Karten basteln

Das Karten basteln ist wohl der größte Basteltrend der vergangenen Jahre. Zwar ändern sich immer wieder die verschiedenen Basteltechniken, die dabei zum Einsatz kommen, das Basteln der Karten aber bleibt. Besonders beliebt ist das Basteln von Karten zu bestimmten Anlässen, wie zum Beispiel zur Geburt oder zur Taufe, zur Verlobung oder zur Hochzeit, aber auch Trauerkarten und Beileidskarten. Und natürlich werden für die verschiedenen Feiertage wie Ostern oder Weihnachten/Silvester Karten gebastelt. 
Die Basteltechniken, die sich für's Karten basteln eignen, sind noch vielfältiger als die Anlässe. Da gibt es Fadengrafik und 3D-Karten, es wird gestanzt und gelocht, gestempelt und gemalt, gedoodelt und geklebt. Während es sich in der Vergangenheit bei "3D-Karten" fast ausschließlich um Karten mit 3D-Bildern handelte, haben die heutigen 3D-Karten damit nicht mehr viel gemein. Durch neue Arten von Stanzformen und den Einsatz von Hobbyplottern ist es mittlerweile ganz einfach, dreidimensionale Karten zu basteln, die Möbelstücke oder sogar ganze Zimmer darstellen oder bei denen einzelne Elemente aufpoppen. Und auch da, wo einzelne Elemente mit Hilfe von Abstandshaltern auf Karten geklebt werden, geht es meist nicht mehr um die Bildchen, die noch vor kurzem modern waren, sondern um einzelne Papierelemente, die selbst gestaltet und dann übereinander geklebt werden. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass die 3D-Bilder verschwunden oder unmodern geworden wären - sie sind einfach in der Gunst der Bastler häufig etwas zurückgetreten und sind vom Trendthema zum Basisthema geworden. 
Verzieren kann mit selbstgebastelte Karten mit allen möglichen Dingen. Da gibt es Sticker mit unterschiedlichen Motiven, Konturensticker in verschiedenen Farben, es werden Knöpfe aufgeklebt oder Perlen aufgenäht… Der Fantasie sind gerade beim Karten basteln keinerlei Grenzen gesetzt. 

Karte mit großer Geschenktasche

16. November 2009 - 4:37 -- Bastelfrau

Wenn du etwas flaches verschenken möchtest, das relativ sicher in einer Weihnachtskarte untergebracht ist, dann kannst du eine Karte mit einer großen Tasche basteln, aus der ein Gutschein oder ähnliches nicht so schnell herausfällt. Du findest hier zwar eine Anleitung für eine Weihnachtskarte, für einen anderen Anlass brauchst du aber nur das Bildchen auf der Karte anpassen.

Karte mit Gutscheintasche

15. November 2009 - 8:09 -- Bastelfrau

In dieser Karte läßt sich ein Gutschein oder ein Geldschein schön verschenken - und geht vor allen Dingen nicht so schnell verloren, denn  beim Basteln dieser Weihnachtskarte wird gleich eine Geschenktasche in die Karte eingearbeitet. Man benötigt auch nicht viel Bastelmaterial: Tonkarton, ein Vintagebild, Sticker und Kleber - das war's auch schon.

Schmale Taschenkarte

28. November 2008 - 9:06 -- Bastelfrau

Wer zu Weihnachten Geld verschenken möchte, kann es gut in einer solchen Karte unterbringen, denn hier ist die "Geldtasche" gleich mit eingearbeitet. Das verwendete Motiv eignet sich aber nicht nur für Weihnachtskarten, sondern auch für Karten zur Kommunion oder Konfirmation. Davon abgesehen finde ich es aber auch immer dann schön, wenn man jemandem einen "Schutzengel" schicken möchte. Bei dieser Bastelanleitung befindet sich übrigens auch nicht nur die Schneidevorlage für die Karte im Anhang, sondern auch das Engelbild.

PunchArt-Karte

13. August 2008 - 11:54 -- Bastelfrau

Die Herstellung dieser Karte dauert nur ein paar Sekunden. Und ich war es nicht, die sie gebastelt hat. Entstanden ist sie nämlich während der Creativa 2006 in Dortmund, als mir ein Verkäufer zeigte, wie man mit Hilfe seiner Motivlocher blitzschnell Karten basteln kann.

Resteverwertung von Bouillondraht auf einer Sterntalerkarte

17. Juni 2008 - 22:12 -- Bastelfrau

Gerade bei Floristikarbeiten bleibt oft Bouillondraht übrig - meist zuwenig, um ihn noch für Sträuße und Gestecke einzusetzen, aber zu viel, um ihn guten Gewissens wegwerfen zu können. Um eine Karte zu verzieren, benötigt man aber nur sehr wenig Draht, und so findet der Bouillondraht nicht nur eine nützliche Verwendung, sondern sieht auch toll aus und wertet jede Karte auf - ganz besonders die hier gezeigte Weihnachtskarte.

Grußkarten selbst bedrucken

27. Mai 2008 - 7:32 -- Bastelfrau

Grußkarten lassen sich in vielen unterschiedlichen Techniken bedruckten und sehen toll aus. Zu den gebräuchlichsten Drucktechniken gehören der Kartoffeldruck, das Drucken mit Bindfaden oder Kordel und das Drucken mit Karton. Hier findest du kurze Bastelanleitungen für diese drei Drucktechniken.

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Karten basteln abonnieren