Zuschuss zum neuen Bett

17. Mai 2016 - 0:00 -- Bastelfrau


Boxspringbetten sind wahnsinnig bequem und alleine deshalb schon heiß begehrt. Allerdings sind sie auch nicht ganz preisgünstig, so dass sich der eine oder andere darüber freut, wenn er einen Zuschuss für's neue Bett bekommt. Und den kann man natürlich gut in einer Karte verpackt überreichen...

Wer sich die Preise von Boxspringbetten in 180x200 cm Breite ansieht, versteht, dass eine Studentin wie meine Tochter sich solch ein Bett nicht von ihrem Bafög leisten kann. Ein Zuschuss von den Eltern ist daher natürlich willkommen.

Das brauchst du:

  • Schneidevorlage für die Silhouette Cameo
  • Tonpapier in dunkelbraun, hellbraun, weiß und rosa
  • Distress Ink Stempelkissen in passenden Farben
  • Rest Scrapbookingpapier
  • Kartenrohling
  • Bastelkleber
  • schmales, doppelseitiges Klebeband
  • Druckerpapier
  • Schere oder Rollenschneider
  • Malschwämmchen
  • Hobbyplotter wie die Silhouette Cameo

Und so wird's gemacht:

1. Die einzelnen Teile mit dem Hobbyplotter ausschneiden.

bett1.jpg

2. Die Ränder der Einzelteile mit Hilfe eines Malschwämmchens und den Distress Ink Stempelkissen einfärben.

bett2.jpg

3. Die einzelnen Teile übereinander kleben. Ich habe dafür einfachen Bastelkleber verwendet, den ich sehr dünn stellenweise auf die Rückseite gegeben habe.

bett3.jpg



4. Den Kartenrohling rund um den inneren, goldfarbenen Rand mit Distress Ink Farbe einfärben. Die Ränder mit einer Kontrastfarbe betonen.

bett4.jpg

5. Ein Reststück Scrapbookingpapier in die Mitte kleben (diesmal habe ich das doppelseitige Klebeband verwendet).

bett5.jpg

6. Den Schriftzug "Mein Beitrag zu deinem Boxspringbett" ausdrucken. Die Ränder mit Distress Ink einfärben und mit Hilfe des doppelseitigen Klebebandes rechts, links und unten so aufkleben, dass oben eine Öffnung bleibt, in den ein Geldschein gesteckt werden kann.

bett6.jpg

7. Das Bett auf die Vorderseite der Karte kleben.

Tipps und Tricks

  • Ich habe bei dieser Karte mal mit Bastelkleber und mal mit doppelseitigem Klebeband gearbeitet, weil natürlich beide Kleber ihre Vor- und Nachteile haben und ich sie dementsprechend verwendet habe.
  • Die Einzelteile des Bettes habe ich mit Bastelkleber geklebt. Da ich sie aus Tonkarton ausgeschnitten habe, weichte der Kleber ihn nicht durch und die Teile ließen sich gut zusammenkleben und dabei noch kurzzeitig in die richtige Position schieben.
  • Die Vierecke auf und in der Karte haben gerade Kanten. Hier lässt sich das doppelseitige Klebeband besonders gut einsetzen.



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.