Basteln mit Naturmaterial

Basteln mit Naturmaterial bedeutet nicht nur das Basteln mit Kastanien, Eicheln und Bucheckern oder Blätter pressen. Auch floristische Arbeiten und das Basteln mit Sand, Treibholz, Peddigrohr oder Muscheln gehört dazu. Selbst aus einfachen Steinen kann man tolle Sachen basteln, zum Beispiel, in dem man die Steine bemalt oder daraus Steinmännchen bastelt.
Ein großer Vorteil beim Basteln mit Naturmaterial ist natürlich, dass man viele der Materialien kostenlos in der Natur bekommt. Bei einem Herbstspaziergang, der nicht nur reiche Beute bringt, sondern auch gesund ist, findet man Kastanien, Eicheln, Bucheckern und Blätter und wer an der See lebt oder dort Urlaub macht, kann am Strand Muscheln, Steine und Treibholz sammeln. Auch die Koniferen sorgen für Bastelmaterial: Mit Tannenzapfen, Kieferzapfen, Douglasiezapfen und Fichtenzapfen, sowie Zapfen von Lärche und Zeder kann man tolle Sachen machen.
Im Frühling, Sommer und Herbst kann man Blumen sammeln, sie trocknen und dann Gestecke daraus machen oder kleine Blüten beim Karten basteln und anderen Basteleien einsetzen. Wer Kräuter oder Lavendel im Garten hat, kann daraus Duftkissen oder Badezusätze machen und wer keinen Garten hat, zieht die Kräuter einfach auf der Fensterbank. Ich muss gestehen, dass ich auch schon kleinere Ästchen von Zimmerpflanzen zweckentfremdet und verbastelt habe. :-)
Hat man erst einmal ordentlich Material gesammelt, kommen die Ideen fast schon von alleine. Auf die allseits bekannten Kastanienmännchen und ähnliche Basteleien muss ich - glaube ich - gar nicht eingehen. Aber man kann auch mit getrockneten Herbstblättern tolle Sachen basteln: Aufgeklebt auf Papier werden Tiere daraus, wer gerne doodelt und zentangled hat hier ein vollkommen neues Material und auch mit Acrylfarben lassen sich Blätter bemalen oder mit Serviettenmotiven bekleben. 

Körnerbilder

1. Mai 2014 - 15:09 -- bastelmaus

Hier habe ich wieder eine Möglichkeit, mit Kindern zu basteln. Vieles hat man im Haushalt ohnehin auf Vorrat und wenn dann noch das Haltbarkeitsdatum überschritten ist, kann man die Sachen noch zum Basteln benutzen.

Herbstlichen Türkranz binden

28. April 2014 - 7:20 -- Floristin

Die Blätter verfärben sich und die Wälder erstrahlen in vielen verschiedenen Farben. Der Herbst steht vor der Tür – Zeit für einen herbstlichen Türkranz. Hier findest du eine leicht nachzumachende Anleitung, die sich auch auf die anderen Jahreszeiten übertragen lässt. Das besondere ist dieses mal, dass wir unsere Kranzkörper selbst anfertigen.

Nusstrommel, Rindenhorn und andere Musikinstrumente aus Naturmaterialien

Aus Nusschalen, Pflaumenkernen, Schilf und Baumrinden kann man mit Kindern kleine Musikinstrumente basteln, ohne dass es viel kostet, denn bei den verwendeten Bastelmaterialien handelt es sich durchweg um die Dinge, die man in der Natur oder im Abfall (Nusschalen und Pflaumenkerne) findet.

Duftschale

Irgendwann habe ich einmal bei Ikea ein sehr preisgünstiges Potpourrie gekauft, bei dem ich recht schnell merkte, warum es so preisgünstig war: Es sah zwar schön aus, aber geduftet hat es schon längst nicht mehr. Also habe ich es einfach verbastelt - und so befindet sich das Potpourrie nun nicht mehr in sondern an der Schale.

Eicheltierchen

Basteln mit Naturmaterialien heißt auch Basteln mit Kastanien und Eicheln. Für Kastanien sind diese Vorlagen zwar nicht sooo gut geeignet, aber kombiniert mit Eicheln kann man tolle Tiere basteln. Verschiedene Bastelanleitungen für solche Tierchen sind schon online. In den Anleitungen findest du auch weitere Bastelanleitungen für Zubehör: Zum Beispiel ein Elefantenhaus und ein Kamelhaus. Und bei diesen Vorlagen gibt es zum Schluss auch noch Vorlagen für Löwen und einen Raubtierkäfig.

Das große Naturmaterial-Bastelbuch

Naturmaterial, dieser Begriff ist bei diesem Buch nicht immer zutreffend, es sei denn, man sieht Haushaltsartikel wie zum Beispiel Wäscheklammern, die aus Holz sind, und anderes, wie zum Beispiel Filz, der aus Wolle gemacht wird oder Papier als "Naturmaterial". Ich persönlich verstehe allerdings eher Dinge wie Äste, Steine, Blätter - Dinge also, die man beim Spaziergang findet, oder auch naturbelassene Lebensmittel wie Nüsse, Reis, Mais usw. darunter. So ist das verwendete Bastelmaterial zwar nicht immer "Natur", aber doch preisgünstig und überall zu haben.

Pfeifen und Flöten aus Ästen und Zweigen

Früher, als die Kinder überwiegend draußen spielten und nicht annähernd so viel Spielzeug wie die Kinder heute hatten, war es ganz normal, dass man sich aus Ästen und anderen Naturmaterialien Spielzeug bastelte. Ganz besonders beliebt waren dabei verschiedene Pfeifen und Flöten, an deren Herstellung sich bis heute nichts geändert hat.

Markt

Mit etwas Stroh oder Binsen, Beeren, Früchten von Bäumen und anderen Naturmaterialien lassen sich ganze Spielszenen basteln. Für den Markt werden hier u.a. ein Marktstand, eine Marktfrau, eine Kundin mit Kind, eine Waage und Körbe mit Inhalt gebastelt und geflochten. Dazu kommt noch eine Wasserträgerin mit Brunnen.

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Basteln mit Naturmaterial abonnieren