Nähen und Stricken für den guten Zweck



infa-Besucher nähen über 200 Babymützen für die DIAKOVERE Geburtshilfe

 
Hannover – Strahlend nahmen die Mitarbeiterinnen der Geburtsklinik des Friederikenstiftes am Donnerstag, 26. Oktober, insgesamt 229 selbstgenähte und –gestrickte Babymützen entgehen. Diese waren im Rahmen der Verbrauchermesse infa entstanden.

Unter dem Motto "Nähen für den guten Zweck" hatte infa-Veranstalter Fachausstellungen Heckmann dazu aufgerufen, Mützen für Frühchen und Neugeborene der Geburtshilfe der DIAKOVERE gGmbH in Hannover zu nähen. Insgesamt wurden 229 Mützchen in verschiedensten Formen und Farben auf der Messe abgegeben und am Donnerstag an die Geburtsklinik überreicht. "Wir sind total begeistert von den vielen kreativen Ideen – es sind sogar Motive mit Einhörnern, Fußbällen und den Minions dabei. Die frisch gebackenen Eltern werden sich freuen!", strahlt Oberärztin Teresa Jürgens. Die Mützen werden nun in den Geburtskliniken von Friederikenstift und Henriettenstift verteilt.



Mit der Aktion wollte Veranstalter Fachausstellungen Heckmann die Themen der beiden infa-Kurzveranstaltungen "infa kreativ" und "infalino – Die Babymesse" miteinander verbinden. Prominente Unterstützung gab es dabei von der Autorin Pauline Dohmen ("Nähen mit Jersey – Klimperklein"), die auf der infa kreativ selbst vor Ort war.

Zusätzlich fand auf der infa kreativ die Charity-Aktion "herzensrot und kunterbunt" in Kooperation mit dem OZ Verlag, Prym und Makerist statt. Die infa-Besucher strickten insgesamt 728 Patches, aus denen über 20 Kinderdecken entstanden sind. Diese werden, gemeinsam mit einer Geldspende (10 Euro je Kilogramm Woll-Patches), den Häusern der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung übergeben.
 
Bild: Fachausstellungen Heckmann - Klaudia Kohl vom infa-Veranstalter Fachausstellungen Heckmann übergibt die selbstgenähten Babymützen den Mitarbeiterinnen der DIAKOVERE Geburtshilfe.

 



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.