Bastelmann

Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  bastelmann.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Deshalb findet ihr hier nun alle Anleitungen und Artikel, die ihr vorher auf bastelmann.de gefunden habt. Die Artikel werden nach und nach in die normale Bastelrubrik bzw. in die Rubrik "Heim und Garten" oder die DIY-Kategorie "Heimwerken" übernommen. 

Die Anleitungen und Informationen, die ihr hier findet, stammen aus Büchern, die in der Zeit um 1900 erschienen sind. Oft geht es dabei ums Heimwerken, genauso oft aber um Bastelanleitungen für Jungen (wie gut, dass Mädchen das genauso gut können und ebenfalls von den Bastelanleitungen profitieren können).
Innerhalb der Anleitungen findet man oft Anleitungen, wie man die Schnitte dafür berechnet und selbermacht. Allerdings sind die Beschreibungen manchmal so verschnörkelt, dass man sie kaum versteht. Das sollte euch aber nicht davon abhalten zu versuchen, die Sachen nachzuarbeiten. 
Sehr oft geht es bei diesen Bastelanleitungen um das Thema Upcycling - auch wenn dieser Begriff damals noch nicht bekannt war. Der Grund dafür ist ganz einfach: Es gab weder so viele Materialien, noch hatte man genug Geld, um es für "Bastelkram" auszugeben. Statt dessen machte es einfach Sinn, aus den Dingen, die sonst vielleicht weggeworfen worden wären, etwas Neues, Nützliches zu fertigen. Und das konnten früher auch schon die Kinder.
Ihr solltet aber auf jeden Fall darauf achten, welche Chemikalien für die verschiedenen Arbeiten verwendet werden. Vieles von dem, was damals allgemein üblich war, wird heute nicht mehr oder nur noch ganz selten und unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen verwendet, weil sich im Laufe der Jahrzehnte herausgestellt hat, dass die Substanzen giftig, ätzend oder sonst gefährlich für Mensch, Tier und Umwelt sind.

Archiv: 

Der Bastler am Geduldsspiel

4. Oktober 2009 - 5:25 -- Gast (nicht überprüft)

Junge und alte Leute beschäftigen sich gern einmal mit einem Zusammensetzspiel. Dabei ist keine große geistige Anstrengungen nötig; aber die Beschäftigung damit erfordert doch einige Aufmerksamkeit und lenkt den Geist ab. Das ist rechte Erholung; nicht ödes Nichtstun, sondern eine bestimmte Tätigkeit, die Abwechslung bietet. Wie freut man sich, wenn aus dem wirren Häuflein der kleinen Stücke eines nach dem anderen seinen rechten Platz gefunden hat, wenn sich das Bild, das entstehen soll, mehr und mehr entfaltet!

Turner

3. Oktober 2009 - 7:20 -- Gast (nicht überprüft)

Diesen gelenkige Turner fertigen wir aus starker Pappe oder besser aus dünnem Brettchen (Zigarrenkisten-oder Laubsägeholz).

 

 

Diapositive von Federzeichnungen

2. Oktober 2009 - 6:28 -- Gast (nicht überprüft)

Man sieht sich manchmal bei Lichtbildervorträgen gezwungen, irgendwelche Zeichnungen mit in der Reihe anderer Bilder vorzuführen. Eine einfache aber sehr brauchbare Art ihrer Anfertigung sei hier beschrieben.
Als Glas verwendet man von der Schicht befreite und gut gereinigte alte photographische Platten. Um auf diesen Platten zeichnen zu können, muss man ihre Oberfläche leicht anrauhen. Das geschieht am leichtesten mit sogenanntem Mattlack, den man in Photohandlungen erhält.

Kitt für Glas und Eisen

30. September 2009 - 4:48 -- Gast (nicht überprüft)

Um Glas und Eisen zu kitten verwendet man zweckmäßig folgenden Kitt:
25 g Schellack mit 25 g Kreide werden zusammengeschmolzen und heiß aufgetragen. Auch Holz kann man mit diesem Kitt auf Eisen auftragen.
 

Münzenreinigungsverfahren

29. September 2009 - 6:23 -- Gast (nicht überprüft)

In einem Bad von 1 Teil gewöhnlicher Salzsäure und 10 Teilen Wasser wäscht man die Münzen mit Hilfe eines Holzstäbchens etwa eine halbe Minute lang. Die Mischung von Säure und Wasser muss so sein, dass sie an dem Metall eben noch langsam Blasen bilden, dann wird die Säure durch anhaltendes Wässern wieder entfernt und die Münzen mit Sägespänen gut getrocknet.
Nun kann man sie sofort oder auch erst später mit gewöhnlichem Bleistiftgummi mühelos abreiben.

