Handarbeiten

Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  Handarbeitswelt.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Das ist in sofern gelungen, als dass ich alle Handarbeitsanleitungen retten konnte, wenn auch leider ohne die entsprechenden Rubriken. Deshalb findest du nun hier erst einmal alle Anleitungen und Artikel, die sich vorher auf handarbeitswelt.de befunden haben - allerdings unsortiert. Die Artikel werden nach und nach in die normale Handarbeitsrubrik übernommen und dabei auch gleichzeitig noch überarbeitet. Das bedeutet zum Beispiel, dass ich nachsehen werde, ob die Links noch funktionieren und noch dorthin führen, wo sie hin gehen sollen. 
Auf Handarbeitswelt ging es ja auch oft um Handarbeitsanleitungen aus der Zeit um 1900. Bei den Techniken hat sich da im Laufe der Jahre nicht viel verändert. Einen Teil dieser Anleitungen - speziall wenn es um Grundanleitungen geht - werde ich nacharbeiten und neue Bilder machen. Dadurch werden dann diverse Bilder ausgetauscht und so durch neuere Bilder ersetzt. 
Geplant ist, dass die Handarbeitsanleitungen, bei denen sich nichts geändert hat, mit dem ursprünglichen Datum einsortiert werden, während die Anleitungen, die überarbeitet werden, wieder ganz vorne - mit dem aktuellen Änderungsdatum - auftauchen werden.
Rubriken wie Stricken, Häkeln, Nähen, Flicken, Knüpfen usw. werde ich natürlich in den Handarbeitsbereich übernehmen. Solltest du an einem Bereich besonders interessiert sein, dann melde dich doch einfach bei mir über das Kontaktformular. Ich werde mich dann bemühen, den entsprechenden Bereich zuerst zu bearbeiten.
Insgesamt freue ich mich schon darauf, denn ich wusste schon gar nicht mehr, was sich alles auf der alten Webseite befand, so dass das Ganze jetzt für mich nicht nur eine spannende Geschichte ist, sondern auch noch eine wahre Fundgrube. 
Bis es soweit ist, möchte ich dich bitten, das Suchformular (oben rechts auf dieser Seite) zu verwenden. Du solltest dadurch alle Anleitungen wieder finden können.

Archiv: 

Zipper-Look

Beim Zipper-Look handelt es sich um eine Moderichtung für jugendliche Damenbekleidung; Kostüme, Jacken, Mäntel und Kleider werden mit breit übersteppten oder sichtbaren Reißverschlüssen verziert, meist mit deutlich hervortretendem Griff.
 

Uni

Uni bedeutet glatt, eben, einfarbig, schlicht. Es handelt sich um eine aus dem französischen übernommene Bezeichnung für einfarbige Stoffe, deren Design so fein und eintönig ist, dass sie schnitt- und verarbeitungstechnisch wie Unistoffe behandelt werden können.
 

Twill

Twill: Eine Köperbindung - erscheint mit dünnen Streifen in der Optik. Eine schöne feste blickdichte Seide – ideal für Manteltücher oder Wohnbereich, aber auch für Kleider, Blusen hervorragend geeignet.
 

Umschlag

Umschlag ist die Kurzbezeichnung für Hosenumschlag, vereinzelt auch Aufschlag genannt. Es handelt sich um den unteren Saumabschluss, der je nach Mode in seiner Breite unterschiedlich ist. Die Hose mit Umschlag heißt dementsprechend auch Umschlaghose.
 

Vertieftes Armloch

Ein vertieftes Armloch ist ein Armloch, dessen untere Abrundung tiefer als normal ausgezeichnet wird. Damit soll eine größere Bequemlichkeit im  Armlochbereich erreicht werden. Anzutreffen bei Mänteln, Jacken, Anoraks etc. Oft wird bei der Armloch-Ärmel-Konstruktion übersehen, dass besonders bei körpernah geschnittenen Teilen die Hebefähigkeit des Ärmels größer ist als bei einem größer geschnittenem Armlochumfang.

