Creativ mit Papier

In diesem Archiv findest du die Bastelanleitungen, die sich bisher auf creativ-mit-papier.de befanden. In einer Nacht-und-Nebelaktion musste ich die Inhalt auf bastelfrau.de überspielen, da durch das auf creativ-mit-papier.de verwendete CMS so große Sicherheitslücken aufwies, dass der Server sonst gefährdet gewesen wäre.
Die Inhalte werden nach und nach in den regulären Bastelbereich übertragen. Vorher werden sie aber teilweise noch überarbeitet und vor allen Dingen nachgearbeitet. Die dadurch entstehenden neuen Bastelanleitungen findest du dann eine kurze Zeit lang auf der Startseite wieder und natürlich im Bereich Basteln mit Papier. Die Bastelanleitungen, die nicht überarbeitet werden, bleiben erst einmal hier.
Warum die Bastelanleitungen überarbeitet werden? Der weitaus größte Teil der Anleitungen, die du bisher auf creativ-mit-papier.de gefunden hast und die sich jetzt hier im Archiv befinden, sind mehr als 100 Jahre alt und teilweise sehr kompliziert geschrieben. In der Regel gibt es auch keine Fotos dazu, sondern nur Zeichnungen. Trotzdem sind viele der Anleitungen so aktuell wie eh und je - zumindest was das, was am Ende beim Basteln heraus kommt, angeht. Also werde ich definitiv einen Teil der Anleitungen nachbasteln und dabei etwas modernisieren. 
Leider konnte ich nur die Anleitungen und Bilder übernehmen - die Kategorien sind leider auf der Strecke geblieben. Du findest die Anleitungen aber wieder, wenn du einfach die Suche (das Suchfeld befindet sich oben rechts auf der Webseite) benutzt. Die Artikel dürften dort mittlerweile alle erfasst und somit leicht zu finden sein. Aber - auch das Stöbern macht Spaß, denn die alten Bücher sind wahre Fundgruben. 
Außer den normalen Anleitungen gibt es hier auch das eine oder andere Rezept für Kleber, Farben usw., die man auch heute noch ausprobieren kann und die in der Regel preisgünstig sind, so dass man noch den einen oder anderen Euro sparen kann. 

Körbchen oder Teller

24. Januar 2010 - 2:20 -- Gast (nicht überprüft)

Für das Basteln von Körbchen oder Tellern nimmt man von dem unten (Abb.  B a b) beschriebenen Netze eine Hälfte, entweder a oder b, und formt diese, indem man sie an den Ecken mit Leimpapier zusammenheftet, zu einem Körbchen oder Teller. Man kann die Ränder mit Goldpapier einfassen und die Flächen mit irgend einem bunten lebhaften Papiere.

Magnetisches Spielzeug - Anokatho

23. Januar 2010 - 2:15 -- Gast (nicht überprüft)

Zu den Pappkästchen mit nach innen schräg zulaufenden Seitenwänden gehört auch das magnetische Spielzeug, welches unter dem Namen Anokatho (Abb. C) im Handel vorkommt.

Aus nicht zu schwacher Pappe wird ein vierseitiger Kasten von 20 Centimeter Länge, 3 bis 4 Centimeter Höhe angefertigt.

Knäuelkörbchen

22. Januar 2010 - 2:10 -- Gast (nicht überprüft)

Vor dem Zusammensetzen des Knäuelkörbchens wird das Netz, Abb. unten, bei der punktierten Linie i k genau durchschnitten, so dass zwei gleiche Hälften entstehen.

Kegel

21. Januar 2010 - 1:06 -- Gast (nicht überprüft)

In ähnlicher Weise wird der Kegel hergestellt, indem man erstens beim spitzen Kegel (Abb.

Zylinder

20. Januar 2010 - 1:04 -- Gast (nicht überprüft)

Um einen Zylinder herzustellen, kann man entweder, wie bei dem Pennale angegeben wurde, eine Hülfe wickeln, dieselbe an zwei Seiten glatt abschneiden und dort zwei Boden einsetzen, oder man stellt folgendermaßen ein Netz her:

Sechsundzwanzigflächner

18. Januar 2010 - 1:02 -- Gast (nicht überprüft)

Für den Sechsundzwanzigflächner (Abb. unten) werden auf einem Stück Pappe von Milimeterfläche zwei gleichlaufende Linien a und b 3 Centimeter weit auseinander gezogen und dieselben so abgeteilt, dass acht Quadrate entstehen.

