die Größe kann man einfach mit einem Fotobearbeitungsprogramm selbst bestimmen. Im zweiten Video wird dann noch gezeigt, wie man eine Handyschale in Miniaturgröße herstellt.

Im ersten Video seht ihr den gesamten "Herstellungsprozess" des Handys. An Material werden Ausdrucke von iPhones oder anderen Smartphones, ein Stück Pappe (zum Beispiel von einem Mueslikarton, Maskingtape (doppelseitiges Klebeband), etwas Klarsichtfolie (zum Beispiel eine Klarsichthülle), ein Klebestift und Nagellack benötigt. An Werkzeugen reichen ein Drucker und eine Schere aus.

Nachdem ihr das Bild des gewünschten Handys auf die benötigte Größe gebracht und ausgeschnitten habt, wird das Bild mit der Vorderseite des Handys auf ein Stück Karton geklebt und ausgeschnitten. Dann wird das doppelseitige Klebeband darauf geklebt, ein Stück der Klarsichthülle grob ausgeschnitten, die Schutzschicht abgezogen, die Klarsichthülle darauf geklebt und ausgeschnitten. Die Rückseite wird genauso bearbeitet. Im Video wird außerdem noch gezeigt, wie man die Rückseite des "Handys" mit Glitterpapier oder auch losem Glitter weiter dekorieren kann.

im zweiten Video wird gezeigt, wie man mit backofenhärtender Modelliermasse (zum Beispiel Fimo) und einer selbst hergestellten Abdrückform eine Handyschale modellieren kann. Zur Auswahl stehen eine Katze, Drachenflügel, Schleim, der sich auf dem Handy verteilt, Tigger und durchsichtige Herzen. Besonders toll finde ich die Genauigkeit, mit der die Handyschalen hergestellt werden. Selbst die Öffnung für die Kamera fehlt nicht. Wer viele Handys basteln möchte, kann sich die Form aus verschiedenen Materialien selbst herstellen. Eine ausführliche Anleitung dafür findest du hier.

Karte zur Geburt

15. August 2016 - 6:29 -- Bastelfrau

 

Manchmal sind es die diversen Verzierungen, die eine Karte zu etwas Besonderem machen - manchmal sind es aber auch die Sprüche, die dafür sorgen, dass eine Karte zur Geburt nicht in Vergessenheit gerät. So könnte es auch bei diesem Spruch sein, der mir so gut gefällt, dass ich ihn auf einer Karte zur Geburt verewigen musste...

 

Wassergläser für das Puppenhaus

Hier wird nicht nur gezeigt, wie die Gläser gebastelt werden, sondern es gibt gleich auch noch eine Verpackung dazu, so dass die Gläser nicht nur in der Puppenstube verwendung finden können.

Als Werkzeuge benötigt man unter anderem einen Kugelschreiber, dessen Spitze abgeschleift wird und der als Form für die Minigläser dient. Bevor es an das Formen der Gläser geht, wird die Form (der Kugelschreiber) in eine Zange geklemmt und diese vorn mit Gummibändern zusammen gehalten, damit der Kugelschreiber nicht herausrutschen kann. Auf die Idee wäre ich auch nicht gekommen.

Ganz wichtig ist, dass die Gläser aus zwei (!) dünnen PVC-Bögen gemacht werden - nicht aus einem. Sie sind also praktisch doppelwandig. Die beiden PVC-Bögen werden zusammen über einem Teelicht erwärmt und dann über die Kugelschreiberspitze gezogen. Sobald das PVC wieder hart geworden ist, wird es vom Kugelschreiber entfernt und mit einem Cutter gerade geschnitten. Leider kann ich nicht wirklich erkennen, womit die Kante dann geglättet wird. einfach noch einmal abschneiden? Oder ist es im Video ein Werkzeug oder Gerät, das heißgemacht wird und mit dem man dann den Rand einfacher begradigen kann?

Die Verpackung wird aus einem Stück Pappe und etwas Küchenfolie (Klarsichtfolie?) gefertigt. Dabei werden die Falze vorher mit einem Cutter angeritzt, so dass sie sich besser falzen lassen. Alles wird ganz genau gearbeitet - sogar die Gläser werden in der Verpackung durch einige Pappstreifen voneinander getrennt. Dann wird das Ganze in durchsichtige Folie verpackt.

Im Video ist mehrfach zu sehen, dass ein Glas mit Flüssigkeit gefüllt wird. Dann wird zusätzlich ein Strohhalm hineingestellt. Leider geht aus dem Video nicht hervor, ob es sich tatsächlich um Flüssigkeit handelt - vielleicht um das Ganze noch etwas anschaulicher zu machen und zu zeigen, dass die Gläser tatsächlich dicht sind - oder ob vielleicht Kaltglasur (Resin) eingefüllt wurde. Und ich muss gestehen - ich habe keine Ahnung, woraus der Strohhalm besteht.