 

Ärmelbündchen

Das Ärmelbündchen ist der Saumabschluss, z.B. bei Anoraks, Windjacken usw. Sie werden sowohl vom gleichen Oberstoff als auch aus andersartigem Material(z.B. dehnbarem Strick) hergestellt. Die Weiten werden durch Knöpfe oder Schnallen reguliert
 

Zick-Zack-Stich

Der Zick-Zack-Stich wird für eine einfache Nahtversäuberung verwendet, wenn keine Kurbelmaschine vorhanden ist. Bei der ausgebügelten Naht wird jede Kante für sich versäubert. Der Stoff sollte so unter dem Steppfuß liegen, dass die Nadel im Wechsel in den Stoff und genau neben die Kante sticht. Bei zusammengebügelten Nähten werden beide Kanten mit dem Zick-Zack-Stich versäubert. Diese Methode eignet sich vor allem für feine Stoffe. Den Zick-Zack-Stich können wir vielseitig verwenden.

Tweed

Tweed wird hergestellt aus tuchbindigen oder köperbindigen Streichgarnstoffen; weich und grobfädig; häufig meliert; haarige Oberfläche; Verwendung für Mäntel und Kostüme
Dickes Wollgewebe mit rustikalem, leicht noppigem
Charakter, das ursprünglich nur in England und Irland
hergestellt wurde und deswegen heute noch als Inbegriff des "Country-Style" gilt. Wird zu Sport-Sakkos, Sport-Kostümen und Mänteln verarbeitet.
 

Scotchgard-Verfahren

Scotchgard-Verfahren wird eine Ausrüstungsarbeit an der Baumwolle genannt: die Stoffe werden mit einer Fluorverbindung ausgerüstet und werden somit fleckunempfindlich; viele fettige, wässerige und alkoholische Flecken lassen sich mit einem saugfähigen Tuch aufnehmen
 

Reißwolle

Reißwolle ist regenerierte Wolle; sie hat bereits einen Arbeitsprozeß durchlaufen; man unterscheidet anhand der Qualität drei Güteklassen in abfallender Linie: Shoddy, Tibet, Mungo
 

Nadelstangenkragen

Kragen an eleganten oder sportlichen Herrenhemden, an Blusen und Hemdblusenkleidern, bei dem beide Kragenschenkel durch eine schmückende Nadelstange(hinter der Krawatte) zusammengehalten werden. Die Nadelstange sichert den Knoten gegen Verrutschen.
 

Lena

Das Magazin präsentiert vielseitige und individuelle Handarbeits- und Bastelideen zur Verschönerung der Wohnung oder für Geschenke. Inhaltliche Schwerpunkt sind verschiedenen Sticktechniken. Sie finden aber auch Häkel- und Stickmodelle, sowie das ein oder andere Nähmodell. Ein einfacher, aber präziser Anleitungsteil erleichtert das Nacharbeiten der Modelle.

Erscheint im OZ Verlag

Kumihimo-Scheiben

Eine Neuentwicklung aus Japan, die das Flechten der Schnüre vereinfacht. Es handelt sich dabei um eine dicke Kunststoffscheibe, die mit Einschnitten an den Rändern und einer Öffnung in der Mitte versehen ist. Durch das Einklemmen der Fäden in die Einschnitte wird die Spannung erzeugt, die man sonst mit Spulen und Gegengewichten erhält.
Siehe auch: Kumihimo

Kumihimo

Traditionelle japanische Flecht-Technik, bei der mit aufgespulten Garnsträngen Bänder und Kordeln gefertigt werden. Die Zahl der verwendeten Garnstränge variiert von 4 bis zu über 170 Strängen.

Flanell

Bei Flanell handelt es sich um eine Leinwandbindung, ein beidseitig gerauhter Stoff; es gibt Baumwollflanelle oder auch Wollflanelle; Flanelle finden Verwendung für Nachtwäsche, Kinderbekleidung, Sportbekleidung
 

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Handarbeiten abonnieren