Direkt zum Inhalt

Stäbchenstern

Gespeichert von Bastelfrau am 15 Juli 2014
Stäbchensterne

Dieser Stern sieht auch mit 6 oder mehr Spitzen sehr gut aus. Sollten die Bohrungen in den Perlen durch die Farbschicht etwas eingeengt sein, kannst Du diese mit einer Nähnadel durchstoßen und damit erweitern. Bei der Drahtführung solltest Du darauf achten, dass sich keine gekreuzten Schlingen bilden. Diese können beim Perlendurchzug knicken und der Draht bricht. Von Melanie Heide

 

Das brauchst du:

  • 5 blaue Perlen 4mm
  • 5 blaue Perlen 6mm
  • 25 goldene Perlen 4mm
  • 10 blaue Stäbchen 5
  • 40 cm Draht 0,25 mm stark
  • Aufhängebändchen
  • kleine Schere, Flachzange

 

Und so geht's:

  1. Fädel 1 goldene, 1 blaue (6mm), 2 goldene Perlen, 1 Stäbchen, 1 blaue (4mm) und 1 goldene Perle auf den Draht und schiebe diese Perlenreihe bis zur Drahtmitte.
  2. Jetzt wird ein Drahtende über die goldene und durch die blaue Perle (4mm) zurückgeführt.
  3. Fädel nun wieder 1 Stäbchen, 2 goldene, 1 blaue (6mm) und 1 goldene Perle auf. Das gegenüberliegende Drahtende führst du nun durch 1 goldene, 1 blaue (6mm) und 1 goldenen Perle nachoben und ziehst alles fest.
  4. Mit dem zur Spitze zeigenden Draht werden noch 4 weitere Spitzen nach der gleichen Anleitung gearbeitet. Bei der letzten Spitze wird nun noch 1 goldene Perle aufgenommen und der Draht durch die 2. goldene, die blaue (6mm) und die nächste goldene Perle nach unten geschoben. Zum Schluss werden die Drähte verdreht und abgeschnitten.