Bastelmann

Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  bastelmann.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Deshalb findet ihr hier nun alle Anleitungen und Artikel, die ihr vorher auf bastelmann.de gefunden habt. Die Artikel werden nach und nach in die normale Bastelrubrik bzw. in die Rubrik "Heim und Garten" oder die DIY-Kategorie "Heimwerken" übernommen. 

Die Anleitungen und Informationen, die ihr hier findet, stammen aus Büchern, die in der Zeit um 1900 erschienen sind. Oft geht es dabei ums Heimwerken, genauso oft aber um Bastelanleitungen für Jungen (wie gut, dass Mädchen das genauso gut können und ebenfalls von den Bastelanleitungen profitieren können).
Innerhalb der Anleitungen findet man oft Anleitungen, wie man die Schnitte dafür berechnet und selbermacht. Allerdings sind die Beschreibungen manchmal so verschnörkelt, dass man sie kaum versteht. Das sollte euch aber nicht davon abhalten zu versuchen, die Sachen nachzuarbeiten. 
Sehr oft geht es bei diesen Bastelanleitungen um das Thema Upcycling - auch wenn dieser Begriff damals noch nicht bekannt war. Der Grund dafür ist ganz einfach: Es gab weder so viele Materialien, noch hatte man genug Geld, um es für "Bastelkram" auszugeben. Statt dessen machte es einfach Sinn, aus den Dingen, die sonst vielleicht weggeworfen worden wären, etwas Neues, Nützliches zu fertigen. Und das konnten früher auch schon die Kinder.
Ihr solltet aber auf jeden Fall darauf achten, welche Chemikalien für die verschiedenen Arbeiten verwendet werden. Vieles von dem, was damals allgemein üblich war, wird heute nicht mehr oder nur noch ganz selten und unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen verwendet, weil sich im Laufe der Jahrzehnte herausgestellt hat, dass die Substanzen giftig, ätzend oder sonst gefährlich für Mensch, Tier und Umwelt sind.

Archiv: 

Versilberung für Messing auf kaltem Wege

8. Dezember 2009 - 4:40 -- Gast (nicht überprüft)

Die Gegenstände werden durch Eintauchen in konzentrierte Lauge von Fett und Schmutz befreit und mit reinem Wasser abgespült. Wenn eine völlig blanke Oberfläche hergestellt ist, so taucht man sie in eine Flüssigkeit ein, welche aus einer wässerigen, gesättigten Lösung von Natriumbisulfit (Natrium bisulfurosum) besteht, der eine Auflösung von Silbernitrat in destilliertem Wasser zugesetzt wird. Die Silberlösung wird aus 30 Th. Silbernitrat und 100 Th. Wasser bereitet. Auf 100 Th. des verwendeten Bisulfits rechnet man 6 Th. Silbersalz.

Ein Puppenhaus

7. Dezember 2009 - 15:25 -- Gast (nicht überprüft)

Der Wunsch ihres kleinen Mädchens ist eine Puppenstube. Je mehr sie der Wirklichkeit, der Umgebung des Kindes entspricht, umso schöner. Meine Frau hat aus ihrer Kindheit zwei Puppenstuben, die neben- und übereinander gesetzt werden konnten, aufbewahrt. Die bekam unser Töchterchen als sie etwa 5 Jahre alt war. Nach einem Jahr machte ich ihr in gleicher Größe eine dritte, so dass sie nun Wohnzimmer, Schlafstube und Küche hatte. Allmählich wurden aber andere Wünsche laut: elektrische Beleuchtung, Türen.

Platinierung von Glas

4. Dezember 2009 - 4:34 -- Gast (nicht überprüft)

Ein Verfahren, um Glas zu platinieren, d. h. dasselbe mit einer Platinschicht zu belegen, so dass dasselbe sowohl als Spiegel, wie als durchsichtiges Glas benutzt werden kann, besteht, nach dem "Sprechsaal", in Folgendem:

Man vermischt einerseits Platinchlorid gut mit Lavendelessenz (ätherischem Lavendelöl), andererseits stellt man ein Flussmittel, bereitet aus borsaurem Blei und Bleioxyd mit Lavendelöl, dar.

Leichtflüssige Metalllegierungen

3. Dezember 2009 - 4:32 -- Gast (nicht überprüft)

Diese Legierungen werden vielfach benutzt um Sicherheitsventile aus denselben herzustellen, die dazu dienen, ein Überschreiten von bestimmten Temperaturen zu vermeiden.

Rose's Metalllegierung

Blei 300,0
Zinn 200,0
Wismuth 500,0
Schmilzt bei 90° C.

