Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Heiraten in Dänemark, Afrika oder Deutschland? - Teil 1

21. Januar 2011 - 15:36 -- Gast (nicht überprüft)

Heiraten in Dänemark, Afrika oder Deutschland?

Irgendwann wird sich sicher jedes Afro-deutsche Paar, das plant zu heiraten, fragen, ob es in Deutschland, Dänemark oder in dem afrikanischen Heimatland des Partners heiraten will. Ich selbst kenne alle drei Fälle aus meinem Freundeskreis und meiner Familie: So war ich schon Trauzeuge in Afrika, Gast auf einer Hochzeit in Deutschland und Braut in Dänemark.

Heiraten in Afrika
Es gibt unterschiedliche Gründe warum man sich für eine  Hochzeit im Ausland entscheidet. Eine Hochzeit in Afrika mit allen Verwandten kann sehr schön sein. Da die afrikanischen Familien meist sehr groß sind und natürlich auch Freunde und Nachbarn eingeladen werden (können), kann so eine Feier schnell riesig werden und mit enormen Kosten verbunden sein. Die Familie des Partners nach Afrika zu holen ist zwar in Bezug auf die Visa einfacher, als andersherum, aber sehr teuer. In Afrika zu heiraten bietet sich dennoch an, wenn der Partner noch keine gültige Aufenthaltserlaubnis für Deutschland hat. Man kann seinen Partner auch mit Hilfe eines Visums zwecks Heirat her holen. Allerdings braucht man hierfür einiges an Geduld und muss bereit sein ständig bei Behörden anzurufen, um endlich die nötigen Papiere zusammen zu bringen.

Heiraten in Deutschland
Ähnliches erwartet einen aber auch bei einer Hochzeit in Deutschland. Problematisch ist hierbei auch, dass mein keine Informationen darüber bekommt welche Dokumente man für die Hochzeit brauchen würde, wenn man sich nicht konkret bei dem Standesamt anmeldet. Wahrscheinlich hat man nur ein Standesamt zur Auswahl. Paare die in unterschiedlichen Orten wohnen, können allerdings wählen. Wählt man lieber das Standesamt in der größeren Stadt, weil sie sich eher mit Ausländerfragen auskennen? Oder ist gerade das der Nachteil und die Kleinstadt die bessere Wahl? Oder nimmt die Kleinstadt alles ganz genau und will keinen Fehler machen? Tatsache ist die Wahl des Standesamtes und auch der zuständige Sachbearbeiter können einen großen Unterschied bei dem Fortschritt der Hochzeitsvorbereitung ausmachen.

Archiv: 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.