Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Afrikainfos

Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  afrikainfos.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Hier findet ihr nun alle Rezepte und Artikel, die ihr vorher auf afrikainfos.de gefunden habt. Die Rezepte werden nach und nach in den Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  afrikainfos.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Hier findet ihr nun alle Rezepte und Artikel, die ihr vorher auf afrikainfos.de gefunden habt. Die Rezepte werden nach und nach in den Bereich "Kreative Küche" übernommen. Der Rest der Artikel wird erst einmal in dieser Rubrik bleiben.
Die Artikel, die sich im Moment in dieser Rubrik befinden, sind nicht kategorisiert, wie es auf afrikainfos der Fall war, da ich die Kategorien bei der Datenrettung leider nicht übernehmen konnte. Es bleibt daher leider nur die Möglichkeit, in dieser Rubrik zu stöbern. Alternativ kannst du aber auch die Suchfunktion oben rechts auf der Seite zu verwenden, falls du etwas bestimmtes suchst. Mittlerweile sollten alle Artikel, die ich übernommen habe, darüber zu finden sein.
Die Webseite Afrikainfos gehört meiner Tochter, die Kultur und Gesellschaft Afrikas studiert hat und dort ihre Hausarbeiten veröffentlicht hatte. Sie hatte auf der Webseite außerdem News veröffentlicht, über Veranstaltungen unterrichtet, Bücher vorgestellt, Webseiten zum Thema Afrika verlinkt und weitere Infos gesammelt - eben alles zusammengetragen, was sie für sinnvoll und interessant hielt. Leider blieb durch Kind, Studium und Arbeit nicht genug Zeit, um die Webseite regelmäßig zu aktualisieren, so dass auch wenn die Rezepte eingeordnet sind, die in die verschiedenen Rubriken auf Bastelfrau.de passen, der Rest der Artikel in diesem Archiv bleiben werden. Das bedeutet, dass Afrikainfos.de zur Zeit zwar nicht aktiv ist, die Inhalte aber trotzdem "gerettet" sind - allerdings, wie oben schon erwähnt, leider "unsortiert".
Aber auch hier werden die Artikel nach und nach überarbeitet. Einige werden allerdings auch gelöscht (zum Beispiel Veranstaltungshinweise, die schon längst Vergangenheit sind) und andere bleiben einfach so, wie sie sind.

Archiv: 

Tunesische Pfefferpaste "Hrous"

1. Juli 2010 - 0:37 -- Gast (nicht überprüft)

NEU!!!! Neue Variante für die Zubereitung von Hrous! NEU!!!!!!

Hrous wird in Tunesien zum Würzen von Couscous, Suppen und Eintöpfen verwendet. Mit der scharfen Paste lassen sich aber auch wunderbar Marinaden oder Salatdressings herstellen. Neben dem Pfeffer sind Zwiebeln Hauptbestandteil dieser Gewürzpaste.


Entstehung der Kanga

30. Juni 2010 - 20:50 -- Gast (nicht überprüft)
Zur Entstehung der Kangas liegen mir zwei unterschiedliche Quellen vor. Leider passen die Aussagen nicht 100% zusammen. Da ich nicht genügend Hintergrundwissen besitze werde ich die beiden Varianten getrennt voneinander vorstellen.

afrikanische Tücher als Babytragetuch

21. Juni 2010 - 2:15 -- Gast (nicht überprüft)

Immer wieder sieht man afrikanische Frauen, die ihre Kinder auf dem Rücken tragen. Auch Kanga und Kitenge eignen sich als Tragetücher. Ungeübten Frauen wird allerdings geraten größere Tücher zu verwenden, da diese mehr Sicherheit beim Zuknoten bieten.

Hier sind einige Videos mit Anleitungen, wie man afrikanische Tücher in Babytragetücher verwandelt.:

Kanga-Sprüche

16. Juni 2010 - 18:21 -- Gast (nicht überprüft)
Besonderes Merkmal der Kangas ist der Spruch der jedes Tuch ziert. Er befindet sich im unteren Bereich, d.h. in der Mitte genau oberhalb des Rahmens im Motivfeld, des Stoffes. Der Spruch eines Kanga-Paares ist identisch und auf Swahili. Während früher die Worte in arabischer Schrift gedruckt wurden, sind sie heutzutage überwiegend in lateinischer Schreibweise.

Die Bedeutung der Erdnuss im Senegal

30. Mai 2010 - 18:05 -- Gast (nicht überprüft)
Die Erdnuss gelangte im Zuge des Sklavenhandels in den Senegal und entwickelte sich während der Kolonialzeit zu dem wichtigsten Exportgut des Landes. Mittlerweile wurde sie vom senegalesischen Fischhandel abgelöst. Daher stellt sich die Frage: Welche Bedeutung hat die Erdnuss im heutigen Senegal und wie wirkt sich ihr Anbau auf Politik, Wirtschaft, Bevölkerung und Co. aus?

InsideAfricanArt - Onlineshop mit Kunstwerken afrikanischer Künstler

27. Mai 2010 - 2:00 -- Gast (nicht überprüft)
Insideafricanart.com ist eine englischsprachige Webseite die afrikanische Künstler und ihre Werke vorstellt. Die Bilder und Gegenstände können online gekauft werden. Besonderer Clou bei einigen Kunstwerken ist, dass man selbst einen Preis vorschlagen kann, beispielsweise bei den Tingatinga-Bildern.

