Milch und Farbe - ein tolles Experiment nicht nur für Kinder

16. März 2016 - 14:15 -- Bastelfrau


Wenn man Milch, flüssige Lebensmittelfarbe und Spülmittel zusammenbringt, entstehen tolle Effekte, die man sogar noch zum Basteln verwenden kann... Ich habe dieses Experiment im Internet gesehen und dachte, dass ich das unbedingt auch mit meinem Enkel ausprobieren sollte. Also habe ich im Internet relativ teure, flüssige Lebensmittelfarbe bestellt und wir haben das Ganze mit mehr sehr, sehr mäßigem Erfolg ausprobiert. Also musste andere Farbe her - die ich dann auch als ganz normale flüssige Ostereierfarbe im Lebensmittelgeschäft gefunden habe. Und das hat dann auch richtig gut funktioniert.

Das brauchst du:

  • Milch
  • flüssige Lebensmittelfarbe (z.B. flüssige Ostereierfarbe)
  • Spülmittel
  • Deckel einer Konservendose
  • Wattestäbchen
  • Schere

Und so wird's gemacht:

1. Milch in einen Teller gießen. Der Boden des Tellers muss gut bedeckt sein, aber es ist nicht nötig, einen zwei Zentimeter hohen Milchsee zu produzieren.

2. Die Farbpatronen aufschneiden und Farbkleckse in die Milch drücken.

milchfarbe1.jpg

3. Etwas Spülmittel in den Konservendeckel geben. Mit der Spitze des Wattestäbchens etwas Spülmittel aufnehmen.

milchfarbe2.jpg



4. Das Wattestäbchen in einen der Farbkleckse tauchen und staunen.

milchfarbe3.jpg

Die Farben auf Papier übertragen

Wir haben im Anschluss noch Papierstückchen auf die Farbe gelegt und haben versucht, damit - wie beim Marmorieren - die Muster auf das Papier zu übertragen. Es ist zwar möglich, die Farben zu übertragen - aber nicht das Muster.

milchtransfer1.jpg

Bild: Das Papier auf das Milch-/Farb-Gemisch legen.

milchtransfer2.jpg
Bild: Das Papier zum Abtropfen auf eine Plastikfolie legen.
 
Die besten Ergebnisse haben wir mit Fotopapier erzielt. Normales Papier hat die Farbe zwar auch angenommen, sah aber nicht wirklich schön aus.
 
Tipps und Tricks
Falls dich dieses Experiment auf den Geschmack gebracht hat, findest du bei Kindererziehung.com noch viele weitere tolle Experimente. 
Man kann auch einfach einige Tropfen Spülmittel in das Milch-Farb-Gemisch geben. Der Effekt ist dann noch größer, aber auch schneller wieder vorbei.
Arbeitet man mit Wattestäbchen, haben die Kinder länger etwas davon.
Man sollte sich bei diesem Experiment etwas Zeit lassen, bevor man das Wattestäbchen erneut eintaucht, denn es passiert sehr viel mit dem Gemisch. Und warum sollte man das verpassen.
Allerdings muss ich gestehen, dass das bei uns noch nicht geklappt hat. Mein Enkel war so begeistert, dass er das Wattestäbchen immer wieder und immer schneller in die Milch tauchte und auch anfing, damit in der Milch herumzurühren.
 
milchfarbe6.jpg
Bild: Dieses Experiment mit Geduld durchzuführen, probieren wir daher in ca. einem Jahr noch einmal. :-)
 



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren: