Direkt zum Inhalt

Wenn man seine Bastelarbeiten auf Märkten und Basaren verkaufen möchte, gibt es unter Umständen ganz unterschiedliche Dinge zu beachten. Verkauft man sein Selbstgebasteltes zum Beispiel auf einem Kunsthandwerkermarkt, einen Stadtfest oder einem Weihnachtsmarkt, dürfen die Bastelmaterialien nicht zu teuer werden und das Basteln muss relativ schnell gehen, damit die fertigen Objekte nicht zu teuer werden. Außerdem müssen sie gut zu transportieren sein. Man muss sich mit dem Marktstand beschäftigen - wie er aufgebaut oder transportiert wird, es muss für Dekoration und Präsentation gesorgt werden und vieles mehr. Je nachdem, ob man nur sein Hobby finanzieren möchte oder ob man tatsächlich Geld verdienen möchte, sind diese Dinge unterschiedlich wichtig.
Für Basare basteln meist mehrere Leute zusammen - zum Beispiel Eltern für den Basar im Kindergarten oder Mitglieder einer Gemeinde für den Weihnachtsbasar oder ähnliches. Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Basare werden normalerweise für einen guten Zweck veranstaltet - das heißt, der Gewinn fließt nicht den Bastlern sondern zum Beispiel dem Kindergarten, dem Seniorenheim oder einem örtlichen Verein zu. Natürlich geht es auch hier darum, die fertigen Bastelobjekte schön zu präsentieren und zu dekorieren - und auch der Materialpreis, der Aufwand und der spätere Verkaufspreis müssen in einem guten Verhältnis zueinander stehen. Hier muss darüber hinaus man aber noch einige andere Dinge beachten, wie zum Beispiel die benötigte Menge an Bastelmaterial, wer besorgt was, wer macht was, es müssen Termine für das gemeinsame Basteln vereinbart werden und vieles mehr. 
Als Mutter dreier Kinder und Oma eines Enkels, aber auch als "Marktfrau", die ihr Selbstgebasteltes auf Stadtfesten, Kunsthandwerkermärkten und Weihnachtsmärkten verkauft hat, konnte ich im Laufe der Jahre einiges an Erfahrungen sammeln, die nach und nach hier veröffentlicht werden.

Display - zum Beispiel für Karten

Gespeichert von Bastelfrau am 30 März 2014
Display - zum Beispiel für Karten

Wer auf Kunsthandwerkermärkten, Stadtfesten, Weihnachtsmärken oder -basaren unterwegs ist und Karten verkauft, kann vielleicht dieses Display gebrauchen.

Klipklap-Marktstände

Gespeichert von Bastelfrau am 16 Februar 2011

Die Firma klipklap fertigt seit mehr als 20 Jahren die wetterfesten klipklap Marktstände aus Holz, deren Dach aus einer wasserdichten Baumwollplane gefertigt ist.

Basteln für einen guten Zweck

Gespeichert von Bastelfrau am 18 Dezember 2009

Bei meiner Bastelidee geht es darum, mit wenig Aufwand etwas für einen guten Zweck zu  basteln. Dafür muss es preisgünstig sein und sich gut verkaufen lassen.

Checkliste für's Basarbasteln

Gespeichert von Bastelfrau am 25 Juli 2008

Nach Weihnachten ist "vor Weihnachten", aber auch vor dem Valentinstag, dem Karneval, Ostern und Halloween.

Rund um Märkte und Basare abonnieren

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.