Selbst gebastelt: Dekoration für den Geburtstagstisch



"Geburtstage zählt man nicht – man feiert sie", sagte einst Lo Lange. Und Recht hat er. Steht eine Geburtstagsfeier ins Haus, macht sich so mancher Gedanken, wie diese vor allem eins werden kann: nämlich individuell und ein echter Knaller. Eine selbst gebastelte Dekoration auf dem Geburtstagstisch sorgt oft schnell für Freude.

Tipps: Was ist als Geburtstagstischdekoration möglich?

An diesem Feiertag sollte die Tischdekoration eher ausfallend als dezent sein. Zahlreiche Accessoires können hier selbst gestaltet werden. Das Besteck schlüpft in eine eigens gefertigte Tasche, auf dem Teller liegt eine selbst gebastelte Geburtstagskarte. Bunte, ausgeschnittene und aufgenähte Buchstaben formen „Happy Birthday“ auf der Tischdecke. Konfetti schmückt den Tisch. Die selbst gebastelte Etagere setzt den Geburtstagskuchen besonders in Szene. Komplettiert wird der selbst gestaltete Geburtstagstisch mit Namenstasse für das Geburtskind.

Ausgefallen: So gelingt der individuelle Geburtstagsumschlag
Das Geburtstagskind liebt Blumen, ist aber im Winter geboren? Dann wird es nicht ganz so einfach, eine blumige Dekoration zu gestalten. Natürlich können auch in der kalten Jahreszeit Blumen auf dem Tisch verteilt werden. Individueller ist jedoch ein Geburtstagsumschlag mit einer Blüte, die nie verblüht.

Das brauchst du:

  • einen farbigen Briefumschlag
  • farbiges Tonpapier
  • Schere
  • Kleber
  • Nadel
  • Faden
  • und einen Knopf

Und so wird`s gemacht:

  1. Wer mag, kann als Erstes einige Streifen schneiden und auf dem Briefumschlag platzieren. Für die Blume musst Du lediglich zwei Blütenformen in unterschiedlichen Größen aus dem Tonpapier ausschneiden.

    geburtstagskarte1.jpg
    Bild: elena.hramowa/Bigstock.com

  2. Diese werden versetzt aufeinander geklebt. Du kannst die Blütenblätter dann noch etwas hochknicken. Zum Schluss wird der Knopf mittig angenäht.

    geburtstagskarte3.jpg
    Bild: elena.hramowa/Bigstock.com
     

  3. Die Blume wird auf den Umschlag geklebt.

    geburtstagskarte2.jpg
    Bild: elena.hramowa/Bigstock.com



 

Individuell: Die selbst gestaltete Kuchen- und Muffin-Etagere

etagere.jpg
Bild (auch ganz oben): Amawasri/Bigstock.com

Für dieses Prunkstück des Geburtstagstisches gibt es verschiedene Varianten. Einerseits können drei runde Spiegel (in unterschiedlichen Größen) mit dem richtigen Kleber  auf Glaskerzenständer geklebt werden. Aber auch aus alten Tellern kannst Du eine tolle Etagere basteln.

Dazu brauchst du:

  • 1 Speiseteller
  • 1 Kuchenteller
  • 1 Untertasse
  • Keramikbohrer (6 mm)
  • Diamantbohrer (6 mm)
  • Bohrmaschine
  • Lineal
  • Stift
  • Etageren-Stangenset

Und so wird's gemacht:

  1. Mit Hilfe des Lineals bestimmst Du die Mitte der Teller und markierst sie mit dem Stift. An dieser Stelle wird ein Loch gebohrt – zunächst mit dem Keramikbohrer aufgeraut, dann mit dem Diamantbohrer vervollständigt. Achtung: Hier sollte nicht zu stark gebohrt werden, sonst springt der Teller. Sind alle drei Löcher verbohrt, kannst Du sie mit dem Etageren-Stangenset verschrauben.
  2. Wer sich nicht daran traut, kann etwas dickere Graupappe wählen. Hier werden die Etagen kreisrund ausgeschnitten und mit Tonpapier, Scrapbookingpapier oder anderen schön gemusterten Papieren beklebt. Als Verbindung können stabile Trinkbecher oder mit Geschenkpapier beklebte und ebenfalls stabile Papprollen dienen. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Belohnt wirst Du auf jeden Fall mit leuchtenden Augen vom Geburtstagskind!

 

 



Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.