Modelliermasse aus der Mikrowelle

1. September 2011 - 5:19 -- Bastelfrau


Schnell und einfach lässt sich diese Modelliermasse herstellen. Zwar handelt es sich nicht um Salzteig, die Zutaten gibt es aber trotzdem überall zu kaufen. Die Knete muss zwar erhitzt werden, aber statt ewig lange am Herd zu stehen, kommt hier die Mikrowelle zum Einsatz. Sobald die Masse danach abgekühlt ist, kann man mit dem Basteln und Modellieren beginnen - die fertigen Objekte trocknen anschließend an der Luft.



Das brauchst du:

  • 1 Tasse Holzleim
  • 1 Tasse Maisstärke
  • 60 ml Babyöl
  • Lebensmittelfarben nach Bedarf



Und so wird's gemacht:

  1. Den Holzleim mit der Hälfte der Maisstärke und dem Babyöl vermischen und in der Mikrowelle ca. 30 Sekunden erhitzen (nicht kochen).
  2. Die restliche Maisstärke darunter rühren und weitere 20-30 Sekunden erhitzen.
  3. Sobald die Masse stark genug abgekühlt ist, muss sie gut durchgeknetet werden.





Tipps:

  • Die Modelliermasse in einer Plastiktüte im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält sie sich einige Tage.
  • Wer farbige Knete möchte, kann sie mit Lebensmittelfarben einfärben. Die getrockneten Objekte können aber auch gut mit Acrylfarbe bemalt werden.
  • Diese Knete trocknet an der Luft - sie wird nicht (!) gebacken.
  • Falls die Knete zu klebrig ist, einfach mehr Maisstärke darunter kneten, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.
  • Diese Modelliermasse ist nicht nur als Knete für Kinder geeignet: Wenn man sie ausrollt, kann man damit auch gut Blüten und Blätter formen oder sie zusammen mit Modellierformen verwenden.
  • Je nachdem, wie dick das fertige Objekt ist, kann es mehrere Tage dauern, bis es vollständig ausgehärtet ist.
  • Lackiert man das Teil dann mit einem hochglänzenden Lack, erzielt man tolle Porzellaneffekte.
  • Auf der einen Seite handelt es sich bei diesem Rezept um eine Modelliermasse für Erwachsene, auf der anderen Seite kann sie genauso gut Kindern als Knete dienen. Zu klein sollten die Kinder allerdings nicht sein - sie sollten nicht mehr alles in den Mund nehmen, denn Babyöl im Magen ist auch nicht gerade ideal.
  • Durch die verwendeten Zutaten bietet sich hier aber eine gemeinsame Mutter-Kind-Bastelaktion gerade zu an!



 

Bastelrezepte: 


Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren:

16.07.2013 - 12:17
18.09.2010 - 14:37
03.07.2010 - 18:50
03.07.2010 - 18:36