Direkt zum Inhalt

Keine Frage: Wir produzieren ständig Müll. Manches davon kann aber gut verbastelt werden und sieht dann überhaupt nicht mehr wie Müll aus. Andere Dinge findet man im Haushalt, in der Garage oder im Keller und stellt fest: Oh... da könnte man ja noch etwas draus machen. So kann man zum Beispiel die Metalldeckel von Joghurtbechern oder Getränkedosen als Prägemetall verwenden, von Mueslikartons kann man die Pappe prima weiterverarbeiten und dass man aus Eierkartons Pappmaché machen kann, wissen - glaube ich - mittlerweile die meisten. Die Übergänge zum Upcycling sind natürlich fließend, aber wenn man zum Beispiel bedenkt, dass man auf Plastikflaschen und Getränkedosen mittlerweile Pfand bezahlen muss, dann aber den Pfandbetrag mit den Kosten für Prägematerial vergleicht, kommt man schnell zu dem Schluss, dass man mit dem Pfandbetrag eigentlich hochwertiges Bastelmaterial preisgünstig erstanden hat.
Auch in der Küche findet sich eine Menge Bastelmaterial, bzw. Zutaten, die zu Bastelmaterial verarbeitet werden können. Ein Beispiel dafür ist Kaltporzellan, ein anderes Knete oder Farben für Kinder und Kleinkinder.
Sparen kann man also auch, wenn man sich verschiedene Bastelmaterialien selbst herstellt oder zusammenmixt - das fängt bei Salzteig als Modelliermasse an und hört bei Serviettenkleber noch lange nicht auf.
Bastelmaterial, das für bestimmte Zwecke vorgesehen ist, muss man nicht zwangsläufig nur dafür verwenden - oft gibt es viele verschiedene Verwendungsmöglichkeiten. Und manchmal muss man nur wissen, um was es sich genau beim Bastelmaterial handelt, um es unter anderem Namen preisgünstiger zu erstehen. Nicht zu vergessen: Oft genug gibt es in 1-Euro-Geschäften, als Sonderangebot in ganz "normalen" Läden oder im Ausverkauf Bastelmaterial zu absoluten Schnäppchenpreisen...
Hier einige Ideen und Anleitungen, was man beim Basteln noch wie verwerten kann...

Stromsparen beim Basteln und Handarbeiten

Gespeichert von Bastelfrau am 12 November 2018
Silhouette Cameo

Wenn es ums Stromsparen geht, denkt man erst einmal an Waschmaschinen und Wäschetrockner, Kühlschränke und Gefrierschränke, Fernseher und Lampen bzw. die Leuchtmittel dafür.

Papier aus Tetra Paks

Gespeichert von Bastelfrau am 23 Juli 2018
Papier aus Tetra Paks

Sicherlich hast du schon eine Menge Basteleien aus Tetra Pak gesehen. Ich auch… aber vor einigen Tagen habe ich etwas Neues (zumindest für mich) entdeckt und natürlich auch gleich ausprobiert.

Glitzersteine aus Kunststoff einfärben

Gespeichert von Bastelfrau am 15 März 2018
Glitzersteine aus Kunststoff einfärben

Wer öfter mit Strasssteinen oder Glitzersteinen bastelt, benötigt oft Steine in Farben, die gerade nicht da sind. So ging es mir vor einiger Zeit.

Fotoecken aus Schleifenband-Resten

Gespeichert von Bastelfrau am 15 August 2017
Fotoecken aus Schleifenband

Aus Resten von Schleifenband kann man sich - mit Hilfe von etwas doppelseitigem Klebeband - tolle Fotoecken fürs Scrapbooking selbst basteln.

Aus Baumwolltaschen Kissen zaubern

Gespeichert von Bastelfrau am 26 Mai 2017
Aus Baumwolltaschen Kissen zaubern

Kissenbezüge im Bastelfachhandel sind oft recht teuer. Eine wesentlich günstigere Alternativ sind da Baumwolltaschen, die sich einfach zum Kissen umfunktionieren lassen.

Seidenmalfarbe - und was man damit machen kann

Gespeichert von Bastelfrau am 17 Januar 2017
Seidenmalfarbe - und was man damit machen kann

Aus verschiedenen Gründen habe ich Unmengen von Seidenmalfarben zuhause - sowohl dampffixierbare als auch bügelfixierbare. Mein Problem - ich male zur Zeit nicht auf Seide.

Stupfpinsel und Spongeschwamm selber machen

Gespeichert von Bastelfrau am 14 Juli 2014
Stupfpinsel und Spongeschwamm selber machen

Einen Stupfpinsel, wie man ihn oft für das Grundieren diverser Gegenstände braucht, kann man ganz leicht und sehr schnell selbst machen.

 

Sparen beim Basteln abonnieren