25 tollen Bastelanleitungen für Schmuck



Bei den hier verlinkten Bastelanleitungen geht es um jede Art von Schmuck, der aus vielen verschiedenen Materialien gefertigt wird.

1. Eine witzige Idee - Morseketten
Zwar nicht zum Basteln, sondern zum Bestellen - aber trotzdem genial: Perlen im Morsecode zu verschlüsselten Nachrichten aufreihen. Möglich ist dies auf morseketten.de. Dort kann man mit einem Flash-Tool im Morsecode verschlüsselte Nachrichten zu Perlenketten aufreihen. So kann man einfach und schnell eine individuelle Kette mit verschlüsseltem persönlichen Text anfertigen. Man wählt Lederband, Perlen und Verschluss und läßt seine Botschaft oder seinen Namen als Perlen im Morsecode zur Morsekette aufreihen. Eine Morsecode-Kette ist ein Geschenk, dass zweimal überrascht, denn mit der Kette erhält man eine geheime Nachricht. Der Beschenkte kann sie durch das beigelegte Morsecode-Alphabet entschlüsseln, während die Kette für Uneingeweihte lediglich ein schönes Schmuckstück darstellt. Aber man kann sich solche Ketten natürlich auch selbst machen. Dabei hilft das Morsealphabet bei Wikipedia.

2. Schmuck aus Pferdehaar
Elke hat vor 15 Jahren bei Maria Schmidt, Nürnberg das Hitchen erlernt. Mittlerweile fertigt sie Armbänder, Ketten und Halfter in verschiedenen Farben und Größen. Sehr beliebt sind dabei Arbeiten aus den Schweifhaaren des eigenen Pferdes. Alle Arbeiten sind in 925er Sterlingsilber gefasst. Unter anderem werden auf der Seite auch Kurse angeboten, so dass man das Hitchen selbst erlernen kann. 

3. Anstecknadeln aus Tannenzapfen
Tja... das hört sich jetzt vielleicht ein bisschen wie Basteln für Naturfreaks oder Basteln für Kinder an - trifft auch beides zu - aber das ist nicht alles. Dieser Schmuck ist nämlich trotz des Grundmaterials relativ filigran und dass er aus Tannenzapfen gebastelt wird, sieht man eigentlich nur, wenn man es weiß.

4. Vorlagen für Freundschaftsbändchen
32 kostenlose Muster für Freundschaftsbändchen

5. Verschiedene Schmuckstücke aus Friendly Plastic
Bei dieser Webseite handelt es sich um einen englischsprachigen Shop - aber Anregungen darf man sich ja trotzdem holen, oder? Ihr müsst auf der Seite nach unten scrollen. Dort findet ihr dann die verschiedenen Schmuckstücke, die aus Friendly Plastic geformt wurden.

6. Schmuck basteln bei Dorothy Wood
Im Blog von Dorothe Wood gibt es Bastelanleitungen für das Basteln mit Swarovski Elements. Noch gibt es nur einige wenige Anleitungen: ein einfaches Armband, Makramée-Anleitungen für Ketten und Armbänder sowie eine Bastelanleitung für Ohrringe. Hoffen mir mal, dass es bald mehr wird, denn die Sachen sind eigentlich recht schön.

7. Geflochtenes Lederband ohne Anfang und Ende
Ein geflochtenes Armband besteht normalerweise aus drei Bändern, die miteinander verflochten werden. Nicht so bei diesem Armband, denn es besteht nur aus einem einzigen Lederstreifen.

8. Schmuck verschönern mit Nagellack
Ja, du hast richtig gelesen. Bei diesem Schmuck handelt es sich um preisgünstigen Modeschmuck aus neutralen Strasssteinen, die einfach mit Nagellack bemalt wurden. Nun sehen die Teile aus, als wären sie emailliert.

9. Anhänger aus Salz- und Pfefferstreuer
Und schon sind wir wieder in der Rubrik "Kaum zu glauben..." Dieser Kettenanhänger wurde aus den oberen Teilen von Salz- und Pfefferstreuern gebastelt. Wenn ich mir das gute Stück so ansehe, bekomme ich irgendwie das Bedürfnis, in den nächsten 1-Euro-Laden zu gehen und dort einmal ordentlich zuzuschlagen. Denn diese Anhänger beweist wieder einmal, dass man mit fast allem tolle Dinge basteln kann.

10. Schmuckanhänger der etwas anderen Art
Und wieder habe ich eine Bastelanleitung für einen Anhänger gefunden, für den es eigentlich die Rubrik "Alles ist zum Basteln da" geben sollte. Gebastelt wird nämlich diesmal mit einer Unterlegscheibe, Musterbeutelklammern und ähnlichen "schmuckuntypischen" Bastelmaterialien.

11. Schmuckteile aus Kupferrohren
Schmuckteile lassen sich aus allen möglichen Materialien basteln - in diesem Beispiel aus Kuperrohren, etwas Draht und ein paar Vintagebildern. Ich habe keine Ahnung, wie schwer die Teile letzten Endes werden - ich werde es aber auf jeden Fall demnächst einmal ausprobieren, denn ich finde diese Schmuckteile schon toll...

12. Schlauchperlen
Man nehme ein Stück durchsichtigen Schlauch, ein Stück Papier mit einem mehr oder weniger bedeutungsvollem Wort, ein paar Perlen und ein bisschen Draht - und schon wird eine ganz individuelle, originelle Perle daraus - einfach und schnell zu Basteln und auf jeden Fall ein Unikat.