Die Bedeutung der Erdnuss im Senegal Teil 10

17. Mai 2010 - 2:49 -- Gast (nicht überprüft)
5. Schluss
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Einführung der Erdnuss im Senegal für große Veränderungen gesorgt hat, die vor allem auf die ländliche Bevölkerung starke Auswirkungen hatte. Schon in der Kolonialzeit wurde, aufgrund von starker Nachfrage nach pflanzlichen Fetten in Frankreich und für den Erdnussanbau guten Wetterbedingungen, für eine Monokultur der Erdnuss gesorgt, die für zunehmende Verschlechterung der Böden des Landes führte. Die Subsistenzwirtschaft wurde fast vollkommen verdrängt, was den Senegal dazu zwang, einen sehr großen Teil der benötigten

Die Bedeutung der Erdnuss im Senegal Teil 9

16. Mai 2010 - 2:49 -- Gast (nicht überprüft)
4.3 Die Marabouts
In der vorkolonien Zeit wurde das Recht auf Bodenbesitz im Clan oder in der Sippe weitervererbt, das heißt der Boden war im Besitz einer ganzen Familie, die sich “das Land nach dem Recht des Erstbesetzenden angeeignet und weitervererbt hatte.” Da jedes Familienmitglied Anspruch auf ein eigenes Stück Land hatte, wurde das Land speziell nach den Wünschen des Mitglieds genutzt, blieb allerdings im gemeinschaftlichen Besitz der Großfamilie. Dies wurde in der Kolonialzeit mit hauptsächlich wirtschaftlicher Konzentration auf die Erdnussproduktion

Die Bedeutung der Erdnuss im Senegal Teil 8

15. Mai 2010 - 2:49 -- Gast (nicht überprüft)
Zur Verschuldung und zur Abhängigkeit, während der Kolonialzeit, trugen zum Großteil die schon weiter oben erwähnten “sociétés de prévoyance” bei, die die gesamte landwirtschaftliche Produktion, vor allem aber die Erdnussproduktion, kontrollierten. Jeder Bauer war verpflichtet in diese sociétés einzutreten. Neben der Kontrolle wurde auch die Steuererhebung durch die sociétés durchgeführt. Alle Bauern waren verpflichtet über diese “Kooperativen” ihr Saatgut zu kaufen.

Die Bedeutung der Erdnuss im Senegal Teil 7

14. Mai 2010 - 2:49 -- Gast (nicht überprüft)
4. Probleme und Abhängigkeit
4.1 Bodenfruchtbarkeit
Der Erfolg von Senegals Landwirtschaft ist sehr von klimatischen Bedingungen abhängig. Regen fällt nur sehr unregelmäßig oder bleibt auch ganz aus. Der Boden ist sehr sandig und ein trockener Wind von der Sahara stellt immer eine Gefahr für die Ernte dar, weswegen Dürrejahre keineswegs eine Seltenheit darstellen.25

Die Bedeutung der Erdnuss im Senegal Teil 6

13. Mai 2010 - 2:49 -- Gast (nicht überprüft)
In den 70er Jahren gab es starke Konkurrenz unter Ländern, die Erdnüsse wie auch andere Früchte zur Herstellung von Speiseölen produzierten, wie z.B. den Vereinigten Staaten von Amerika, Brasilien und Argentinien. Auch die extreme Preissteigerung von Weizen und Reis waren große Probleme für das Land. Um genügend Nahrungsmittel für das Land sicherzustellen musste sich das Land Anfang der 70er Jahre stark verschulden. Allerdings stiegen Preise anderer Exportprodukte des Senegals, wie z.B.

Die Bedeutung der Erdnuss im Senegal Teil 5

12. Mai 2010 - 2:49 -- Gast (nicht überprüft)
Des Weiteren verkauften sie dieses Erdnussöl sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Aufgrund von rückläufigen Ernteerträgen, Schwarzmärkten, zunehmender Verschuldung der Bauern Ende der 1970er Jahre fiel die ONCAD in eine starke Krise. Zudem kam ineffizientes Handeln seitens dieser Gesellschaft und höher werdende Kosten hinzu.

Die Bedeutung der Erdnuss im Senegal Teil 4

11. Mai 2010 - 3:00 -- Gast (nicht überprüft)
Da in Frankreich eine riesen Nachfrage nach pflanzlichen Fetten bestand und die Erdnuss keine Neuheit für die Bauern des Landes war, wurde sie von der Kolonialmacht Frankreich zum wichtigsten Exportgut gemacht. Zudem hat die Erdnuss einen viermonatigen Wachstumszyklus und ist somit den natürlichen Bedingungen des Senegals angepasst. Die Wirtschaft wurde nun vollkommen umstrukturiert. Sie wurde auf den Handel ausgerichtet und die in der vorkolonialen Zeit vorherrschende Subsistenzwirtschaft wurde nahezu vollkommen verdrängt.9

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht. 

RSS - Afrikainfos abonnieren