Direkt zum Inhalt

Markt

Gespeichert von Bastelfrau am 28 Oktober 2009
Strohfiguren Markttag

Mit etwas Stroh oder Binsen, Beeren, Früchten von Bäumen und anderen Naturmaterialien lassen sich ganze Spielszenen basteln. Für den Markt werden hier u.a. ein Marktstand, eine Marktfrau, eine Kundin mit Kind, eine Waage und Körbe mit Inhalt gebastelt und geflochten. Dazu kommt noch eine Wasserträgerin mit Brunnen.

Die etwas fülligere Marktfrau wird mit einem weiten Strohrock und einem gewickeltem Mieder bekleidet. Eine Anleitung für das Basteln von Figuren findest du beim Bauernhof.

Der Marktstand wird aus Ästen und Strohalmen gebastelt. Dabei werden die einzelnen Komponenten zusammengenagelt bzw. zusammengebunden. Verschiedene Beeren und Zweiglein werden als Ware an die Streben des Markstandes gebunden bzw. auf den Tisch gelegt. Für das Strohdach über dem Markstand werden die Halme so zusammengelegt und gebunden, wie es aus der Zeichnung für den kleinen Besen zu sehen ist.

Für den Tragekorb für die Holzscheite legt man 6-8 Strohhalme nebeneinander, die dann mit einem besonders langen Halm durchflochten werden. Die Enden dieser Halme werden an beiden Enden zu Zöpfen geflochten und oben zusammengebunden.
 

Für die Waagschalen benötigt man 2-3 Strohhalme oder Binsen. Den Anfang wird mit einem Faden umwickelt. Dann werden die Halme schneckenförmig aufgerollt und mit einigen Stichen zusammengenäht.

Die Einkaufstaschen werden aus Strohzöpfen genäht.
 


In den verschiedenen Körben werden Früchte in Form von Beeren und anderen kleinen Materialien gelegt. Gebastelt werden sie wie ein Spankorb. D.h. aus 10-12 Halmen wird zunächst der Boden geflochten. Dann werden die Halme hochgebogen und mit einem langen Halm durchflochten. Die Enden werden mit einigen Stichen fixiert.

Für das Basteln des Brunnens benötigt man einen etwas dickeren, ausgehöhlten Klotz. Der Hebebalken, der am Ende mit einem Aststück oder einem Stein beschwert ist, schwingt in einer kräftigen Astgabel, die- sofern draußen gebastelt wird - in Sand eingegraben wird, um ihr einen festen Halt zu geben.

Die Eimer werden aus kleineren Birkenastklötzchen geschnitzt.

 

Für die Wasserträgerin bindet man von einem zur Hälfte zusammengelegten Strohzopf (aus neun oder zwölf Halmen) Kopf und Gürtel entsprechend mit einem bunten Faden ab. Das untere Ende des Strohzopfes wird dann wieder aufgelöst zu einem fülligen Rock. Als Arme bekommt die Strohfrau entweder einen kleineren Strohzopf oder mehrere Strohhalme durchgeschoben, die so umwickelt werden, dass sie richtige Ärmel ergeben.

Das größere der beiden Strohkinder wird wie die Weaserträgerin gebastelt. Für das kleinere Mädchen werden die Strohhalme nicht geflochten, sondern zum Bündel zusammengefügt und abgebunden.

 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.