Basteln im Shabby Chic Stil

Basteln im Shabby Chic Stil - das bedeutet viel weiß und pastellig, Gold und Silber, viele Rosen und andere zarte Blumen, abgeblätterte Farbe und Gemütlichkeit.
Beim Basteln kommen Basteltechniken wie Serviettentechnik und Decoupage zum Einsatz, es werden Vintagebildern und Oblaten verbastelt und - und immer entsteht dabei etwas Romantisches.
Dekorationen, Möbel, Gardinen und alles was man für den Shabby Chic Stil benötigt, findet man auf Flohmärkten. Mal werden die Gegenstände weiterverarbeitet, neu gestrichen und wieder abgeschliffen, mal kommen sie so, wie sie sind zum Einsatz - zum Beispiel wenn es sich um alte Bücher, Tischdecken oder Gardinen handelt.
Vieles kann man aber auch selbst basteln, nähen, häkeln, stricken oder sticken. Beim Basteln bieten sich die Serviettentechnik und die Decoupagetechnik mit ihren romantischen Bildchen ganz besonders an. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern diese Techniken sind auch sehr einfach durchzuführen und kommen praktisch mit einer "Geling-Garantie" daher. Spezielle Farben, wie zum Beispiel Kreidefarben, sorgen für einen dezenten, kreidigen und verwaschenen Look und abgeschliffene Ecken und Kanten lassen das Ganze älter aussehen. Ansonsten bieten sich (nicht nur als Untergrund zum Basteln, sondern auch als sonstige Dekorationen) auch altes Holz und Treibholz an.
Lohnende "Bastelobjekte" sind übrigens auch alte Flaschen. Sie lassen sich toll mit allen möglichen Dingen dekorieren und entwickeln dabei ihren ganz eigenen Charm. Allerdings muss man ein bisschen darauf achten, dass man es nicht übertreibt.
Zu jeder richtigen Shabby Chic Dekoration gehören natürlich auch Blumen - ob frische oder hochwertige künstliche Stoffblumen ist eigentlich egal - hauptsache sie passen zur restlichen Einrichtung.
Beim Nähen finden vor allen Dingen edle Stoffe wie Samt und Seide, alte Spitzen, Tüll und Rüschen Verwendung. Wer keine alten Stoffe hat, der kauft sie entweder bereits auf "alt getrimmt" oder färbt sie sich einfach mit speziellen Farben ein.

Embellishments aus Wellpappe

Auch beim Kartenbasteln ist zur Zeit der Vintagelook ein absoluter Trend. Einzelne Verzierungen dafür kann man sich selbst basteln - unter anderem aus Wellpappe. Damit meine ich aber nicht die Wellpappe, die man im Bastelgeschäft kaufen kann, sondern alte Kartonverpackungen. Die Verarbeitung ist super einfach und die Ergebnisse richtig schön. Dabei weiß ich gar nicht genau, wie ich diese Teilchen bezeichnen soll. Für normale "Embellishments" sind sie eigentlich zu groß, unter einem Kartenhintergrund stelle ich mir etwas anderes vor. Ich denke aber, dass man sie super gut bekleben und verzieren und dann auf die Karten kleben kann. Zumindest werde ich das so machen.

Aktenordner pimpen

Kannst du dir vorstellen, einen Aktenordner dekorativ ins Regal zu stellen, so dass die Vorderseite wie ein Bild aussieht? Nein? Ich bis gestern auch nicht. Da war dann mein gepimpter Aktenordner fertig. Vorher hatte ich mir schon Gedanken gemacht, ob es überhaupt sinnvoll ist, die Vorderseite eines Ordners zu bemalen und bekleben, weil man diesen Teil ja gar nicht sieht, wenn er im Regal steht. Jetzt habe ich das Problem nicht mehr, denn nun steht der Ordner so, als wäre er ein Bild oder Dekogegenstand.

Tänzerinnen - mit Bastelanleitung Rosenmappe

Vor Jahren habe ich zwei Mappen in Serviettentechnik mit Kindermotiven beklebt. Wenn ich ehrlich bin, fand ich beide Mappen von Anfang an ziemlich häßlich - und meine Kinder, die damals noch klein waren, wollten sie auch nicht haben.

Eine dieser Mappen viel mir vor einigen Wochen in die Hände und ich fing an, sie umzugestalten - wieder in Serviettentechnik - aber trotzdem ganz anders.

Jetzt hätte ich eigentlich noch ganz gerne das Innenleben der Mappe für diese Bastelanleitung fotografiert - aber leider hat meine "Rosenmappe in Shabby Chic" plötzlich Beine bekommen und hat sich im Zimmer meiner jüngsten Tochter häuslich niedergelassen…  Das heißt, dass nun die Schritt-für-Schritt-Fotos ausreichen müssen...

Paris-Dosen im Shabby-Chic Stil

Eine alte Zigarrenkiste und eine alte Dose, die ursprünglich einmal ganz anders "bebastelt" waren, mussten hier als neues Bastelmaterial herhalten. Und ich finde, man sieht den fertigen Dosen gar nicht mehr an, wie sie früher einmal aussahen. Dies liegt wahrscheinlich in erster Linie an dem verwendeten Gesso, das dafür sorgt, dass der Untergrund nicht durchschimmert und somit die ideale Unterlage für alle möglichen Basteleien bildet.

DIY Ovale Wanduhren im Shabby- und Vintage-Style

Wer seine Wohnung im Shabby-Chic- oder Vintage-Stil einrichten möchte, für den ist eine selbstgebastelte Uhr das I-Tüpfelchen, das dem Ganzen den letzten Schliff gibt. Dabei muss man eine solche Uhr nicht kaufen, sondern kann sie ganz einfach selbst basteln. Hier stelle ich euch zwei Uhren vor, die beide auf die gleiche Art gebastelt werden, durch die unterschiedlichen Farben aber dem jeweiligen Stil (Shabby Chic bzw. Vintage) angepasst wurden.

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann, sowie Partner verschiedener anderer Partnerprogramme (Ebay und andere). Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrerer der von mir verlinkten Produkte kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Basteln im Shabby Chic Stil abonnieren