Zwanzigflächner

17. Januar 2010 - 2:03 -- Gast (nicht überprüft)

Das Netz des Zwanzigflächerners besteht aus zwanzig gleichseitigen Dreiecken, deren Grundlinie, weil der Körper sonst zu groß werden würde, nur 5 centim. lang ist. Nachdem dasselbe ausgeschnitten und alle Linien sauber geritzt sind, fügt sich dasselbe zu einem wohlgestalteten Körper  zusammen, aus dem ein Morgenstern, Abb. unten, hergestellt werden kann.

Achtflächner

16. Januar 2010 - 3:51 -- Gast (nicht überprüft)

Das Netz des Achtflächners besteht aus zwei großen Dreiecken wie bei der dreiseitigen Pyramide, die an der Kantenlinie a zusammenhängen.


 

Achtseitige Pyramide

15. Januar 2010 - 2:57 -- Gast (nicht überprüft)

Zur achtseitige Pyramide wird ein gleichseitiges Achteck konstruiert und man beschreibt zu diesem Zwecke zuerst einen Kreis, zieht darin zwei senkrecht aufeinander stehende Durchmesser, beschreibt von a und b ein Bogenkreuz, ebenso von a und c aus, zieht von diesen gewonnenen Punkten durch den Mittelpunkt des Kreises wieder zwei Durchmesser, so ist der Kreis in acht Teile geteilt. Die Punkte, wo die Durchmesser die Kreislinien treffen, werden mit Linien verbunden und so entsteht ein gleichseitiges Achteck.

Vierseitige Pyramide

13. Januar 2010 - 2:44 -- Gast (nicht überprüft)

Für die vierseitige Pyramide wird zuerst ein Quadrat von 5 Centim. Grundlinie entworfen, hierauf von a und b aus in der Höhe der projektierten Pyramide das Bogenkreuz c beschrieben, von diesem aus der Kreisbogen d d gezogen, mit der Zirkelöffnung der einen Quadratseite die drei übrigen Seiten bestimmt, und die betreffenden Punkte untereinander mit c verbunden.


 

Dreiseitige Pyramiden

12. Januar 2010 - 3:42 -- Gast (nicht überprüft)

Sollen die dreiseiigen Pyramiden aus gleichseitigen Dreiecken bestehen, deren Kanten beispielsweise 5 Centimeter groß sind, so öffnet man den Zirkel auf Decimeterweite, zieht die Linien a b, b a und a c, halbiert diese drei Linien, und verbindet die erhaltenen Punkte wieder mit Linien.

Sechsseitiges Prisma

11. Januar 2010 - 2:25 -- Gast (nicht überprüft)

Will man sich eine Sammlung von geometrischen Körpern anlegen, so führt man dieselben gern in übereinstimmenden Größen aus. Daher wird man wohl das sechsseitige Prisma von der Höhe der schon angefertigten machen, dann aber muss man von den breiten der langen Seitenflächen etwas wegnehmen, weil der Umfang sonst zu unverhältnismäßig werden würde; dieselben werden also 15 Centim. Lang, aber nur 4 Centimeter breit gemacht, und deren sechs hergestellt, so dass sie mit ihren langen Seiten aneinander zu liegen kommen.

Dreiseitiges Prisma

10. Januar 2010 - 3:22 -- Gast (nicht überprüft)

Für das dreiseitiges Prisma werden drei Flächen 15 Centimeter lang und 5 Centimeter breit nebeneinander gezeichnet und an der mittleren Fläche auf beiden Seiten gleichseitige Dreiecke entworfen. Man öffnet, um letztere herzustellen, den Zirkel von a nach b, entwirft bei c ein Bogenkreuz und zieht die Linien a c und b c. Der Ausschnitt erfolgt wie oben gesagt.


 

Vierseitiges Prisma

9. Januar 2010 - 3:22 -- Gast (nicht überprüft)

Das vierseitiges Prisma kann von der Länge eines dreimal übereinander gesetzten Würfels hergestellt werden und man hat also, um das Netz zu entwerfen, vier Flächen 15 Centim. Lang und 5 Centim. breit darzustellen, außerdem noch zwei quadratische Flächen wie bei dem Würfel. Dort ist auch das weitere Verfahren beschrieben.

 

Sechsflächner aus dünner Pappe

8. Januar 2010 - 3:14 -- Gast (nicht überprüft)

Es wird die überzogene Seitenfläche der Pappe auf den Tisch gelegt und auf der nicht überzogenen Seite das Netz entworfen, dasselbe ohne Anhängsel ausgeschnitten und die übrigen Kanten geritzt, darauf die sechs Seitenflächen zusammengefügt und an den Kanten mit Leimpapier geheftet.

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. 

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Creativ mit Papier abonnieren