Bettwäsche bemalen

20. Januar 2016 - 17:26 -- Bastelfrau


Vor einigen Monaten habe ich einfache, naturfarbene Bettwäsche gekauft - natürlich mit dem Hintergedanken, dass man sie ja bemalen kann. Da mir dann aber leider die Ideen ausblieben, habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht und einige tolle Ideen gefunden. Bei einer davon handelte es sich um ein Set, bestehend aus Bettwäsche und auswaschbaren Filzstiften. Die Bettwäsche hatte ich schon, also mussten nur noch die Stifte her...

Eigentlich hatte ich gedacht, dass man eine Rennbahn auf die Wäsche malen könnte. Mein Enkel hat mir aber direkt einen Strich durch die Rechnung gemacht und etwas ganz anderes gemalt. Aber wer weiß? Vielleicht wird es beim nächsten Mal ja die Rennbahn.

Das brauchst du:

  • Baumwollbettwäsche in Weiß oder Natur
  • Auswaschbare Filzstifte

 

Und so wird's gemacht:

  1. Die Bettwäsche ohne Weichspüler auswaschen, trocknen und bügeln.
  2. Eine Plastikfolie in den Bezug legen, damit die Farbe nicht durchschlägt.
  3. Die Bettwäsche mit den Filzstiften bemalen.
  4. Die Farbe trocknen lassen. Die Plastikfolie entfernen. Fertig.

bettwaesche4.jpg



Tipps und Tricks

  • Die Bettwäsche muss unbedingt gebügelt werden, damit das Malen einfacher wird.
  • Bei den Filzstiften darauf achten, dass sie auswaschbar sind.
  • Je nachdem, wie alt das Kind ist, Stifte mit dicker und robuster Spitze wählen.
  • Bei unserer Malaktion war die Farbe praktisch sofort trocken - außer bei der Sonne, da mein Enkel sich hier ganz besonders viel Mühe gegeben hat.
  • Bei uns war die Malaktion ein richtig großer Erfolg. Mein Enkel (5 Jahre alt) hat sich mit dem Bemalen der Bettwäsche wesentlich länger beschäftigt, als wenn er einfach ein Bild gemalt hätte.

Achtung!

  • Schon vor der Malaktion sollte man mit dem Kind darüber reden, dass es zum einen nur die spezielle Bettwäsche bemalen darf und dafür auch nur die speziellen Stifte verwenden soll.

Was wir noch nicht wissen

  • Bisher haben wir nur gemalt. Mein Enkel hat in dieser Bettwäsche noch nicht geschlafen. Da die Stifte auswaschbar sind, sind wir nicht sicher, wie die Farbe reagiert, wenn man mit dem Gesicht darauf liegt. Das werden wir am Wochenende ausprobieren, wenn der junge Mann nicht in den Kindergarten muss.

So lief meine Suche nach einer Idee ab

  • Meine erste "Inspiration" habe ich bei Baby-Walz bekommen. Dort habe ich Bettwäsche mit aufgedruckten Rennautos und einer Rennbahn gefunden. Dadurch kam ich auf die Idee, dass man eine Rennbahn auf die Bettwäsche malen und so auch direkt darauf spielen könnte.
  • Bei meiner weiteren Suche bin ich dann auf ein Set bestehend aus Bettwäsche und wiederauswaschbaren Stifte gestoßen. Die Idee fand ich einfach genial.
  • Also habe ich mich auf die Suche nach entsprechenden Stiften gemacht und habe dabei festgestellt, dass es diese Stifte von verschiedenen Herstellern gibt. Gekauft habe ich dann Stifte von Crayola, Staedtler und Pelikan. So können wir verschiedene Stifte ausprobieren. Dazu werden mein Enkel und ich die Stifte natürlich noch ausgiebig testen. Im Moment haben die Crayola-Stifte ganz eindeutig die Nase vorne.



Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

Ich engagiere mich aktiv in der Flüchtlingshilfe beim Arbeitskreis Asyl Selm und betreue ehrenamtlich Flüchtlinge aus den verschiedensten Ländern. Wenn dir meine Webseite gefällt, würde ich mich freuen, wenn du meine ehrenamtliche Arbeit mit einer Spende an den Arbeitskreis Asyl Selm unterstützen würdest:

 

Katholische Kirchengemeinde St. Ludger
Arbeitskreis Asyl Selm - Bastelfrau
Volksbank Selm-Bork eG
IBAN DE76 4016 5366 0014 0281 02

Das könnte dich auch interessieren:

24.05.2016 - 13:14
21.05.2016 - 11:21
20.05.2016 - 14:02
17.05.2016 - 00:00
12.05.2016 - 11:43