Direkt zum Inhalt

Perlenstern in rosa

Gespeichert von Bastelfrau am 2 Dezember 2014
Perlenstern

Dieser Perlenstern wurde mit rosa und weißen Wachsperlen gestaltet. Als Gerüst dient ein einfacher Drahtstern. Zusätzlich wurde mit feinem Golddraht gebastelt. Dadurch wurde der Stern wesentlich "voller" - aber ohne überladen zu sein.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial

  • Drahtsterne
  • dünnen Golddraht
  • Wachsperlen in weiß und rosa - in verschiedenen Größen und Formen

 

Bastelwerkzeug

  • Schmuckzange

 

Und so wird's gemacht:

1. Ein längeres Stück Golddraht mit der Zange abknipsen und das Ende um die Mitte des Drahtsternes wickeln.

2. Die ersten Perlen auffädeln - dabei nicht nur auf den Draht des Drahtsternes, sondern gleichzeitig (bis zur Mitte) auf den Golddraht fädeln. Die Spitze mit der Zange zur Öse biegen.

Bild: Der Stern sollte ursprünglich anders aussehen, deshalb hat sich die blaue Perle eingeschlichen.

3. Auf den zweiten Strahl des Drahtsternes ebenfalls die Perlen fädeln und die Spitze umbiegen.

4. Die beiden Ösen ineinander verhaken.

5. Auf den dünnen Golddraht die nächsten Perlen Fädeln. Für die Spitze den Golddraht einmal um die letzte Perle herumschlagen und durch die vorherige Perle zurückführen.

Etwas besser sieht man diesen Schritt noch auf dem nächsten Foto (allerdings ist hier die Fädelarbeit schon etwas weiterfortgeschritten.

6. Die Perlen für die zweite Hälfte der Spitze auf den Golddraht fädeln.

7. Perlen bis zur Mitte des nächsten Strahl des Drahtsternes auffädeln. Den Golddraht von außen zur Mitte durch die Perlen fädeln.

8. Die restlichen Perlen auf den Strahl fädeln und die Spitze zur Öse drehen. Die Perlen auf den nächsten Strahl fädeln, die Spitze zur Öse drehen und die beiden Strahlen ineinander haken.

7. Als nächstes wird wieder der Golddraht mit Perlen bestückt. So wird weitergearbeitet, bis der Stern komplett fertig ist.

8. Die Drahtenden mehrmals um einen der Drahtstrahlen wickeln und dann durch einige Perlen zurückfädeln.

9. Den Perlenstern noch etwas in Form biegen. Fertig.

Bild: Stern bevor er zurechtgebogen wurde.