Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Ägyptisches Koshari

16. Dezember 2010 - 5:26 -- Gast (nicht überprüft)
Koshari ist ein traditionelles ägyptisches Gericht und gilt als Nationalgericht des Landes. Ebenso wie Fool Medemmas findet man Koshari in jedem kleinen Restaurant oder Schnellimbiss Äyptens - quasi wie Fastfood. Das Rezept ähnelt dem indischen Khichidi und wie bei fast allen afrikanischen Gerichten, findet man auch hier unterschiedliche Schreibweisen, wie beispielsweise Kushari, Kosheri oder Koshary.



Koshari besteht hauptsächlich aus Linsen, Reis und unterschiedlichen Nudelsorten wie Makkaroni und/oder Vermicelli und wird mit Tomatensauce gegessen. Das Gericht eignet sich hervorragend für Vegetarier und Veganer, da es weder Fleisch noch sonstige tierische Produkte enthält (Achtung:für Veganer müssen Nudeln ohne Ei verwendet werden!).Koshari ist nicht nur sättigend, gesund und schnell zu zubereiten sondern auch noch sehr günstig.


Zutaten:
3/4 Tassen braune Linsen

4 Tassen Wasser

3/4 Tassen Langkorn-Reis

1 Tasse Makkaroni

2 EL Öl

2 große Zwiebeln.

4 Knoblauchzehen

1 Dose gehackte Tomaten

1/4 TL gemahlene Chilies

Salz und Pfeffer


Zubereitung:

1. Linsen und Wasser in einem Topf zum kochen bringen und bei mittlerer Hitze 25 Minuten köcheln lassen.
2. Reis zu den Linsen geben und weitere 20 Minuten garen bis der Reis gar ist.
3. In einem weiteren Topf Wasser aufkochen lassen und leicht salzen. Die Makkaroni hinzugeben und nach Packungsanleitung kochen lassen (ca. 8 Minuten).
4. Währenddessen die Zwiebeln schälen und grob würfeln und den Knoblauch hacken.
5. Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und glasig dünsten.
6. Tomaten und Chilies in die Pfanne geben und 10-20 Minuten köcheln lassen.
7. Linsen, Reis und Nudeln miteinander vermischen und in eine große Servierschüssel geben.
8. Die Tomatensauce ebenfalls in einer Schüssel servieren.

Tipp 1:
Röstzwiebeln über den Reis streuen bevor man die Tomatensauce hinzu gibt.

Tipp 2:
Man kann auch Kichererbsen hinzugeben.

Tipp 3:
Als Sauce zu Koshari eignet sich auch Dim'a misabbika oder Ta'leya.

Archiv: 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.