Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Afrikainfos

Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  afrikainfos.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Hier findet ihr nun alle Rezepte und Artikel, die ihr vorher auf afrikainfos.de gefunden habt. Die Rezepte werden nach und nach in den Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  afrikainfos.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Hier findet ihr nun alle Rezepte und Artikel, die ihr vorher auf afrikainfos.de gefunden habt. Die Rezepte werden nach und nach in den Bereich "Kreative Küche" übernommen. Der Rest der Artikel wird erst einmal in dieser Rubrik bleiben.
Die Artikel, die sich im Moment in dieser Rubrik befinden, sind nicht kategorisiert, wie es auf afrikainfos der Fall war, da ich die Kategorien bei der Datenrettung leider nicht übernehmen konnte. Es bleibt daher leider nur die Möglichkeit, in dieser Rubrik zu stöbern. Alternativ kannst du aber auch die Suchfunktion oben rechts auf der Seite zu verwenden, falls du etwas bestimmtes suchst. Mittlerweile sollten alle Artikel, die ich übernommen habe, darüber zu finden sein.
Die Webseite Afrikainfos gehört meiner Tochter, die Kultur und Gesellschaft Afrikas studiert hat und dort ihre Hausarbeiten veröffentlicht hatte. Sie hatte auf der Webseite außerdem News veröffentlicht, über Veranstaltungen unterrichtet, Bücher vorgestellt, Webseiten zum Thema Afrika verlinkt und weitere Infos gesammelt - eben alles zusammengetragen, was sie für sinnvoll und interessant hielt. Leider blieb durch Kind, Studium und Arbeit nicht genug Zeit, um die Webseite regelmäßig zu aktualisieren, so dass auch wenn die Rezepte eingeordnet sind, die in die verschiedenen Rubriken auf Bastelfrau.de passen, der Rest der Artikel in diesem Archiv bleiben werden. Das bedeutet, dass Afrikainfos.de zur Zeit zwar nicht aktiv ist, die Inhalte aber trotzdem "gerettet" sind - allerdings, wie oben schon erwähnt, leider "unsortiert".
Aber auch hier werden die Artikel nach und nach überarbeitet. Einige werden allerdings auch gelöscht (zum Beispiel Veranstaltungshinweise, die schon längst Vergangenheit sind) und andere bleiben einfach so, wie sie sind.

Archiv: 

Radiosender mit afrikanischer Musik

13. September 2009 - 0:46 -- Gast (nicht überprüft)

Es ist ziemlich langweilig die BA-Arbeit ohne Musik zu schreiben. Gott sei Dank gibt es die Internetradiosender im Windows-Media-Player! Gerade habe ich Radiosender gefunden die Musik aus Afrika spielen. Und im Gegensatz zu anderen Internetquellen funktionieren sie auch! Dies sind die Sender die ich zur Zeit anhöre:

Mauretanie-Web.com

9. September 2009 - 17:39 -- Gast (nicht überprüft)

Auf dieser Seite findet ihr aktuelle Nachrichten aus Mauretanien. Die News sind auf französisch. Ich selbst nutze unter anderem diese Webseite um mich über meine Heimat auf dem Laufenden zu halten.

afrikanische-deutsche Hochzeit

1. September 2009 - 22:58 -- Gast (nicht überprüft)

Sekouna und ich heiraten. Sobald wir die Papiere haben.....sobald wir endlich diese blöden Papiere haben. Aber erst mussten sie in Sekounas Geburtsort in der Elfenbeinküste und die Ledigkeitsbescheinigung in Mauretanien beantragt werden...und dann vorbeglaubigt, vom Außenministerium und dann noch mal von der deutschen Botschaft. Richtig teuer wurde die Beglaubigung der Geburtsurkunde. Die deutsche Botschaft in der Elfenbeinküste/Ivory coast usw. legalisiert nämlich nicht mehr.

afrika.net

8. Juni 2009 - 0:15 -- Gast (nicht überprüft)

Eigentlich war ich auf der Suche nach
interessanten Webseiten über Afrika, stattdessen habe ich lauter
sinnlose und unübersichtliche Webseiten gefunden. Bestes Beispiel
dafür ist afrika.net: diese Webseite wirbt damit, „das
Reportagemagazin“ zu sein und gibt an „Atemberaubende Fotos,
spannende Reiseberichte und die besten Tipps für Essen, Trinken und
Einkaufen“ zu bieten. Außer einer Startseite findet man nichts.

