Bastelfrau

Basteln, Basteln, Basteln...

Basteln mit dem Computer

Computer, Scanner und Drucker bieten sooooo viele Möglichkeiten, sich eigene oder seltene Dinge zum Basteln herzustellen, dass man diese Möglichkeiten auch wirklich nutzen sollte. Dabei geht es hier nicht um Programme, die man erst großartig verstehen muss, sondern wirklich um Dinge, die man mit den ganz normalen Standardprogrammen verwirklichen kann. Außerdem findest du hier Bastelanleitungen für spezielle Druckmedien, wie zum Beispiel Schrumpfplastik, Folien die auf Kerzen oder Tassen geklebt werden und weitere Spezialfolien.

Kissenbezug "Van Gogh"

Wieder einmal war ich auf einem Streifzug durch's Internet auf der Suche nach neuen Bastelideen. Diesmal bin ich auf der Webseite vom Möbelhersteller Renetti auf ein Sofa mit dem Namen "Teo" gestoßen. Gemeint ist hier der große Bruder von Vincent van Gogh. Und schon war die Idee geboren, eine Kissenhülle zum Thema Geschwisterliebe - spezial zu Vincent van Gogh und seinem Bruder Theo - herzustellen. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und entsprechende Bilder von den beiden Brüdern aus dem Internet heruntergeladen, auf T-Shirt-Folie ausgedruckt und anschließend auf eine Kissenhülle gebügelt...

Abschluss- oder Abizeitung selber machen

Alle Jahre wieder ist es soweit. Die Abiturjahrgänge in ganz Deutschland machen sich daran, ihre Abizeitung zu planen und zu erstellen. Zweimal hatte ich das Glück, dass ich mit der Abizeitung meiner Töchter nicht viel zu tun hatte. Bei einer Zeitung für den Abschluss der Klasse 10 hieß es plötzlich: Mama... kannst du nicht...? Und bevor man weiß, was einem geschieht, steckt man mitten drin in der Arbeit für Abschlusszeitung.

Knöpfe aus Schrumpfplastik (mit Schrumpfplastik für den Drucker)

Ein auf Schrumpfplastik großzügig gemaltes Bild schrumpft im Backofen zu einem brauchbaren Knopf. Besonders gut eignen sich dafür übrigens Malvorlagen für Mandalas. Knöpfe, die ihren praktischen Zweck erfüllen sollen, müssen wasserfest sein. Das gewünschte Eindringen der Tinte in die Oberfläche gelingt durch ein zweites Backen des Werkstücks - nach dem eigentlichen Schrumpfvorgang, diesmal jedoch 15 bis 20 Minuten lang. Die Hitze schmilzt die Oberfläche an; die Farbe dringt ein und die Farbpigmente sind förmlich eingegossen und damit vor Feuchtigkeit geschützt.

Fotocollagen mit PhotoScape

Vor ewigen Zeiten habe ich mir einmal eine CD mit verschiedenen Fotobearbeitungsprogrammen gekauft. Unter anderem mit dabei war Photoscape, ein Programm, das man sich auch kostenlos aus dem Internet herunterladen kann. An diesem Programm fasziniert mich am meisten, dass man damit tolle Fotocollagen in allen möglichen Aufteilungen intuitiv herstellen kann. Zum einen interessiert mich dies für meine Bastelanleitungen, die ich hier auf bastelfrau.de online stelle, zum anderen kann man aber auch Scrapbookseiten oder Collagen damit erstellen.

Stickvorlagen mit Transferfolien übertragen

Mittlerweile gibt es soviele Spezialfolien für Drucker und PC, dass natürlich auch die Möglichkeit besteht, Stickvorlagen selbst herzustellen und aufzubügeln. Ich habe mir dafür ein "Stickvorlagen-Set" bestellt, in der Hoffnung, dass ich damit Stickvorlagen - zum Beispiel als Logo auf T-Shirts und ähnlichem - selbst erstellen  und übertragen kann. Das funktioniert aber leider nicht - statt dessen kann man aus einem Foto eine Stickvorlage machen, in dem man es auf Stramin überträgt.

Bienenbärenkarte -Frohe Ostern-

22. August 2014 - 10:22 -- Bastelfrau

Gerade die bedruckbare Schrumpffolie ist zu teuer, um sie zu verschwenden. Außerdem ist es einfacher und geht schneller, gleich einen ganzen Bogen zu bedrucken - anstatt die abgeschnittene Folie beim nächsten Drucken hin und her zu drehen, damit sie in den Drucker passt und das Motiv auch wirklich dort ist, wo es hingehört. Daher habe ich, als ich die Grafiken für die Karte mit Häschen ausgedruckt habe, auch gleich ein paar Bienenbären und ein Herz dazu gesetzt. Und so ist nun diese Karte, die außer der Schrift nichts wirklich "Österliches" an sich hat, entstanden.

