Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Käsekuchen und Kalorien sparen

5. Juli 2012 - 11:18 -- Bastelfrau


Da ich zur Zeit dringend abnehmen möchte, gleichzeitig aber auf so wenig wie möglich verzichten möchte (wer möchte das schon?), habe ich versucht, einen relativ kalorienarmen Käsekuchen zu backen. Dafür habe ich ein normales Käsekuchenrezept genommen und einfach ein bisschen abgewandelt...

Das ganz normale Käsekuchenrezept, das ich verwendet habe, ergibt eigentlich unseren "Familienkäsekuchen", den die ganze Familie liebt und der eine Spezialität meines Mannes ist. Vielleicht war das das Problem bei der ganzen Geschichte - denn meine kalorienreduzierte Variante hat nicht gerade Anklang innerhalb der Familie gefunden - nicht einmal bei mir.

Das erste was mir aufgefallen ist, waren die 6 Eier - und alleine dadurch schon reichlich Kalorien - im Käsekuchen. Und beim Mehl und dem Zucker ließ sich auch einiges machen...

Also wurden zuerst einmal die Eier auf drei Stück reduziert (mein Mann meinte, er nähme schon lange keine sechs Eier mehr dafür). Statt Zucker habe ich Xylit verwendet, das zu einen weniger Kalorien hat und zum anderen keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Und zum Schluss wurde das Mehl noch gegen Mandelmehl ausgetauscht. Dabei muss man aber beachten, dass die Flüssigkeitsmenge erhöht werden muss.
Da das Xylit nicht so süß wie Zucker ist, habe ich die Menge einfach eins zu eins ausgetauscht und bin davon ausgegangen, dass der Kuchen dadurch weniger süß würde.

Was ist nun dabei herausgekommen?

Also sehr positiv waren meine Erfahrungen leider nicht :-(. Durch das Mandelmehl hat der Kuchen ein merkwürdiges gesprenkeltes "Muster" bekommen. Und durch das Xylit wurde er merkwürdigerweise viel zu süß - um nicht zu sagen "widerlich süß". Insgesamt ist der Kuchen nicht so sehr aufgegangen wie sonst, dafür aber nach dem Backen heftiger zusammengefallen, so dass es nun eine recht kompakte Masse geworden ist.
Rein von den Kalorien und dem Abnehmen her, hat es allerdings gewirkt. Ich esse ihn einfach nicht und schon spare ich noch mehr Kalorien. :-) Ich denke aber, das Problem dabei ist, dass ich versucht habe, unseren Lieblingskäsekuchen abzuändern. Durch die Änderungen war es eben einfach nicht mehr "unser" Käsekuchen.
Das werde ich mir für meine nächsten Versuche merken. Denn als nächstes wird wohl ein Nusskuchen dran kommen - statt normalem Mehl kommt natürlich Mandelmehl (nicht zu verwechseln mit geriebenen Mandeln) hinein. Allerdings werde ich mir dazu ein Nusskuchenrezept im Netz suchen - und nicht unser Lieblings-Nusskuchen-Rezept von Oma verschandeln.

Und in Zukunft wird es also weiterhin unsere Lieblingskuchen und -torten geben. Allerdings seltener - aber dafür werden sie dann hemmungslos genossen.

Nachtrag vom 18.7.2018:

Mittlerweile habe ich den Bogen ein bisschen besser raus, wie ich Rezepte von Gerichten, die ich sehr mag, abwandeln kann. Auch unser "Leib-und-Magen-Käsekuchenrezept" werdet ihr demnächst in LowCarb-Version hier finden.

Kreative Küche: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.