Draht ohne Drahtschere schneiden

28. September 2009 - 6:21 -- Gast (nicht überprüft)

Wenn man keine Drahtschere hat und Draht nur mit der Beißzange abzwicken kann, so bringt man auch den stärksten Draht entzwei, wenn man mit dem Hammer ein paar Schläge auf den Beißzangenkopf ausführt. Dabei muss der Beißzangenkopf auf einer festen Unterlage aufliegen.
 

Draht glattziehen

27. September 2009 - 6:20 -- Gast (nicht überprüft)

Wenn man Draht etwa bis 4 mm Stärke oder Leitungsdraht glatt haben will, so wickelt man ihn um einen Hammerstiel oder ein Feilenheft und zieht ihn glatt. Die eine Seite muss man irgendwo fest einspannen.
 

Blechbecher

26. September 2009 - 5:50 -- Gast (nicht überprüft)

Sehr gut lassen sich alte Konservenbüchsen zu kleinen Bechern (als Schöpfgefäß für das Boot, als Trinkbecher, Maß für Geflügelfutter, Küchen-, Spielgerät usw.) umarbeiten, die den großen Vorzug haben, dass sie nichts kosten als eine geringe Mühe, so dass auch ihr Verlust nicht sehr schmerzt.

Wassersprengwagen aus einer Konservendose

25. September 2009 - 3:34 -- Gast (nicht überprüft)

Eine leere, von etwa anhaftenden Deckelresten befreite und gut gereinigte Milchkonservenbüchse von 8 cm Höhe und 7 cm Durchmesser wird durch eine auf die oberer Öffnung aufzulötende Blechscheibe von 7,2 cm Durchmesser verschlossen, in deren unterstem Teil ein Loch von 0,5 cm Weite mit einem kurzen, etwa 1,5 cm lange Blechröhrchen anzubringen ist.

Pflanzenabdrücke

24. September 2009 - 5:18 -- Gast (nicht überprüft)

Die Herstellung von Abdrücken von Pflanzen, Blüten, Moosen und dgl. auf Papier gibt interessantes Material für den Naturgeschichts- und Zeichenunterricht und dürfte sich, wie in den Vereinigten Staaten, auch bei uns rasch einführen.

Holzschemel

23. September 2009 - 3:58 -- Gast (nicht überprüft)

Der bekannte, in der Abbildung dargestellte Schmel ist bei der Hausfrau sehr beliebt, da er leicht und unverwüstlich ist, sich also gut zur Verwendung in der Waschküche oder im Garten eignet.

Bildöse

22. September 2009 - 6:06 -- Gast (nicht überprüft)

Die sogenannten Klappösen sind zwar billig; aber doch wird man sie manchmal selbst herstellen wollen, da man sie nicht immer im passender Größe vorrätig hat.

Die Breite des zu verwendenden Blechstreifens, den wir von einer Konservendose abgeschnitten haben, richtet sich, wie auch die Stärke des Drahtes, nach der Größe und Schwere des bildes.

Kästchen falten

21. September 2009 - 3:06 -- Gast (nicht überprüft)

Faltanleitung, wie man aus einem quadratischen Stück Papier ein Kästchen faltet, dessen Grundfläche 1/8 der Papiergröße hat.

Ein Stück Papier genau quadratisch schneiden. Diagonale falten, um die Mitte zu finden.

Ecken einmal einschlagen

Umdrehen. Ecken zum zweiten Mal einschlagen.

Waschapparat für die Puppenküche

20. September 2009 - 4:12 -- Gast (nicht überprüft)

Hierzu benötigt man eine zylindrische Blechbüchse von 4 cm Durchmesser und 10 cm Höhe samt Deckel, eine rechteckige Blechbüchse von 10 cm Länge, 6 bis 7 cm Höhe und 1 cm Breite, einige Abfallstücke von Weiß (Konservenbüchsen-)blech, zwei kleine Messinghähne, ein Hartholzbrettchen von 14 cm Länge, 8 cm Breite und 0,5 cm Stärke, endlich vier bis sechs kleine Nägel oder Schräubchen.

Einfach Musikspieldose

19. September 2009 - 3:48 -- Gast (nicht überprüft)

Dieses bei kleinen Kindern sehr beliebte Spielzeug lässt sich aus einer runden Blechbüchse von 6 cm Durchmesser und 7 cm Höhe samt Deckel, sechs Metallzungen einer alten, unbrauchbaren Mundharmonika, einer Hartholzwalze von 1 cm Durchmesser und 6 cm Länge, einigen dünnen Drahtstiften von etwa 1,5 cm Länge und einem verzinnten Eisendrahtstück von 5 cm Länge und 1,5 mm Stärke leicht herstellen.

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Bastelmann abonnieren