 

oder

 
Zinn 190,0
Blei 310,0
Wismuth 500,0
Schmilzt bei 98° C.

Wood's Metalllegierung

 

Kadmium 100,0
Zinn 135,0
Blei 270,0
Wismuth 495,0
Schmilzt bei 60-65° C.


 

Federhalter aus Haselruten

30. November 2009 - 2:29 -- Gast (nicht überprüft)

Trockene, gerade Haselruten werden in Stücke zu etwa 13 cm geschnitten, erhalten an beiden Enden eine ungefähr 2 cm tiefe Bohrung mit einem 5-mm-Spiralbohrer.

Die Schreibfedern stecken sehr fest darin. Wer keinen Bohrer hat, kann die Löcher mit einem Draht einbrennen.

 

Etwas von der Schraube

29. November 2009 - 3:16 -- Gast (nicht überprüft)

Eine Schraube, auf der eine Mutter sitzt, soll so lang sein, dass sie, wenn die Mutter aufgeschraubt ist, nicht über diese hervorsteht, sondern gerade abschneidet. Ist sie länger, so dass das Gewinde über die Mutter wesentlich hinausragt, ist damit zu rechnen, dass nach einiger Zeit sich in den Gewindegängen der Schraube vor und hinter der Mutter Rost ansetzt, der ein Anziehen oder Lösen der Mutter verhindert. Sie ist meist so fest angerostet, dass bei Gewaltanwendung sich nicht die Mutter auf der Schraube dreht, sondern die ganze Schraube abgedreht wird.

Zusammengeklebte Zeichenwinkel

28. November 2009 - 3:52 -- Gast (nicht überprüft)

Es ist sehr ärgerlich, wenn eine saubere Zeichnung durch unvermutetes Auslaufen der Tusche verdirbt, namentlich, wenn man mit dem Ausziehen beinahe fertig ist. Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass dort, wo zwei oder mehrere Striche einander begegnen, plötzlich die Tusche unter den Zeichenwinkel kriecht und einen schwer oder gar nicht wiedergutzumachenden Klecks hinterläßt? Besonders beim Schraffieren von Flächen treten solche unliebsamen Überraschungen auf, wenn die Schraffierstriche rechts an eine stark ausgezogene Kante anschließen; und das ist ja meistens der Fall.

Praktische Holzhämmer

25. November 2009 - 4:35 -- Gast (nicht überprüft)

Wer viel Blecharbeiten ausführt, kann ohne Holzhammer kaum auskommen. Man wendet ihn immer da an, wo vermieden werden soll, dass das Schlagwerkzeug Spuren zurückläßt, z.B. auf polierten Flächen, jedoch auch um in das Blech weniger Spannung zu bringen als es der Metallhammer tut.

Durchsichtiges Mattglas

24. November 2009 - 4:19 -- Gast (nicht überprüft)

Mattglas ist undurchsichtig, doch kann man es leicht vorübergehend durchsichtig machen, wenn man z.B. durch eine Mattglasfensterscheibe hindurchschauen will, oder wenn man den Glühfaden einer matten elektrischen Lampe beobachten will.

Man braucht dazu einen Stoff, der das Licht genau so bricht wie das Glas selber. Das ist Zederholzöl. Damit bestreicht man das Glas. Bei ebenen Scheiben erreicht man volle Durchsichtigkeit noch besser dadurch, dass man auf die eingeölte Stelle noch eine alte photographische Platte oder sonst ein Stück Glas legt.

Feuerzange

21. November 2009 - 5:01 -- Gast (nicht überprüft)

Eine kleine, handliche Feuerzange zum Gebrauch am Herd können wir schnell aus einem alten, unbrauchbaren Gasanzünder basteln.

Hartspiritus

20. November 2009 - 4:56 -- Gast (nicht überprüft)

Hartspiritus, d.h. festen, brennbaren Spiriturs, kann man sich sehr leicht und billig selber herstellen. Man braucht dazu nur Graukalk und gewöhnlichen Brennspiritus.

Der Graukalk (chemisch: Kalziumazetat) ist ein essigsaurer Kalk und kann sehr billig von der Apotheke doer Drogenhandlung bezogen werden. Man kann ihn auch durch Auflösen von Marmorstückchen (kohlensaurer Kalk) in Essigsäure darstellen, kommt aber nicht billiger dazu.

Zerstäuber

19. November 2009 - 8:35 -- Gast (nicht überprüft)

Aus einer kleinen Konservendose, etwa einer Dose von kondensierter Milch, lässt sich leicht ein Zerstäuber zum Besprengen der Blumen und Zimmerpflanzen fertigen.

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich an qualifizierten Käufen

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Bastelmann abonnieren