Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 6 April 2020
Seidenmalfarbe auf Druckerpapier

In der Regel benötigst du für die folgenden Beispiele nur einfaches Druckerpapier. Dazu kommen dann noch Wasserfarben, Wachsmalstifte, Buntstifte oder andere Farben.

 

 

Die Muster die du hier siehst, habe ich auf ganz verschiedene Arten hergestellt - aber für alle habe ich Papier oder andere Medien für den Drucker verwendet. In erster Linie geht es aber um das ganz normale Druckerpapier, dass praktisch jeder, deinen einen Drucker besitzt auch zu Hause hat. Aber Achtung! Jedes Papier ist anders. Der eine kauft einfach preisgünstiges Papier, das meistens etwas rauh und recht saugfähig ist, der andere kauft super glattes Papier, auf dem man sogar Fotos gut ausdruckten kann. Ihr müsst also selbst ausprobieren, welche Effekte ihr auf eurem Papier erreichen könnt.

 

1. Auf den Bildern oben und unten siehst du Seidenmalfarbe auf Druckerpapier. Als das Papier fast wieder trocken war, habe ich noch einmal darüber gemalt. Das gleiche kann sollte man auch mit anderen Farben, die wasserlöslich sind, machen können.

 

Seidenmalfarbe auf Druckerpapier

 

2. Beim nächsten Beispiel habe ich gestempelt. Dann habe ich die Stempelbilder ausgemalt und natürlich auch noch etwas drumherum gemalt. Teilweise habe ich noch Glitter darüber gemalt. Das geht mit Glitterstiften oder Glitterkleber. Eine Anleitung dafür findest du hier. Zwar habe ich in dieser Anleitung mit speziellen Farben gearbeitet, das ist aber nicht unbedingt nötig.
 

 

3. Kennst du "Doodeln"? Eigentlich ist es das gleiche wie das, was viele von uns dann machen, wenn wir eigentlich gerade etwas anderes tun. Gemeint ist das "Vorsichhinkritzeln" - in der Schule im Unterricht, während Unterhaltungen mit vertrauten Menschen oder während Telefongesprächen. Während man in solchen Situationen nicht bewusst und gezielt kritzeln, ist das beim Doodeln anders. Wenn gedoodelt wird, dann wird gedoodelt....

 

Doodeln

 

4. Vielleicht hast du noch ein Blatt Fotopapier für den Drucker zu Hause, das nicht mehr benötigt wird. Dieses Papier kannst du ganz toll anmalen. Du kannst dafür ganz einfach Wassermalfarbe verwenden. Allerdings ist das ein kleines Experiment, denn jede Farbe und jedes Papier reagiert anders. Im folgenden Beispiel habe ich alte Seidenmalfarbe verwendet, die ich noch zu Hause hatte und habe während des Trockenvorganges einfach ein paar Tropfen Wasser darauf gespritzt. Wie so oft habe ich auch hier Reste von Seidenmalfarbe verwendet.

 

Seidenmalfarbe auf Fotopapier

 

5. Nicht ganz so üblich sind Druckermedien wie das Stickmedium. Hier wird ein Bild auf eine hauchdünne Folie gedruckt, die anschließend auf ein Stickgewebe übertragen wird. Ich habe es bisher nicht für Artist Trading Cards, Grußkarten, Minicollagen oder Inchies verwendet, kann es mir aber gut vorstellen. 

 

Stickvorlage für Drucker