Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 8 Juli 2014

Sägt man aus Reststücken eine kleine Platte 5 x 2-3 cm und versieht diese mit einem Schlitz, kann dies als Tannenbaumständer eingesetzt werden. Somit hat dieses dekorative Stück einen festen Stand und ist universell einsetzbar.

Von Jeannette Knake

 

Das wird gebraucht:

  • Tannenbaumschablone
  • Sperrholz ca. 12 mm stark
  • Bleistift
  • Kleinstdekoteile
  • grüne Acrylfarbe
  • Relief-Paste
  • Klarlack
  • Laubsäge
  • runde Sägeblätter
  • Schmirgelpapier 800
  • Holzleim

 

Und so wird's gemacht:

  1. Schablone auf das Holz legen und Baum aufmalen. Mit der Laubsäge aussägen und gegebenfalls mit Schmirgelpapier 800 die Kanten versäubern.
  2. Mit der grünen Acrylfarbe bemalen und trocknen lassen.
  3. Kleinstteile aufkleben (Holzleim). Die Relieffapaste an die Ränder des Tannenbaumes aufstreichen.
  4. Ca. 2 Stunden trocknen lassen und überlackieren.