Insgesamt finde ich diese Videoanleitung aber einfach toll - sowohl die Art, wie es aufgenommen wurde, als auch das, was beim Basteln dabei herauskommt. Die Gläser mit Flüssigkeit kann man bestimmt gut auf ein Puppentischchen stellen, während die Gläser in der Verpackung vielleicht in einem Miniaturkaufhaus oder -geschäft ihren Platz finden könnten.

Mehrstöckiges Wohnhaus aus einer Teebeutelbox

10. August 2016 - 10:31 -- Bastelfrau

Gabriela hat mir die Bilder von einem mehrstöckigem Miniatur-Wohnhaus geschickt, welches sie in eine ehemaligen Teebeutelbox gebastelt hat. Sie bastelt ihre Minis frei nach dem Motto: Kaufen kann ja jeder. Zum Einsatz kamen daher nicht nur die Teebeutelbox, sondern auch noch weitere Alltagsgegenstände wie Knöpfe, kleine Elektroteile, Stoffreste, Pappe und vieles mehr. Das Häuschen ist ein Paradebeispiel dafür, dass man mit "Abfall" Dinge basteln kann, denen man ihre Herkunft nicht mehr ansieht. Ich liebe so etwas. :-)

Aktenordner pimpen

9. August 2016 - 13:33 -- Bastelfrau

Kannst du dir vorstellen, einen Aktenordner dekorativ ins Regal zu stellen, so dass die Vorderseite wie ein Bild aussieht? Nein? Ich bis gestern auch nicht. Da war dann mein gepimpter Aktenordner fertig. Vorher hatte ich mir schon Gedanken gemacht, ob es überhaupt sinnvoll ist, die Vorderseite eines Ordners zu bemalen und bekleben, weil man diesen Teil ja gar nicht sieht, wenn er im Regal steht. Jetzt habe ich das Problem nicht mehr, denn nun steht der Ordner so, als wäre er ein Bild oder Dekogegenstand.

Lesezeichen "A Game of Thrones - Das Lied von Feuer und Eis - aus Schrumpfplastik selbermachen

4. August 2016 - 4:58 -- Bastelfrau
Lesezeichen aus Schrumpfplastik zu A Game of Thrones selbermachen

Für das Basteln dieses Lesezeichens habe ich nach langer Zeit mal wieder meinen Tintenstrahldrucker "bemüht", denn ich habe Schrumpfplastik für den Drucker verwendet. Dies war deshalb nötig, weil ich mir aus dem Internet Buchcover heruntergeladen habe, um daraus Embellishments für ein Lesezeichen zu basteln. Da zur Zeit gerade "A Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" im Fernsehen läuft und ich mir in den letzten Tagen die gesamten drei Staffeln angesehen habe, war ich "sensibilisiert" und dachte mir: Zu diesen Büchern könnte man doch ein Lesezeichen basteln...

Bildtransfer mit Serviettenkleber

2. August 2016 - 5:37 -- Bastelfrau

Bild-Transfer oder Image-Transfer funktioniert auch mit Serviettenkleber. Durch diese Technik wird das verwendete Bildchen durchsichtig. Dabei muss der Serviettenkleber mehrfach aufgetragen werden - wie oft, das hängt vom verwendeten Kleber ab. Man kann mit dieser Technik nicht nur Bilder aus Zeitschriften übertragen, sondern auch selbstausgedruckte Bilder. Aber Vorsicht: Die Bilder dürfen nicht mit dem Tintenstrahldrucker ausgedruckt werden, sondern mit einem Laserdrucker. Wer keinen Laserdrucker hat, druckt sich die benötigten Bilder aus und lässt sie dann im Copyshop kopieren.

Seiten

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Ich engagiere mich aktiv in der Flüchtlingshilfe beim Arbeitskreis Asyl Selm und betreue ehrenamtlich Flüchtlinge aus den verschiedensten Ländern. Wenn dir meine Webseite gefällt, würde ich mich freuen, wenn du meine ehrenamtliche Arbeit mit einer Spende an den Arbeitskreis Asyl Selm unterstützen würdest:

 

Katholische Kirchengemeinde St. Ludger
Arbeitskreis Asyl Selm - Bastelfrau
Volksbank Selm-Bork eG
IBAN DE76 4016 5366 0014 0281 02

RSS - Basteln abonnieren