Serviettentransfer mit Druckerfolie

Serviettentransfers mit Druckerfolie verdecken gestopfte Stellen auf Kinderhosen ... oder verschönern eine einfache Tasche, wie in diesem Fall. Durch die verwendete Druckerfolie erhält die Serviette mehr Stabilität und wird beim Waschen nicht ganz so schnell zerstört, wie es einfachem Serviettenkleber für Stoff der Fall ist. Aber auch hier gilt: Je besser der Serviettenkleber, um so länger hast du Freude an dem verzierten Objekt.

Druckerfolien für Glas und Porzellan

Weiße Tassen kann man auf vielfältige Art verschönern - da gibt es die Porzellanmalerei mit backofenfixierbaren Farben oder die Serviettentechnik. Ganz besonders einfach - allerdings auch nicht ganz preiswert - geht es, wenn man Spezialfolie für Drucker verwendet. Beachtet aber bitte unbedingt die Anleitung, die ihr bei der Transferfolie findet. Die Anwendungsweise kann nämlich von Hersteller zu Hersteller variieren. (Ich habe Transferfolie von Sigel verwendet).

Herzige Schachtel mit ausgedrucktem Papiermuster im Bortenmix

Überall im Internet findet man mittlerweile Papiere, die man sich kostenlos herunterladen und ausdrucken kann - darunter auch die typischen Scrapbook-Papiere. Zwar kann das Ausdrucken ziemlich teuer werden (je nach verwendetem Drucker) - auf der anderen Seite kann man sich das Papier aber auch auf Etiketten ausdrucken (gibt es auch in DIN A4). So spart man sich den Klebstoff und kann sauber und ohne Kleberänder arbeiten. Dann eignen sich die Papiere auch hervorragend für Kinder zum Basteln - zum Beispiel, wenn es um das Basteln von Geschenken für Muttertag geht.

Bügelbilder

Bügelbilder lassen sich leicht selbst herstellen - entweder man verwendet Farben dafür, die sich wie Window Color malen lassen und die anschließend auf den Stoff gebügelt werden, oder man nimmt einfach T-Shirt-Folie für den Drucker, die in ganz unterschiedlichen "Ausführungen" erhältlich ist. Eine weitere Alternative bietet ein spezieller Serviettenkleber, in den die Serviettenmotive praktisch eingeschlossen werden und die nach dem Trocknen ebenfalls einfach aufgebügelt werden.

Klamottenschachtel

Für das Basteln dieser einfachen Schachtel habe ich Scrapbookingpapiere, die ich mir aus dem Internet heruntergeladen habe und Sticker verwendet. Für die Bequemlichkeit sorgt der Ultimate Pro, der es ermöglicht, Schachteln, Karten und Briefumschläge schnell und ohne großartig darüber nachdenken zu müssen, herzustellen. Man bekommt solche Schachteln aber genauso gut mit Vorlagen/Schablonen hin - es ist nur etwas aufwändiger.

Stickmuster-Programme

31. Oktober 2013 - 11:37 -- Bastelfrau

Gestern bin ich bei meinen Recherchen im Internet auf eine Seite mit Stickmuster-CDs gelangt. Bisher habe ich mich dafür nicht so sehr interessiert, aber nachdem ich gesehen habe, was man alles sticken kann, bin ich doch ziemlich fasziniert - schon alleine deshalb, weil viele der Muster so gar nichts mit dem zu tun haben, was ich mir bisher unter Maschinenstickerei vorgestellt habe.

Basteln mit PC und Drucker

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Folien für Inkjet- und Laserdrucker, die es uns ermöglichen, auch mit PC und Drucker zu "basteln" - oder besser gesagt: Uns einen Teil unseres Bastelmaterials selbst herzustellen. Dafür drucken wir unsere Bilder auf Folien, die es uns ermöglichen, die Drucke auf Porzellan oder Glas, Kerzen oder Stoff zu übertragen. Wir können auf bedruckbarer Leinwand drucken, uns selbsthaftende Fensterbilder ausdrucken und vieles mehr. Die fertigen Bilder werden dann ausgeschnitten und auf das gewünschte Objekt übertragen. Dann ist man eigentlich schon fertig, kreative Bastler legen dann allerdings erst richtig los, denn man ja noch einiges verschönern und verzieren, abändern und aufpeppen... Aber: Beschäftigen wir uns zuerst einmal mit den Folien:

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. 

RSS - Basteln mit dem Computer abonnieren