Stoffmalerei

Vor allem T-Shirts und Baumwolltaschen lassen sich leicht und effektiv selbst bemalen. Aber außer diesen Teilen gibt es mittlerweile auch noch viele andere Baumwollartikel, die sich bemalen lassen. Die Auswahl reicht von Tischsets über Tischdecken, Lätzchen fürs Baby, Rucksäcke und Schlamperlbeutel bis hin zu Handtaschen, Schürzen und Baseballcaps.
Die Baumwollstoffe, die Ihr bemalen wollt, müssen vorgewaschen sein, das heißt, die Appretur muss entfernt worden sein. Die Appretur verhindert sonst, dass die Stoffmalfarbe dauerhaft im Stoff eingebügelt bzw. fixiert bleibt und sich beim nächsten Waschen einfach wieder herauswäscht.
Bei vielen Baumwollartikeln reicht es, wenn Ihr die Vorlage unter den Stoff legt. Da die Konturen durch den Stoff hindurchschimmern, müsst Ihr sie nur noch mit einem schwarzen Stoffmalstift nachmalen. Bei dickeren Stoffen könnt Ihr die Vorlage mit einem Bügelmusterstift auf Transparentpapier übertragen und dann auf den Stoff aufbügeln. Vergesst nicht, die Konturen mit einem Stift nachzumalen. Denn der Bügelmusterstift hat die Eigenschaft, dann beim Waschen zu verschwinden, wenn man ihn noch braucht, aber für ewig zu bleiben, wenn Ihr euch vermalt habt.
Sind die Konturen übertragen und nachgemalt, können die einzelnen Felder mit Stoffmalstiften oder flüssiger Stoffmalfarbe ausgemalt werden. Malt nach Möglichkeit keine direkt aneinandergrenzende Felder hintereinander aus. Die Farben könnten ineinanderlaufen, da die mit dem Stoffmalstift gezogene Konturenlinie die Flächen nicht voneinander abgrenzt, wie zum Beispiel die Gutta bei der Seidenmalerei.
Nachdem die Teile getrocknet sind, muss die Farbe in der Regel mit dem Bügeleisen fixiert werden. Manche Farben fixieren sich aber auch selbst an der Luft. Richtet Euch da bitte nach den Angaben des Herstellers der Stoffmalstifte bzw. der Stoffmalfarben.
Die Farben für die Stoffmalerei gibt es in transparent und deckend, mit Glitter oder ohne. Außerdem gibt es verschiedene Spezialfarben, wie zum Beispiel verschiedene Arten von Transferfarben, bei denen man zuerst auf Papier oder Folie malt und anschließend die Bilder mit dem Bügeleisen auf den Stoff überträgt.

Stoffschuhe mit Permanentmarkern (Alkoholtinte) bemalen

Stoffschuhe mit Permanentmarkern bemalt

Zum einen habe ich vor einiger Zeit auf einer amerikanischen Webseite Stoffschuhe gesehen, die mit Permanentmarkern und Isopropylalkohol bemalt wurden, so dass die Farben verlaufen, zum anderen habe ich sehr günstig solche Stifte bei Action bekommen. Also habe ich diese extrem einfache Technik einmal mit meinen "Billigstiften" ausprobiert. Und siehe da - es hat geklappt.

Boho-Kissen mit Transferfarbe

Wer Stoffe bemalt, kennt das Problem, dass die gängigen Stoffmalfarben sich nur für Naturfasern wie Baumwolle oder Seide eignen. Eine der wenigen Farben, die auch auf Synthetik halten, ist Transferfarbe, mit der allerdings nicht direkt auf den Stoff, sondern zuerst auf ein Blatt Papier gemalt wird. Anschließend wird die Farbe mit dem Bügeleisen vom Papier auf den Stoff gebügelt. Diese Technik möchte ich dir hier vorstellen.

Bettwäsche bemalen

Vor einigen Monaten habe ich einfache, naturfarbene Bettwäsche gekauft - natürlich mit dem Hintergedanken, dass man sie ja bemalen kann. Da mir dann aber leider die Ideen ausblieben, habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht und einige tolle Ideen gefunden. Bei einer davon handelte es sich um ein Set, bestehend aus Bettwäsche und auswaschbaren Filzstiften. Die Bettwäsche hatte ich schon, also mussten nur noch die Stifte her...

Fußballtrikots selbst gestalten

Fußballtrikot selbst beschriften

Eine Flüchtlingsgruppe aus Selm spielt am 4.7.2015 beim Sansi Cup in Werne mit. Um ihnen eine Freude zu bereiten, haben wir preisgünstige Fußballtrikots gekauft und diese mit Hilfe von Farbe und Schablonen selbst beschriftet. Das hat erstaunlich gut funktioniert - und das, obwohl es natürlich eine Herausforderung war, eine Farbe zu finden, mit der man ein Nylontrikot bemalen kann....

Halloweentasche

23. Juni 2014 - 11:59 -- orca1

Bei dieser Bastelanleitung geht es sowohl um das Bemalen als auch um das Bekleben der Baumwolltasche. Die Gespenster wurden aus einer nachtleuchtenden Folie ausgeschnitten und aufgebügelt. Die Schrift und die Spinnenweben wur­den mit Stoffmalstiften aufgemalt.

Vereins-T-Shirt

19. Juni 2014 - 13:19 -- Bastelfee1

Ein solches T-Shirt habe ich als Abschiedsgeschenk für die damalige Trainerin gestaltet. Es zeigt einige LA-Disziplinen und das Vereinslogo. Für die Trainerin haben die D-Schülerinnen der Jahrgänge 1990/91 auf dem Rücken unterschrieben. Meine Tochter war Nutznießer und hat dieses T-Shirt bekommen :-)

Bügelbilder

Bügelbilder lassen sich leicht selbst herstellen - entweder man verwendet Farben dafür, die sich wie Window Color malen lassen und die anschließend auf den Stoff gebügelt werden, oder man nimmt einfach T-Shirt-Folie für den Drucker, die in ganz unterschiedlichen "Ausführungen" erhältlich ist. Eine weitere Alternative bietet ein spezieller Serviettenkleber, in den die Serviettenmotive praktisch eingeschlossen werden und die nach dem Trocknen ebenfalls einfach aufgebügelt werden.

Stempeln mit Stoffmalfarbe und dicken Moosgummistempeln

Im Bastelfachhandel gibt es preisgünstig dicke Moosgummistempel in verschiedenen Variationen zu kaufen. Meist handelt es sich um Pakete mit mehreren Stempeln, zum Beispiel Buchstaben oder Zahlen (wie hier verwendet) oder Tiere usw. Mit solchen Stempeln wurde dieses Stuhlkissen bestempelt - eine Bastelarbeit, die auch Kinder gut machen können. Das Stempeln auf Stoff eignet sich auch, wenn man mit mehreren bzw. vielen Kindern, zum Beispiel bei einem Kindergeburtstag, basteln möchte.

Malen mit flüssigen Stoffmalfarben

Das Malen mit Textilstiften ist sehr praktisch, wenn man mit Kindern malt. Und auch wenn man Kleinigkeiten oder Linien malen will, eignen sich Stoffmalstifte hervorragend dafür. Größere Flächen malt man aber am besten mit flüssigen Farben und einem Pinsel aus. Sie werden dadurch nicht nur gleichmäßiger, sondern ermöglichen auch Techniken wie zum Beispiel das Nass-in-Nass malen.

Seiten

Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich an qualifizierten Käufen

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Stoffmalerei abonnieren