Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 28 Mai 2008

Nach Wunsch kann das Spielfeld coloriert werden. Mit Holzstiften oder Acrylfarben - je nach Farbe sollte anschließend überlackiert werden. Spielfiguren und Würfel aus vorhandenen Beständen nehmen. Diese Bastelanleitung wurde von Jeannette Knake erstellt.

 

Das brauchst du:

  • 4 DIN A 6 Holzplatten
  • Brennpeter (Brandmalgerät)
  • Bleistift
  • ca. 40 cm Baumwoll- oder Leinenstoff
  • Textilkleber, Stoffschere, breiten Borstenpinsel

 

Und so geht's:

  1. Baumwollstoff auf den Tisch legen und Holzplatten auf der Rückseite (je nach Maserung) mit Textilkleber einstreichen.
  2. Im Abstand von 0,3 cm die Platten auf den Stoff aufkleben (so dass ein DIN A4 Spielfeld entsteht) und trocknen lassen.
  3. Zwischenraum von 2 Platten bis zur "Spielmitte" mit einer Stoffschere einschneiden. Nach dem Trocknen kann das Spiel zusammengefaltet werden. Gefaltet ca. 2 Stunden unter einer Beschwerung (2 dicke Bücher) liegen lassen.
  4. Hiernach aufklappen und mit dem Bleistift eine Schnecke aufmalen. Einzelne Felder nach Belieben aufteilen. Schildkröten nach Abb. aufmalen und die Startfelder aufmalen.
  5. Ist alles aufgezeichnet, wird nun mit dem Brenn-Peter und ca. 600 °C jeder Strich gebrannt.

 

Spielvorschläge:

  • 1 x aussetzen, 2 Felder zurück, zurück zum Start, warten bis alle Spieler vorbeigezogen sind oder "alle überholen Dich",
  • kurz vor dem Ziel: 10 Felder zurück, 2 Felder zurück, zurück hinter den letzten Mitspieler .
  • Dieses Spiel kann beliebig umbenannt werden. Spass bringt es mit 4 Spielern ab 5 Jahren.