Meine ersten selbstgestrickten Socken



Stricken gelernt habe ich vor ungefähr 45 Jahren und ich kann mich noch schwach daran erinnern, dass wir damals in der Schule Hüttenschuhe stricken mussten (die ich übrigens nie fertiggestellt habe). Aber: Manchmal braucht man halt etwas länger. :-) Und aus diesem Grund habe ich mich jetzt tatsächlich das erste Mal in meinem Leben mit Socken stricken beschäftigt.

Tja... und einmal angefangen, gab es kein Halten mehr. Das nächste Paar Socken - diesmal aus Bambusgarn - folgte sofort. Das Bambusgarn ist übrigens absolut gut zu verstricken und super angenehm auf der Haut.

Bei drei Kindern musste dann natürlich auch das dritte Paar so schnell wie möglich her - diesmal in rot. Diese Wolle war eigentlich meine "Übungswolle".

Und was ich noch nicht erwähnt habe: Bei dem ersten Paar Socken bin ich bald wahnsinnig geworden. Ich habe zuerst einmal versucht, sie nach einer Anleitung aus einem Sockenstrickbuch zu stricken. Dabei bin ich kläglich gescheitert - trotz mehrfacher Versuche. Dann habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht und bin dabei auf eine Anleitung mit verkürzten Reihen gestoßen (Jojo-Ferse).  Mit dieser Strickanleitung ging das Stricken der Socken dann supereinfach und ich gehe einfach einmal davon aus, dass ich noch viele Socken stricken werde - alle mit der Jojo-Ferse (und auch die Spitze ist nach der verlinkten Strickanleitung gestrickt worden).



Bei der Jojo-Ferse ist allerdings eine Sache sehr, sehr wichtig: Es wird in der Anleitung darauf hingewiesen, dass man beim Stricken der Ferse den Faden fest nach hinten ziehen muss. Und das muss man wirklich - es gibt sonst Löcher. An diesem Punkt sollte man also wirklich nicht zaghaft sein.

Ein weiterer, wichtiger Punkt: Fangt nicht zu früh mit dem Stricken der Ferse an, der Strumpf wird sonst zu kurz. An Hand der Maschenprobe kann man sich leicht ausrechnen, wieviele Reihen man für die Ferse braucht und wie hoch dieses Strickstück dabei wird.

Außerdem habe ich noch ein Problem, für das ich bisher keine Lösung gefunden habe: Die Socken leiern unwahrscheinlich schnell aus - egal, wie fest ich auch stricke: Ganz offensichtlich ist es nicht fest genug.

Tags in Handarbeiten: 


DIY-Fashion: 

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.