6. Literaturverzeichnis

5. Juni 2009 - 9:37 -- Gast (nicht überprüft)

Bücher:


Brandon,
George 1992: “Santeria from Africa to the New World- the dead sell
memories”. Blommington und Indianapolis (Indiana University Press)


Howard,
Philip A. 1998: “Changing History – Afro-Cuban Cabildos and
Societies of Color in the Nineteenth Century” Baton Rouge
(Louisiana State University Press)

5. Schluss

4. Juni 2009 - 11:32 -- Gast (nicht überprüft)

Die
Cabildos spielten eine entscheiden Rolle bei der Entstehung der
Santeria. Sie boten den Afrikanern die Möglichkeit, sich zu treffen
und sich auszutauschen. Ohne die Cabildos wären die Sklaven nicht in
der Lage gewesen ihre religiösen und kulturellen Tradition so
lebendig zu halten und weiter ausüben zu können. Außerdem kam es
durch die Zusammensetzung der Bevölkerung innerhalb der Cabildos zur
Diffusion.

4.5 Zerfall der Cabildos

3. Juni 2009 - 12:19 -- Gast (nicht überprüft)

Während
der letzten Dekade des 19. Jahrhunderts veränderten sich die
Cabildos. Ab diesem Zeitpunkt waren die Cabildos auch für
Nicht-Lucumi offen. Außerdem konnte man durch Initiation zu einem
Lucumi werden. Gleichzeitig begann die Regierung, die
Cabildos
einzuschränken. Seit 1877 durften die Wahlen innerhalb der Cabildos
nur noch unter staatlicher Aufsicht durchgeführt werden. Außerdem
wurde 1882 veranlasst,

4. "cabildos de nación": 1. Funktionen und 2. Rolle der cabildos auf Kuba

31. Mai 2009 - 13:55 -- Gast (nicht überprüft)

4.1
Welche Funktion hatten die Cabildos in Spanien

Die
Cabildos auf Kuba sind eine Mischform aus zwei Institutionen aus
Spanien, der ständischen Laienbrüderschaften und der “gente de
nación”, der Ratsversammlung der ansässigen Ausländer. Seit 1474
existieren Beweise für das Vorhandensein offizieller Vereinigungen
sevillanischer Schwarzen während der Regierungszeit Heinrichs III.
Wahrscheinlich gab es die Bruderschaften aber schon seit dem
13.Jahrhundert. Durch die Ratsversammlung wurden die afrikanischen
Sklaven offiziell zu “gente de nación” (in der Stadt
lebende/wohnende Ausländer). Auch organisatorisch ähnelten die
cabildos den “Ausländerräten. Sie wurden von einem “mayoral”
aus ihren eigenen Reihen in rechtlichen Belangen gegenüber den
städtischen Behörden vertreten.

3.2 Die Reaktionen der Spanier

30. Mai 2009 - 13:48 -- Gast (nicht überprüft)

3.2
Die Reaktionen der Spanier

Die
Spanier waren der Ansicht, dass sich die Afrikaner leichter ausbeuten
ließen, wenn man ihre Kultur systematisch zerstören würde. Doch
die Spanier hatten Probleme, dies durchzusetzen. Grund hierfür war,
das Kuba seit den 1530er immer mehr an Wichtigkeit für das spanische
Mutterland verlor. Folge war, dass die Sanktionsgewalt der
Institutionen abnahm. Selbst die heilige Inquisition sah sich nicht
veranlasst, sich auf Kuba zu engagieren: auch nach mehreren Bitten
war Spanien nicht bereit, ein Tribunal auf Kuba errichten zu lassen.
Ein weiteres Problem war,

3. Auf Kuba

29. Mai 2009 - 13:33 -- Gast (nicht überprüft)

3.1
Die Yoruba

Wie
kam es nun, dass gerade die Yoruba zur stabilsten Gruppe Kubas
wurden? Nachdem das Oyo-Reich zusammengebrochen war, wurde ein großer
Teil der Bevölkerung als Sklaven nach Kuba verkauft. Aber abgesehen
davon, dass die Zahl der exportieren “lucumi”-Sklaven schon enorm
war, spielten noch andere Faktoren eine Rolle. Denn zu diesem
Zeitpunkt begann

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht. 

RSS - Afrikainfos abonnieren