13. Schmuckanhänger aus Gießharz
Früher haben wir aus Gießharz vor allen Dingen Briefbeschwerer gebastelt. Mit den Formen, die es heute zu kaufen gibt, kann man aber noch ganze andere Dinge gießen - nämlich Schmuckanhänger und andere Schmuckteile. Zu finden sind hier viele verschiedene Möglichkeiten, wie man die Gießlinge gestalten kann.



14. Papierperlen mit Schmuckkappen
Abgesehen von diesen wunderschönen Papierperlen mit Schmuckkappen, findest du auf der Webseite noch viele andere Papierperlen - genauer gesagt: Papierperlen in allen Variationen, denn die gesamte Webseite beschäftigt sich ausschließlich damit.

15. Jewelry Swap - Schmuck Swap
Auf dieser Webseite könnt ihr die unterschiedlichsten Schmuckstücke bewundern. Sie stammen aus einem Schmuckswap und sind genau so unterschiedlich wie die Teilnehmerinnen des Swaps.

16. Altered Bead Challenge
Die Bilder eines Swaps, bei dem es um Perlen ging.

17. Armband aus der Werkzeugkiste
Alles was du brauchst, sind ein Stück Schnur und ein paar Muttern. Schon kann es losgehen mit dem Basteln. Allerdings denke ich, dass das Armband relativ schwer wird - aber egal... man kann es ja trotzdem erst einmal ausprobieren, im Zweifelsfall wird das Ganze wieder aufgemacht und zurück in den Werkzeugkasten geschüttet...Die Webseite ist auf englisch - macht aber nichts, denn es sind viele Bilder in Form einer Schritt-für-Schritt-Anleitung online. 

18. Schmuck und Mode mal ganz anders
Ein Ring, der aus lauter Barbie-Schuhen besteht, Tränenohrringe mit den passenden Augen und andere ausgefallene Schmuck- und Modeideen, bei denen Barbie-Teile verarbeitet wurden, findest du auf dieser, leider englischsprachigen, Webseite.

19. Marcies Manor-Beading
Auf dieser Seite gibt es nicht nur fertige Perlenarbeiten (überwiegend Schmuck) zu bewundern, sondern auch kostenlose Vorlagen (zu finden unter "Freebies" - etwas weiter unten auf der Seite). Allerdings dauert der Aufbau der Seiten ewig und drei Tage und die aufgeführten Links sind leider nicht mehr alle erreichbar. Wer sich diese Seite ansehen möchte, muss also ein wenig Geduld und Verständnis mitbringen.

20. Ohrringe aus alten Schallplatten
Die Anleitung ist leider auf Englisch, deshalb gibt es hier nicht nur den Link zur Seite, sondern auch eine kleine Erklärung, wie es gemacht wird (auf deutsch natürlich).Zuerst einmal: Das Ganze ist nichts für Kinder. Die Schallplatte muss nämlich erhitzt werden und sondert dabei Dämpfe ab, die gesundheitsschädlich sind. Außerdem wird das Vinyl extrem heiß, so dass man sich heftig daran verbrennen kann.Wichtig ist auch, dass man alle Werkzeuge, die man in Verbindung mit dem erhitzten Vinyl verwendet, nicht mehr bei der Verarbeitung von Lebensmitteln verwenden sollte.Gearbeitet wird wie folgt:Zuerst wird die Schallplatte auf eine hitzefeste Unterlage gelegt, mit einem Embossingfön erhitzt und dann mit einer Schere in kleine Stücke geschnitten. In das obere Ende ein Loch bohren. Die Ecken mit Sandpapier bearbeiten, bis keine scharfen Kanten mehr vorhanden sind.Tja... und dann werden die Vinylstücke verziert, wie immer man das möchte.Als Ohrhänger werden Fischerhaken verwendet.

21. Decenarios
In Brasilien entstanden, auf der WM 2010 von Shakira berühmt gemacht, sind die Decenarios nun endlich auch bei uns angekommen und versprechen DER Sommertrend des Jahres zu werden. Decenarios sind geknotete Bänder, die man trendy um das Handgelenk und den Fußknöchel tragen kann. Der Schiebeverschluss lässt die Decenarios sowohl Frauen als auch Männer schmücken. Sie lassen sich als Rosenkranz verwenden und werden nach lateinamerikanischem Brauch oft zu religiösen Anlässen wie Geburt, Erstkommunion oder Hochzeit verschenkt. Jede Farbe bringt ihre eigene Bedeutung mit sich. Sie können einzeln oder zusammen getragen werden – als Glücks- oder Freundschaftsarmband. Mix & match!

22. Perlentreff
Beim Perlentreff, dem Portal für creative Leute kann jeder mitmachen, der sich für dieses tolle Kunsthandwerk interessiert - egal ob Profi oder Anfänger und egal ob ihr Glasperlen, Papierperlen oder andere Perlen herstellt.

23. Schokoladenperlen
Eine lustige Idee! Solltet ihr euch unbedingt ansehen! Es geht dabei übrigens nicht wirklich um Schokolade, sondern um Glasperlen.

24. Mazel Tov!
Eigentlich handelt es sich hier um einen Shop. Aber ansehen kann man sich die Perlenarbeiten ja trotzdem einfach - man muss ja nicht gleich etwas kaufen. Anregungen gibt es auf jeden Fall satt - zum Beispiel findet man Schmuck aus Brillengläsern, Fotos und Uhrenteilen. In letzter Zeit sind aber auch noch eine Menge Tutorials dazugekommen, so dass man nun auch komplette Anleitungen findet.

25. Trommelsteine und Steinetrommel
Alles, was man über die Herstellung von Trommelsteinen wissen möchte, findet ihr auf der Webseite von T. Budler.

Tags: 
DIY-Fashion: 


Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.