Bullet Journal – Reiseplanung leicht gemacht

26. Juni 2018 - 21:04 -- Becky


Bullet Journal USA Reisevorbereitung

Bullet Journals – einer der Top Trends der vergangenen Monate. Wer sich erst mal eins angeschafft hat, möchte es nicht mehr missen. Wer noch keins hat sollte sich schnellsten eins besorgen. Denn mit Bullet Journals lässt sich nicht nur super planen und den Alltag strukturieren, sondern hier kann man auch seiner Kreativität freien Lauf lassen. Einige Tipps, wie man das Bullet Journal für die Planung einer Reise nutzen kann, findest du in diesem Artikel.

Das Bullet Journal kann einem ein treuer Begleiter in jeder Lebenslage sein. Besonders für die Planung von Reisen oder längeren Ausflügen eignet es sich gut. Schon als Teenager wollte ich unbedingt mal in die Vereinigten Staaten reisen. Die USA, das Land mit den unbegrenzten Möglichkeiten bietet ebenso viele Urlaubsaktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Attraktion. Daher bietet es sich an, erst mal ein Brainstorming zu machen und aufzuschreiben, was einem zu Amerika so einfällt. Dazu gehören neben den interessantesten Staaten, Städten und Sehenswürdigkeiten natürlich auch Kulturangebote, kulinarische Köstlichkeiten und landestypische Aktivitäten. Da die amerikanische Kultur besonders unsere Film-, TV- und Musikwelt prägt, kann es lohnenswert sein, auch davon die eigenen Favoriten aufzuschreiben. Dies kann zum einen als Anregung dienen für Aktivitäten, Essen oder dergleichen, aber zum anderen besteht vielleicht die Möglichkeit das Set zu besuchen oder auf Konzerte zu gehen.

Wenn man sich erst mal im klaren darüber ist, was man in Amerika alles machen möchte, sollte man anfangen Informationen einzuholen. Dazu gehört vor allem, dass man sich mit den Einreisebestimmungen des Landes auseinander setzt. Für die USA braucht man in jedem Fall einen gültigen Reisepass. Je nach Nationalität brauch man auch ein Visum. Mit deutscher Nationalität und einer maximalen Reisedauer von 90 Tagen reicht meist eine ESTA Genehmigung. Informationen über dieses Programm findet man reichlich im Internet zum Beispiel auf der Seite ESTA Antrag. Für Menschen andere Nationalitäten oder bei längerer Verweildauer findet man weitere Informationen bei der US-Botschaft. 

Ein wichtiger Punkt, den es zu beachten gilt, ist auch die Frage der Währung und des Bezahlens. Für eine Amerika-Reise ist eine Kreditkarte notwendig. Man braucht sie nicht nur für das Bezahlen der ESTA Genehmigung, sondern auch für den Zahlungsverkehr während der Reise, da in den USA fast nur mit der Kreditkarte bezahlt wird. 

Um sich einen besseren Überblick über die benötigten und eingeholten Informationen zu erhalten, bietet sich eine To-Do Liste im Bullet Journal an. Damit man alles übersichtlich auf einem Blick hat, sollte man die wichtigsten Informationen auf einer separaten Seite notieren. 

Um sich einen besseren Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen, die einem das Land bietet, lohnt es auch, sich diverse Dokumentationen anzuschauen. Unter Umständen stößt man so erst auf die richtig interessanten Sachen. 
Auch sollte man sich über die Kultur des Reiselandes informieren – zum Beispiel über etwaige Kleiderordnungen, Essgewohnheiten oder sonstigen Verhaltensregeln. 

Wenn man sich gut informiert hat, wird es Zeit sich einen Plan zurecht zu legen. Besonders bei Visa, Kreditkarte und Reisepass ist es wichtig, sich früh genug darum zu kümmern. Auch hier kann einem das Bullet Journal weiterhelfen. Nach Zeiträumen kategorisiert, bietet diese To-Do Liste einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Aufgaben.



Eine der wichtigsten Aufgaben vor der Reise ist natürlich auch die Beschaffung des Reise-Budgets. Damit man einen Überblick behält, bietet sich ein Sparplan an. Nach jeder Spar-Etappe kann man hier entweder, wie bei einer To-Do-Liste, das Ziel abkreuzen oder ausmalen. Hier wird der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Viele Inspirationen finden sich hierfür auch auf unserem BuJo-Pinterest. Besonders motivierend ist es, sich das Ziel des Sparens vor Augen zu führen. Wer besonders begabt im Zeichnen ist, kann sich beispielsweise Teile der geplanten Reise an den Rand zeichnen. Für die weniger begabten Menschen unter uns eignen sich auch ausgedruckte Bildchen, wie wir sie schon für unsere Spardose aus einem Objektrahmen verwendet haben.

Auch eine Packliste lässt sich super in das Bullet Journal integrieren.

Aber nicht nur vor der Reise, auch während der Reise und sogar nach der Reise kann einem das Bullet Journal eine wichtige Stütze sein. Neben dem detaillierten Reiseplan, lassen sich hier auch sämtliche Ausgaben protokollieren. Neben einem täglichen Tagebuch, indem man die Erlebnisse des Tages aufschreibt kann man auch später noch Fotos und andere Erinnerungen in das Bullet Journal einkleben und hat so ganz leicht und fast wie nebenbei eine wundervolle Erinnerung an die Reise zusammengestellt.

Natürlich lässt sich auf diese Art und Weise nicht nur das normale Bullet Journal füllen. Auch als Notizbuch nur für die Reise, lässt sich bestimmt genug Organisatorisches, aber auch Erlebnisse und Erinnerungen sammeln, um es als Reisetagebuch zu füllen. Genug Inspirationen bietet einem hier -wie immer- vor allem Pinterest. 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Yieldkit. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Yieldkit automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Yieldkit einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Yieldkit findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Yielkit generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.