T-Shirts und was man damit machen kann

24. März 2016 - 14:42 -- Bastelfrau


T-Shirts gibt es immer wieder preisgünstig zu kaufen - oft sogar in Paket mit mehreren Shirts. Zwar sind die T-Shirts meist uni, aber trotzdem - manchmal auch gerade deshalb - kann man damit eine Menge anstellen. Hier findest du Vorschläge dafür.

 

T-Shirts färben
Die bekanntest Art T-Shirts zu färben, dürfte das Batiken sein. Meist wird die Abbindebatik verwendet, die man auch gut im Freien während Ferienfreizeiten usw. durchführen kann. Wer keinen Eimer und Batikfarben, sondern nur Stoffmalfarben hat, kann auch "falsch Batiken".

 


Bild: T-Shirt in falscher Batik

T-Shirts bemalen
Das Shirt wird gewaschen, getrocknet und gebügelt. Danach wird es mit speziellen Stoffmalfarben bemalt. Diese sind sowohl im Glas- oder Kunststofftöpfchen erhältlich, als auch in Stift- oder Tubenform.

tshirt2.jpg

Bild: Das Muster wurde freihand aufgemalt

T-Shirts schablonieren
Zur Zeit ist gerade das Schablonieren total im Trend - vielleicht deshalb, weil es so einfach ist.

Bild: Schabloniertes Fußballtrikot. Da es sich um Kunstfaser handelt, konnten wir hier keine normale Stoffmalfarbe verwenden.

T-Shirts bestempeln
T-Shirts lassen sich mit ganz gewöhnlichen Stoffmalfarben bestempeln. Am einfachsten geht es allerdings, wenn man die Stempelfläche mit Stoffmalstiften bemalt und dann abstempelt.

Bild: Die aufgestempelten Bilder können ganz nach Geschmack noch ausgemalt werden.

T-Shirts bebügeln
T-Shirts kann man ganz unterschiedlich "bebügeln". Die bekannteste dürfte wohl das Bebügeln mit Bügelfolien sein, wie es sie für Tintenstrahl- und Laserdrucker zu kaufen gibt.


Für dieses T-Shirt für meinen Enkel habe ich mir Bilder aus dem Internet heruntergeladen und auf Folie ausgedruckt. Anschließend wurden die Motive ausgeschnitten und aufgebügelt.



Wer mag, kann die Bügelfolie aber auch vorsichtig mit Bunt- oder Filzstiften bemalen.


Bild: Hier wurde eine Bügelfolie bemalt und aufgebügelt

T-Shirts mit Strass verzieren
Die Strasssteine werden erst auf eine Übertragungsfolie geklebt und dann auf den Stoff gebügelt.

Bild: Hier wurde das Muster selbst gefertigt. Es gibt aber mittlerweile sowohl fertige Muster und Motive als auch Schablonen, mit denen man sich einzelne Motive immer wieder legen kann.

T-Shirt mit Perlen verzieren
Bei gekauften T-Shirt sieht man oft, dass der Ausschnitt mit fest angenähten Perlenketten verziert ist. Das kann man natürlich auch selbst machen. Wer mag, bringt die Kette allerdings so an, dass sie auswechselbar ist.

T-Shirts durch Schneiden und Nähen verwandeln
Preisgünstigen T-Shirts kann man gut mit Schere und Nadel und Faden zu Leibe rücken. Natürlich ist eine Nähmaschine nicht nötig, wenn man nur einmal nähen möchte. Wer allerdings auf den Geschmack kommt, sollte sich zuerst einen Nähmaschinen Test anschauen und sich dann vielleicht eine preisgünstige Nähmaschine kaufen. Sie erleichtert doch vieles. :-)

Einfach mal drauflos schneiden
Wenn man einfach mal ein Stück vom T-Shirt ab- oder herausschneidet, kann sich das Ergebnis oft sehen lassen, ist hochmodern und unglaublich preisgünstig.

Bild: Das Croptop wurde zusätzlich noch schabloniert.

Den Ausschnitt verändern
Eine Möglichkeit ist: Spitze aufnähen und den Stoff darunter wegschneiden (und natürlich sichern, damit sich der Stoff nicht auflöst).

Aus Top wird Rock
Zwei T-Shirts wurden hier in Streifen geschnitten und anschließend wieder zusammengenäht. Herausgekommen ist dabei ein neuer, modischer Minirock.

Und so wird aus einem T-Shirt ein Kleid
Dafür schneidet man einfach den oberen Teil vom T-Shirt ab und näht einen Tellerrock aus anderem Stoff an.

Sollten Reste vom T-Shirt Stoff übrig bleiben, können auch diese weiter verwendet werden. So kann man den Stoff einfach in Streifen schneiden, einmal kurz dehnen und dann Perlen und Anhänger auffädeln. So entsteht in kurzer Zeit der passende Schmuck zum (zerschnibbelten) T-Shirt.

Tags in Handarbeiten: 


DIY-Fashion: 

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.