Badezusätze aus Kräutern und Gewürzen

21. Dezember 2008 - 17:59 -- Bastelfrau


Aus Kräutern und Gewürzen lassen sich im Handumdrehen Badesäckchen und ähnliches Herstellen, deren Inhalt gar nicht teuer sein muss, aber trotzdem richtig, richtig gut ist.

Teilweise findet man die Zutaten sogar in der Küche, so dass man diese Geschenke auch noch in letzter Minute basteln kann. Je nachdem, wie die fertigen Zusätze später verpackt werden, muss man nämlich keine ganzen Melissen- oder Pfefferminzblätter kaufen. Ist die Verpackung geschlossen, tut es zum Beispiel auch preisgünstiger Tee. Dazu den Teebeutel einfach aufschneiden.

Zucker und Gewürze-Bademischung

Eine Bademischung, die an Weihnachtsgebäck erinnert.

1/2 Tasse Backpulver

2 EL Zucker

1 TL gemahlenen Zimt

1/2 TL gemahlenen Ingwer

1/4 TL gemahlene Nelken

Die Zutaten gut miteinander vermischen. Im luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahren.

Text für den Geschenkanhänger:

2 TL Bademix ins warme Badewasser geben und genießen.

Muntermacher

Ein Sud aus Kräutern, der dem Badewasser zugefügt wird.

2 Hände voll Rosmarin

1 Hand voll Pfefferminze

1 Hand voll Geranie

5 Tropfen Rosmarin

Text für den Anhänger:

Die Kräuter in einem Emailletopf mit Wasser gut bedecken, einmal aufkochen und dann 10 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb ins heiße Badewasser geben.

Rosmarin hat einen besonders aromatischen Duft und nach einer Viertelstunde wird die Haut prickeln.

Der Rosmarin war den alten Griechen heilig und wurde der schönen Aphrodite geweiht. Er belebt den Körper und erhellt den Geist. Dieses Kraut hat einen starken Ruf. Nicht nur in der Küche als kräftiges Gewürz südländischer Speisen, sondern auch im Kopfkissen. Rosmarin soll Kopfschmerzen vertreiben und das Erinnerungsvermögen stärken.

Entspannungsbad mit Majoran

Zwar ist der Duft dieses Bades sehr gewöhnungsbedürftig, darfür wirkt Majoran krampflösend auf Körper und Geist. Es dämpft die Aufnahmebereitschaft der Sinnesorgane und macht für viele Reize unempfänglich.



Eine beliebige Menge Majoran (pro Bad werden 50 g benötigt) in ein Säckchen packen. Dazu (eventuell) 1 Fläschchen ätherisches Majoranöl.

Text für den Anhänger

Aus 50 g Majoran einen starker Aufguss kochen und durch ein Sieb ins Badewasser geben. Die Kräuterreste in einen Baumwollbeutel geben und als Badesäckchen zusätzlich ins Wasser hängen. Wem der Aufguss noch nicht stark genug ist, gibt zusätzlich 10 Tropfen Majoranöl dazu.

Fit für den Tag

Auch dieser salzlose Badezusatz ist schnell und einfach gemischt.

2 Hände voll Rosmarin

1 Hand voll Pfefferminze

1 Hand voll Geranie

5 Tropfen Rosmarin

Text für den Anhänger:

Die Kräuter in einem Emailletopf gut mit Wasser gut bedecken und zum Kochen bringen. 10 Minuten ziehen lassen, dann durch ein Sieb ins heiße Badewasser geben.

Achtung: Nach ca. nach einer Viertelstunde fängt die Haut an zu prickeln - dabei handelt es sich um einen durchaus erwünschten Effekt.

Rosmarin galt bei den alten Griechen als heilig und wurde der schönen Aphrodite geweiht. Er soll den Körper beleben und den Geist erhellen.

Indisches Bad

Zu einem starken Aufguss verkocht, ergeben diese Zutaten ein sehr wonniges Bad. Das Rezept stammt aus Indien.

Ein Stück Zimtrinde

1 Handvoll Melissenblätter

1 Handvoll Rosmarin

Text für den Anhänger:

Die Zutaten in einem Emailletopf gut mit Wasser gut bedecken und zum Kochen bringen. 10 Minuten ziehen lassen, dann durch ein Sieb ins heiße Badewasser geben.

Bild: Jens Bredehorn  / pixelio.de



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Das könnte dich auch interessieren:

23.03.2016 - 13:58
11.03.2016 - 13:05
11.03.2016 - 13:02
11.03.2016 - 13:00
11.03.2016 - 12:55