Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 31 August 2015
Monster-Lesezeichen

Diese kleinen Papiermoster werden aus vielen verschiedenen Einzelteilen zusammengesetzt. So entstehen immer wieder neue Variationen und keine zwei Monster sind gleich. Das "Monsterbasteln" eignet sich sowohl für das Basteln alleine als auch in Gruppen und ist so auch für das Basteln beim Kindergeburtstag oder in der Ferienzeit geeignet.

 

Das brauchst du:

  • Tonpapier
  • Bastelkleber
  • Schere

 

Und so wird's gemacht:

1. Zuerst werden viele, viele Einzelteile ausgeschnitten. Dazu gehören natürlich Körper, Arme und Beine. Richtig kreativ wird es dann bei den Hörnern, den Augen und der Nase und all dem, womit man ein Monster zusätzlich ausschmücken kann.

2. Der Körper dient als Untergrund für alle anderen "Körperteile". Hier werden die Hörner und die Arme auf der Rückseite aufgeklebt.

3. Dann wird der Körper umgedreht und begonnen, das Gesicht aufzukleben. Zuerst die Augen...

...anschließend die Nase und der Mund.

4. Zum Schluss wird oben im Kopf ein Loch gestanzt und ein Zopf oder eine Kordel aus Stickgarn daran befestigt. Fertig!

Tipps und Tricks

  • Ich habe die Formen mit einer Vorlage aus dem Silhouetteshop mit der Silhouette Cameo ausgeschnitten. Insgesamt habe ich drei DIN A4 Blätter zusammengestellt, die ich je 4 mal ausgeschnitten habe. So haben die Monsterteile für eine Arbeitsgemeinschaft in der Schule ausgereicht und waren relativ schnell herzustellen. Aber man kann die Körper, Arme, Beine, Nasen und Hörner natürlich auch einfach mit der Hand ausschneiden. Dabei ist es nicht nötig, dass alle Teile gleich aussehen und auch nicht, dass alle Teile sehr ordentlich ausgeschnitten werden. Zum Beispiel könnte man aus Karteikartenkarton verschiedene Formen zuschneiden und diese dann von den Kindern als Schablonen verwenden lassen. Je nach Alter können die Kinder die "Monsterteile" dann selbst ausschneiden.
  • Als Teile eignen sich auch viele mit Motivlochern oder Stanzschablonen ausgestanzte Einzelteile. Sie können so benutzt werden, wie sie ausgestanzt wurden oder man schneidet sie einfach auseinander.