Armbänder aus Gummiringen mit Hilfe einer Gabel basteln - Anleitung 1



Statt eines Looms - also eines Rahmens - kann man auch eine Gabel als Hilfsmittel beim Knüpfen bzw. Häkeln von Rubberbands verwenden. Ich selbst benutze dann noch nicht einmal mehr eine Häkelnadel - ich finde es einfacher, dann nur noch die Finger zu benutzen.

Das brauchst du:

Bastelmaterial:

  • Gummiringe in zwei verschiedenen Farben
  • S-Clip zum Verbinden der beiden Enden



Bastelwerkzeug:

  • eine Gabel



Und so wird's gemacht:

1. Einen Gummring in der ersten Farbe zur Acht drehen und über den 1. und 3. Zinken der Gabel schieben.

2. Einen Gummiring in der zweiten Farbe zur Acht drehen und über den 2. und 4. Zinken der Gabel schieben.

3. Schritt 1 und 2 wiederholen. Die Gabel sieht dann von hinten so aus:

und von vorne so:



4. Die Gabel so drehen, dass du sie von vorne siehst und bei jedem Zinken das Gummi von unten über die Spitze ziehen. So alle Zinken arbeiten. Die Gabel sieht dann von vorne so aus:

5. Die Schritte 1, 2 und 4 fortlaufend wiederholen.

6. Wenn das Armband lang genug ist, die Gummiring-Schlaufen vom ersten Zinken über den zweiten und vom vierten über den dritten Zinken ziehen.

7. Die verbleiben beiden Schlaufen vorsichtig abziehen und durch die erste Seite des S-Clips ziehen. Die beiden Gummiring-Schlaufen am Ende des Bandes durch die andere Seite des Clips ziehen. Fertig.

 

Tipps und Tricks:

Zu Anfang sehen die Gummibänder auf der Rückseite der Gabel ziemlich verwuschelt aus.





Man muss sie nur nach jedem Arbeitsgang glatt ziehen. Dann sehen sie nach einer Weile so aus:



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.