Collagebögen



Wer sich im Internet überwiegend auf amerikanischen und englischsprachigen Webseiten "herumtreibt", kennt die Collagebögen (die seit neuestem auch bei QVC und HSE24 angeboten werden) schon länger. Die Bilder, die sich auf den Bögen befinden, werden ausgeschnitten und anschließend weiterverarbeitet. Bei den Motiven handelt es sich dabei meist um Bilder, die von alten Ansichtskarten und Grußkarten stammen oder aber um alte Fotografien.
Collagebögen kann man sich selbst aus alten Bildern zusammenstellen oder aber - man lädt sie sich hier kostenlos herunter.

Der Nachteil bei den Collagebögen zum Selbstausdrucken ist zweifellos die Qualität, denn an den Collagebögen, die man fertig  kaufen kann, saß erst einmal ein Grafiker, der die alten Bilder professionell bearbeitet hat. Dies ist bei den Collagebögen, die du hier findest, nicht der Fall.
Der Vorteil des selbst Ausdruckens ist allerdings, dass man die Bilder auf genau das Papier ausdrucken kann, das man gerade benötigt. Dazu gehört zum Beispiel Transparentpapier, Klebefolie, Karteikartenkarton oder transparente Folie.

Beachten muss man aber folgendes: Das Ausdrucken der Bögen ist nicht billiger, als wenn man sie sich kauft - zumindest in den meisten Fällen nicht. Der Grund dafür sind die Drucker bzw. genauer gesagt: die Druckerfarben, die die meisten von uns verwenden - nämlich Inkjet-Drucker. Oft ist die Tinte nämlich so teuer, dass man mit dem Ausdrucken kein Geld sparen kann. Vorteile sind also wirklich die Möglichkeiten, die man durch die Verwendung von speziellen Papieren hat - und natürlich die Tatsache, dass es die Bögen, die ihr hier herunterladen könnt, nirgendwo ausgedruckt zu kaufen gibt, da ich sie selbst zusammengestellt habe.



Zum Thema Copyright – oder besser gesagt zum Urheberrecht: Mein Urheberrecht bezieht sich nur auf die Collagebögen, nicht auf die Bilder darauf. Das bedeutet: Du darfst die Collagebögen nicht gewerblich nutzen (also Collagebögen ausdrucken und verkaufen) oder auf deiner Webseite zum Download anbieten. Dies gilt aber nur für die Collagebögen. Was du mit den Bildern machst, ist deine Sache.

Zum Downloaden: Die Originalbögen befinden sich meist in der Anlage, im Artikel selbst findest du nur eine Vorschau. Solltest du die Anlage nicht sehen können, dann deshalb, weil die Webseite so eingerichtet ist, dass, wenn zuviele User auf der Webseite sind, die Serverlast reduziert wird, indem manche Dinge nur noch für angemeldete Mitglieder erreichbar sind. Sollte dir das passieren, bleiben dir zwei Möglichkeiten: Entweder du meldest dich kostenlos und unverbindlich an oder du wartest, bis die Webseite weniger stark frequentiert ist.

 



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren: