Aromatisierte Modelliermasse für Duftsteine

6. Mai 2014 - 11:42 -- Bastelfrau


Duftsteine sind eine tolle Alternative zu Potpourries und lassen sich ganz leicht selbst basteln.

Zutaten

  • 1/2 Tasse Mehl
  • 1/2 Tasse Salz
  • 1/4 Teelöffel ätherisches Öl
  • 2/3 Tasse kochendes Wasser
  • Lebensmittelfarbe



Und so wird's gemacht:

  1. Salz und Mehl in einer Schüssel vermischen. Das ätherische Öl und das kochende Wasser dazugeben. Das Ganze gut verkneten, Steine daraus formen und diese gut durchtrocknen lassen.
  2. Farbige Steine erhält man, wenn man tropfenweise Lebensmittelfarbe unter die Masse knetet, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.
  3. Info: Während man die einzelnen Zutaten miteinander verknetet, duftet die Masse schon sehr stark. Dies liegt an dem kochenden Wasser, dass schon einen Teil des ätherischen Öles verfliegen lässt. Die fertigen Steine duften aber immer noch - nur nicht so stark, wie die gerade zusammengeknetete Masse.
  4. Die fertigen Steine werden in einer Schüssel oder auf einem Teller dekoriert und verbreiten dann ihren Duft.

Tipps:

  • Duften die Steine nicht mehr stark genug, gibt man etwas ätherisches Öl auf ein Papiertaschentuch und steckt es dann zusammen mit den Steinen in eine Blechschachtel oder einen mit Alufolie ausgeschlagenen Karton. Darin lässt man die Steine etwa 14 Tage ruhen - öffnet den Karton aber täglich einmal kurz, damit sich darin keine Feuchtigkeit staut. Die Steine nehmen in dieser Zeit wieder Duft auf und erfüllen danach ihren Zweck wieder.
  • Aber Achtung: Zum "Nachbeduften" sollte man das Öl nicht direkt auf den Duftstein geben - er könnte sich sonst in eine etwas schmierige Angelegenheit auflösen - und wer will das schon?????
  • Insgesamt sollte darauf geachtet werden, dass die selbstgebastelten Steine nicht mit Feuchtigkeit in Berührung kommen, damit sie sich nicht auflösen und/oder zu schimmeln beginnen.
  • Schön sehen die Steine aus, wenn man sie mit einem Potpourrie vermischt.
  • Eine nette Idee ist es auch, kleine Figürchen auf die Duftsteine zu setzen (im Zweifelsfall mit der Heißklebepistole aufkleben). In diesem Fall müssen die Unterseiten der Steine aber so flach geformt sein, dass sie nicht einfach umkippen. Wer Lust hat, kann so ganze Szenen auf die Steine kleben - die in diesem Fall natürlich auch ausreichend groß sein müssen, oder aus mehreren Steinen zusammen gesetzt werden müssen.



Bastelrezepte: 


Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.