Handarbeiten

Leider musste ich die Artikel, die sich bisher auf  Handarbeitswelt.de befanden, in einer "Hauruck-Aktion" auf bastelfrau.de übertragen. Das ist in sofern gelungen, als dass ich alle Handarbeitsanleitungen retten konnte, wenn auch leider ohne die entsprechenden Rubriken. Deshalb findest du nun hier erst einmal alle Anleitungen und Artikel, die sich vorher auf handarbeitswelt.de befunden haben - allerdings unsortiert. Die Artikel werden nach und nach in die normale Handarbeitsrubrik übernommen und dabei auch gleichzeitig noch überarbeitet. Das bedeutet zum Beispiel, dass ich nachsehen werde, ob die Links noch funktionieren und noch dorthin führen, wo sie hin gehen sollen. 
Auf Handarbeitswelt ging es ja auch oft um Handarbeitsanleitungen aus der Zeit um 1900. Bei den Techniken hat sich da im Laufe der Jahre nicht viel verändert. Einen Teil dieser Anleitungen - speziall wenn es um Grundanleitungen geht - werde ich nacharbeiten und neue Bilder machen. Dadurch werden dann diverse Bilder ausgetauscht und so durch neuere Bilder ersetzt. 
Geplant ist, dass die Handarbeitsanleitungen, bei denen sich nichts geändert hat, mit dem ursprünglichen Datum einsortiert werden, während die Anleitungen, die überarbeitet werden, wieder ganz vorne - mit dem aktuellen Änderungsdatum - auftauchen werden.
Rubriken wie Stricken, Häkeln, Nähen, Flicken, Knüpfen usw. werde ich natürlich in den Handarbeitsbereich übernehmen. Solltest du an einem Bereich besonders interessiert sein, dann melde dich doch einfach bei mir über das Kontaktformular. Ich werde mich dann bemühen, den entsprechenden Bereich zuerst zu bearbeiten.
Insgesamt freue ich mich schon darauf, denn ich wusste schon gar nicht mehr, was sich alles auf der alten Webseite befand, so dass das Ganze jetzt für mich nicht nur eine spannende Geschichte ist, sondern auch noch eine wahre Fundgrube. 
Bis es soweit ist, möchte ich dich bitten, das Suchformular (oben rechts auf dieser Seite) zu verwenden. Du solltest dadurch alle Anleitungen wieder finden können.

Archiv: 

Pflegetipps

2. Oktober 2008 - 12:39 -- Gast (nicht überprüft)

Kleidung will ordentlich gepflegt werden, sonst hat man nicht lange Freude daran.

Reine Schurwolle und Wolle darf nicht gewaschen sondern nur gereinigt werden.Die maximale Bügeltemperatur liegt bei 150 °C.

Wollgemische mit Trevira, Diolen, Nylon usw. können bei 30 °C gewaschen, bis maximal 150 °C gebügelt sowie gereinigt werden.

Wollgemische mit Zellwolle können bei 30 °C gewaschen, bis maximal 150 °C gebügelt sowie gereinigt werden.

Strick- und Stickmuster aus dem 18. und 19. Jahrhundert - Teil VI

24. August 2008 - 16:14 -- Gast (nicht überprüft)

Auszug aus dem Originaltext: Erfahrungsgemäß ist es aber vielen unmöglich, die stillen Mußestunden zu gewinnen, welche zu solchem Denken und Tun nötig sind. Da aber auch diese Frauen den Wunsch nach guten Mustern für ihre Kleidung und ihre Gebrauchsgegenstände haben, entschlossen wir uns, diese Mappen zu veröffentlichen.

Strick- und Stickmuster aus dem 18. und 19. Jahrhundert - Teil V

23. August 2008 - 16:11 -- Gast (nicht überprüft)

Auszug aus dem Originaltext: In den Zeichnungen erleichtert das quadratische Gitternetz des Grundes das Auszählen der Muster. Die Qudrätchen wurden dicht ausgefüllt, da die fertige Handarbeit, gleichgültig, ob sie nun gestrickt, gestickt oder in anderer Weise ausgeführt ist, dem kräftig wirkenden Bild der Zeichnung entsprechen soll. Auch "verflimmern" gezueichnete Kreuzchen vor dem Auge, man "verzählt" sich dadurch leichter.

Strick- und Stickmuster aus dem 18. und 19. Jahrhundert - Teil III

21. August 2008 - 15:59 -- Gast (nicht überprüft)

Auszug aus dem Originaltext: die grundsätzlichen Anmerkungen über die Dichte des Musters, über Farbauswahl und Farbverteilung, über das Aufliedern und Erweitern einer Form gelten für alle angeführten Handarbeiten. Wir erklären diese Gesetze am Einstricken. Es ist sehr leicht und wird allgemein rasch begriffen. Die beiden verschiedenfarbigen Garnknäuel verwirren sich gern. Zwei Körbchen, links und rechts neben der Strickerin aufgestellt, helfen dies verhindern. Lockeres Stricken ist sehr wichtig.

Strick- und Stickmuster aus dem 18. und 19. Jahrhundert - Teil II

20. August 2008 - 15:55 -- Gast (nicht überprüft)

Aus dem Originaltext: Aus den großen Mustern lassen sich auch ansprechende Einzelmotive herausnehmen. Sie ergeben, für sich verwendet oder mit anderen zusammenkomponiert, wieder ein neues Ganzes. Dies sollen nur einige Anregungen sein, kleine Einfälle, wie sich die Verfasserin die Anwendung der Muster am schönsten dachte. Euch zur Freude sollen diese Mappen dienen. Möge es ihnen gelingen, dass Sie damit sich selbst manch schöne Feierstunde und Ihren Lieben viel Freude bereiten.

Einfache Borte VIII

18. August 2008 - 10:54 -- Gast (nicht überprüft)

Aus dem Originaltext: Nicht nur die Anwendungsart, auch das gewählte Material ist dazu da, die Wirkung der Muster auf die vorzüglichste Weise herauszuschaffen. Man sticke, stricke, webe, stopfe oder knüpfe sich vorher immer eine kleine oder große Probe, damit aus ihr Wirkung, Größe und Farbzusammenklang zu ersehen ist.

Einfache Borte VII

17. August 2008 - 10:49 -- Gast (nicht überprüft)

Aus dem Originaltext: Wie schon eingangs erwähnt, eignen sich sämtliche Muster für vielerlei Ausführungsweisen. Die Wirkung ist von großartiger Verschiedenheit. Klar und scharf hebt sich die Stickerei in Kreuzstich vom abzählbaren, leinen bindigen Grund ab. Ebenso klar wirkt das Muster, wenn wir Perle an Perle auf Stramin aufnähen oder webend aneinanderreihen. Aber schon beim Stricken verwischen sich die scharfen Konturen der Einzelheiten.

Einfache Borte VI

16. August 2008 - 10:46 -- Gast (nicht überprüft)

Aus dem Originaltext: Werden verschiedene Bortenstreifen übereinandergereiht, so ist dazwischen eine klar abgrenzende, einfarbige Fläche wohltuend. Diese steigert in ihrer Ruhre die Lebendigkeit des Musters.

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. 

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Handarbeiten abonnieren