Handarbeiten

Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  Handarbeitswelt.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Das ist in sofern gelungen, als dass ich alle Handarbeitsanleitungen retten konnte, wenn auch leider ohne die entsprechenden Rubriken. Deshalb findest du nun hier erst einmal alle Anleitungen und Artikel, die sich vorher auf handarbeitswelt.de befunden haben - allerdings unsortiert. Die Artikel werden nach und nach in die normale Handarbeitsrubrik übernommen und dabei auch gleichzeitig noch überarbeitet. Das bedeutet zum Beispiel, dass ich nachsehen werde, ob die Links noch funktionieren und noch dorthin führen, wo sie hin gehen sollen. 
Auf Handarbeitswelt ging es ja auch oft um Handarbeitsanleitungen aus der Zeit um 1900. Bei den Techniken hat sich da im Laufe der Jahre nicht viel verändert. Einen Teil dieser Anleitungen - speziall wenn es um Grundanleitungen geht - werde ich nacharbeiten und neue Bilder machen. Dadurch werden dann diverse Bilder ausgetauscht und so durch neuere Bilder ersetzt. 
Geplant ist, dass die Handarbeitsanleitungen, bei denen sich nichts geändert hat, mit dem ursprünglichen Datum einsortiert werden, während die Anleitungen, die überarbeitet werden, wieder ganz vorne - mit dem aktuellen Änderungsdatum - auftauchen werden.
Rubriken wie Stricken, Häkeln, Nähen, Flicken, Knüpfen usw. werde ich natürlich in den Handarbeitsbereich übernehmen. Solltest du an einem Bereich besonders interessiert sein, dann melde dich doch einfach bei mir über das Kontaktformular. Ich werde mich dann bemühen, den entsprechenden Bereich zuerst zu bearbeiten.
Insgesamt freue ich mich schon darauf, denn ich wusste schon gar nicht mehr, was sich alles auf der alten Webseite befand, so dass das Ganze jetzt für mich nicht nur eine spannende Geschichte ist, sondern auch noch eine wahre Fundgrube. 
Bis es soweit ist, möchte ich dich bitten, das Suchformular (oben rechts auf dieser Seite) zu verwenden. Du solltest dadurch alle Anleitungen wieder finden können.

Archiv: 

Ärmelbündchen

2. März 2010 - 3:08 -- Gast (nicht überprüft)

Das Ärmelbündchen ist der Saumabschluss, z.B. bei Anoraks, Windjacken usw. Sie werden sowohl vom gleichen Oberstoff als auch aus andersartigem Material(z.B. dehnbarem Strick) hergestellt. Die Weiten werden durch Knöpfe oder Schnallen reguliert
 

Webekante

1. März 2010 - 2:15 -- Gast (nicht überprüft)

Die Webekante oder Webkante wird auch Längskante oder Leiste genannt; sie entsteht durch das Umkehren des Schussfadens
 

Zick-Zack-Stich

28. Februar 2010 - 2:30 -- Gast (nicht überprüft)

Der Zick-Zack-Stich wird für eine einfache Nahtversäuberung verwendet, wenn keine Kurbelmaschine vorhanden ist. Bei der ausgebügelten Naht wird jede Kante für sich versäubert. Der Stoff sollte so unter dem Steppfuß liegen, dass die Nadel im Wechsel in den Stoff und genau neben die Kante sticht. Bei zusammengebügelten Nähten werden beide Kanten mit dem Zick-Zack-Stich versäubert. Diese Methode eignet sich vor allem für feine Stoffe. Den Zick-Zack-Stich können wir vielseitig verwenden.

Scotchgard-Verfahren

25. Februar 2010 - 2:24 -- Gast (nicht überprüft)

Scotchgard-Verfahren wird eine Ausrüstungsarbeit an der Baumwolle genannt: die Stoffe werden mit einer Fluorverbindung ausgerüstet und werden somit fleckunempfindlich; viele fettige, wässerige und alkoholische Flecken lassen sich mit einem saugfähigen Tuch aufnehmen
 

Reißwolle

24. Februar 2010 - 8:42 -- Gast (nicht überprüft)

Reißwolle ist regenerierte Wolle; sie hat bereits einen Arbeitsprozeß durchlaufen; man unterscheidet anhand der Qualität drei Güteklassen in abfallender Linie: Shoddy, Tibet, Mungo
 

Nadelstangenkragen

23. Februar 2010 - 2:23 -- Gast (nicht überprüft)

Kragen an eleganten oder sportlichen Herrenhemden, an Blusen und Hemdblusenkleidern, bei dem beide Kragenschenkel durch eine schmückende Nadelstange(hinter der Krawatte) zusammengehalten werden. Die Nadelstange sichert den Knoten gegen Verrutschen.
 

