Von der Idee zum Produkt: Expertenwissen für Maker - hannoverimpuls veranstaltet in Kooperation mit Maker Faire Hannover Konferenz für Aussteller



Hannover, 24. Februar 2016 – Am 28. und 29. Mai treffen sich bereits zum vierten Mal die Selbermacher im HCC zur Maker Faire Hannover. Neu ist der vorgeschaltete Freitag, der 27. Mai. Während der Vormittag wissbegierigen Schülerinnen und Schülern vorbehalten ist, findet am Nachmittag ein spannendes Rahmenprogramm exklusiv für die Maker statt. In Kooperation mit hannoverimpuls bietet die Maker Faire allen ausstellenden Erfindern und kreativen Querdenkern die kostenlose Möglichkeit zur Weiterbildung und Vernetzung.

„Mit der Konferenz unter dem Titel Maker Hub erfüllen wir den vielfachen Wunsch der Ausstellerinnen und Aussteller nach Input zur Professionalisierung und Austausch untereinander“, sagt Daniel Rohlfing, Senior Produktmanager der Maker Faire. In Zusammenarbeit mit hannoverimpuls, der gemeinsamen Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Landeshauptstadt und Region Hannover, ist für die engagierten Selbermacher ein fünfteiliges Vortragsprogramm mit qualifizierten Referenten entstanden. „In den Vorträgen erfahren Maker, wie sie ihr Projekt von der Idee über den Prototypen bis hin zum fertigen Produkt umsetzen können. Die Referenten informieren über Techniken, Prozesse und Finanzierungsmöglichkeiten“, sagt Joscha Kükemüller, Projektleiter Branchenentwicklung und Internationalisierung bei hannoverimpuls.

Von 14 bis 16:45 Uhr stehen folgende Themen auf der Agenda:

  • Entrepreneurship: Vom Maker zum Business - Bastian Nordmeyer | Geschäftsführer Tinkerforge GmbH
  • Crowdfunding: Die Macht der Community - Marcus Rode | Projektleiter Gründung und Entrepreneurship hannoverimpuls GmbH
  • Venture Capital: Der Weg zum investable StartUp - Dr. Andreas Schenk | Beteiligungsmanager Invest-Impuls
  • Get Out of the Building: Von der Garage in die Welt - Mario Leupold, Team Prototypenparty
  • Making an Impact: a Movement with Meaning - Sam Muirhead | Activist/Consultant - Open It Agency

Weitere Kreativ-Impulse erhalten die Maker beim Besuch des neuen Coworking- und Maker Space „Hafven“ in Hannover. Beim anschließenden Get-together steht dann das Netzwerken im Vordergrund.



Der Call for Makers läuft noch bis zum 20. März 2016: Bis dahin können Bastler, Technikverrückte, Steampunk-Fans, Designer von Wearables, 3D-Druck-Begeisterte oder Quadro­kopter-Piloten ihre ungewöhnlichen Ideen und Projekte für die Maker Faire Hannover einreichen und sich für das Maker Hub anmelden. Nähere Informationen unter www.maker-faire.de.

Die hannoverimpuls GmbH ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Landeshauptstadt und Region Hannover. Im Fokus der Aktivitäten stehen vier Handlungsfelder: Digitale Wirtschaft und Produktionstechnik, Life Sciences und Medizintechnik, Energie und Mobilität, Kreativwirtschaft und Multimedia. Ziel ist es, Gründungen von Erfolg versprechenden Geschäftsideen zu fördern, Ansiedlungen von neuen Unternehmen zu unterstützen und das Wachstum bestehender Unternehmen nachhaltig zu stärken. Dies geschieht mit einem Maßnahmenmix aus Business-Wettbewerben, öffentlichen Förderprogrammen, Gründungsseminaren, Unternehmensbeteiligungen über zwei Fonds und verschiedenen Initiativen zur Technologieförderung.

Mit der Veranstaltung Maker Faire will die Maker Media GmbH die Begeisterung für Technik, Wissenschaft und IT und den kreativen Umgang damit fördern. Zusammen mit dem Magazin Make, das sechs Mal im Jahr über die Maker-Szene berichtet und Bastel- und Bauanleitungen für spannende Projekte, aber auch Grundlagen für Maker-Einsteiger bringt, bietet die Maker Faire der Maker-Bewegung in Deutschland eine Informations- und Vernetzungsplattform. Die Maker Faire Hannover ist eine unabhängig organisierte Veranstaltung unter der Lizenz von Maker Media, Inc.

Text: Presse-Service Heise
 



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Ich engagiere mich aktiv in der Flüchtlingshilfe beim Arbeitskreis Asyl Selm und betreue ehrenamtlich Flüchtlinge aus den verschiedensten Ländern. Wenn dir meine Webseite gefällt, würde ich mich freuen, wenn du meine ehrenamtliche Arbeit mit einer Spende an den Arbeitskreis Asyl Selm unterstützen würdest:

 

Katholische Kirchengemeinde St. Ludger
Arbeitskreis Asyl Selm - Bastelfrau
Volksbank Selm-Bork eG
IBAN DE76 4016 5366 0014 0281 02