Direkt zum Inhalt

Gewürzbeutel für warme Wintergetränke

Gespeichert von Bastelfrau am 8 Juni 2014
Teebeutelverpackung

Diese Gewürzbeutel müssen nicht unbedingt in ein Glas gepackt werden. Man kann auch eigene "Teebeutelverpackungen" dafür basteln und diese in einer selbstgebastelten Schachtel verschenken. Die Gewürzmischung eignet sich für Kaffee und Kakao aber auch für Glühwein, Cider, Apfelsaft oder "Kinderglühwein" (alkoholfreier Glühwein).

 

Bild oben: Teebeutelverpackung von Lilole aus dem Teebeutel-Swap

 

Das brauchst du:

  • 8 Zimtstangen
  • 2 Muskatnüsse
  • 1/3 Tasse ganze Gewürznelken
  • 1/3 Tasse kleingeschnittene, getrocknete Orangenschalen oder 1/4 Tasse granulierte Orangenschalen
  • 1/4 Tasse Piment
  • Teebeutel zum Selbstbefüllen (gibt es im Supermarkt)

 

Und so wird's gemacht:

  1. Die Zimtstangen in kleine Stücke brechen. Die Muskatnüsse zerkleinern (nicht mahlen)
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen.
  3. In jeden Teebeutel 1 Esslöffel der Mischung geben. Die Teebeutel verschließen.
  4. Die Gewürzbeutel trocken und luftdicht verschlossen aufbewahren.

 

Text für den Anhänger:

  • Mit einem Teebeutel Gewürz kannst du 1/4 - 1 Liter Kakao, Kaffee, Glühwein, Apfelsaft, Cider oder Kinderglühwein aromatisieren. Dafür den Teebeutel in die heiße bzw. kochende Flüssigkeit geben und 20 Minuten ziehen oder köcheln lassen.

 

Tipps

  • Werden die Teebeutel im Glas verschenkt, kann man das Glas mit einer Zimtstange, einer getrockneten Orangenscheibe, Orangen- oder Zitronenschale ausschmücken.
  • Passend zu den Gewürzbeuteln kann man eine Flasche oder Packung des bevorzugten Getränkes schenken - zum Beispiel eine Flasche Rotwein oder Apfelwein, oder eine Packung Kaffee oder Kakao.
  • Man kann sogar einen ganzen Geschenkkorb mit passenden Getränken, verschiedenen Zuckersorten, Schokoladenlöffeln zum Umrühren, weiteren Gewürzmischungen usw. füllen. Dazu noch ein schönes Weinglas und eine selbstbemalte Tasse - schon kann der Winter kommen...
  • Anstatt die Gewürze in Teebeutel zu füllen, kann man auch Beutelchen aus Mull oder Käseleinen herstellen. Dafür werden Quadrate aus dem gewählten Stoff geschnitten, mit einem Esslöffel der Gewürzmischung gefüllt, die vier Zipfel zusammengefasst und mit Zwirn zugebunden. Aber Achtung: keinen bedruckten Stoff verwenden und den Stoff unbedingt vorher so heiß wie möglich vorwaschen - der Beschenkte soll ja nicht die Appretur oder Stofffarbe mittrinken.
  • Im März 2007 haben wir einen Teebeutel-Swap veranstaltet. Dort findet ihr einige tolle Anregungen für die Gestaltung der Umverpackung.

 

 

Achtung!

Die Vorlage für die Teebeutelverpackung muss in der Originalgröße ausgedruckt werden (beim Drucken nicht "auf Seitengröße anpassen"!) Die Gewürzbeutelverpackungen werden sonst riesig!

Anhang
teebeutel.pdf (89.66 KB)