Kumihimo-Scheiben

20. Februar 2010 - 2:23 -- Gast (nicht überprüft)

Eine Neuentwicklung aus Japan, die das Flechten der Schnüre vereinfacht. Es handelt sich dabei um eine dicke Kunststoffscheibe, die mit Einschnitten an den Rändern und einer Öffnung in der Mitte versehen ist. Durch das Einklemmen der Fäden in die Einschnitte wird die Spannung erzeugt, die man sonst mit Spulen und Gegengewichten erhält.
Siehe auch: Kumihimo

Kumihimo

20. Februar 2010 - 2:23 -- Gast (nicht überprüft)

Traditionelle japanische Flecht-Technik, bei der mit aufgespulten Garnsträngen Bänder und Kordeln gefertigt werden. Die Zahl der verwendeten Garnstränge variiert von 4 bis zu über 170 Strängen.

Schaubenzug

17. Februar 2010 - 2:23 -- Gast (nicht überprüft)

Tunnelartige Einarbeitung, vor allem in Taillenhöhe von Kleidungsstücken, in die ein elastischer Gürtel eingezogen oder eingenäht wird; beim Schließen rafft sich das Kleidungsstück smokartig
 

Schneiderkreide

16. Februar 2010 - 2:23 -- Gast (nicht überprüft)

Zum Zeichnen auf textilen Flächen, besonders beim Anlegen von Linien, wird Schneiderkreide benutzt. Diese weißen oder farbigen Scheiben bestehen aus Ton. Durch Abbürsten lässt sich die Kreide leicht wieder entfernen, jedoch sollte nicht zu fest gezeichnet werden und dann nur auf der linken Stoffseite. Verwendet man farbige Kreide auf hellen Stoffen ist Vorsicht geboten. Stark gezeichnete Linien lassen sich oft nicht mehr entfernen oder schimmern auf der Oberseite durch.

Polyurethan Elastomere

14. Februar 2010 - 2:04 -- Gast (nicht überprüft)

Chemiefaser auf Synthesebasis:
- werden im Schmelzspinnverfahren gewonnen,
(Polykondensation)
- Handelsname: Dorlastan, Lycra,
- Brennprobe: schmilzt in der Flamme zu einer klebrigen
Masse,
- Elastizität: dehnbar wie ein Gummifaden, dabei dünner und
leichter,
- Eigenschaften: langanhaltende Spannkraft, sehr leicht,
- Verwendung: Schaumstoffe, Miederwaren, Bademoden,
medizinische Strümpfe,
- Waschen: 30°c bis 40°C
- Bügeln: nicht bügeln
- Lycra: mutifiler Faden

Polyvinyl

13. Februar 2010 - 2:04 -- Gast (nicht überprüft)

Chemiefaser auf Synthesebasis:
- wird im Schmelzspinnverfahren gewonnen,
- Handelsname: Rhovyl,
- Brennprobe: nicht entflammbar, schmilzt,
- Elastizität: federt gut,
- Eigenschaften: elastisch, beständig gegen Wasser und
Säuren, Laugen-, Luft-, Wetter-, Trocken- und
Nassfestigkeit gleich gut, gut gegen Rheuma,
- Verwendung: Schutzkleidung, Gesundheitswäsche,
- Waschen: bei 30°C
- Bügeln: nicht bügeln

Maßband

12. Februar 2010 - 4:37 -- Gast (nicht überprüft)

Ein Maßband ist ein biegsames Messwerkzeug. Es ist 1,50 m-2,00 m lang, ca, 1,5 cm bis 2 cm breit und besitzt beidseitig Zentimetereinteilungen und Millimetereinteilungen. Maßbänder bestehen aus einem Webband, das beidseitig mit insgesamt 0,7 mm starken Kunststoff überzogen ist, um das Band vor raschem Abnützen zu schützen. Von guter Qualität sind auch Maßbänder, die an der Stelle der Gewebeeinlage eine Glasfaserverstärkung haben. Die Enden eines Maßbandes sind gegen Ausfransen und Abnutzen durch eine Metall- oder Kunststoffeinfassung geschützt.

Lurex

11. Februar 2010 - 2:04 -- Gast (nicht überprüft)

Glänzendes, metallisches Effektgarn, das waschbar und reinigungsbeständig ist.
Lurex wird in der exklusiven Abendmode, für modische Blazer, Kostüme und Blusen verwendet.
 

Lesetipp

10. Februar 2010 - 2:52 -- Gast (nicht überprüft)

Handarbeiten kann ganz schön gefährlich sein - zumindest in diesen - leider englischsprachigen - Büchern. Eine ganze Krimireihe gibt es da, speziell übers Stricken, Nähen, ...

Lamahaare

10. Februar 2010 - 2:04 -- Gast (nicht überprüft)

Lamahaare stammen von einem in Südamerika lebenden Schafkamel ab; alle zwei Jahre liefert die Schur pro Tier etwa 2-3 Kg Haare; die Haare sind fein, weich im Griff, leicht, sehr haltbar, verfügen über einen seidigen Glanz und sind sehr teuer; Verwendung für hochwertige Mäntel,Kostüme, Capes, Decken, Mützen, Schlafdecken, Steppdeckenfüllungen
 

Klöppelbrief

9. Februar 2010 - 2:04 -- Gast (nicht überprüft)

Dabei handelt es sich um ein vorgezeichnetes Klöppelmuster, das mit Stecknadeln auf dem Klöppelkissen befestigt wird.
Es dient als Vorlage.
 

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich an qualifizierten Käufen

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Handarbeiten abonnieren