Barbiekleidung selber machen

Kleider für die verschiedenen Modepuppen und Fashionpuppen wie Barbie, Stacie, Skipper, Chelsea, Ken, Monster High Puppen, Ever After High Puppen, Harumika, Dress you Doll, Braz Puppen, Steffie love und Moxie Girlz kann man sehr gut selbermachen. Oft muss man dafür nicht einmal nähen, stricken oder häkeln können - was nicht bedeuten soll, dass die Fertigkeiten in den verschiedenen Handarbeitstechniken nicht willkommen und hilfreich wären. Eigentlich ist es anders herum: Es ist toll, dass es mittlerweile so viele Möglichkeiten gibt, auch ohne Vorkenntnisse schöne Kleidung zu machen.
Man muss auch nicht gleich losziehen und Stoffe kaufen, denn man kann sehr gut gebrauchte Kleidung, die nicht mehr passt, zur Herstellung der Puppenkleider verwenden. Mit diesen Stoffen kann man dann nach Herzenslust üben. Wenn man dann noch konsequent Spitzenrest und ähnliches sammelt, kommt man mit diesen Sachen schon sehr, sehr weit.
Viele Dinge aus der Bastelkiste können dann noch zum Verzieren der Kleidung verwendet werden. Aus einzelnen Indianerperlen, Resten von Lederbändern und ähnlichem lassen sich noch Schmuckstücke zaubern und aus Bänderresten werden Träger oder Gürtel. Sogar Schuhe kann man selber basteln!
Damit euch die Ideen hierfür nicht ausgehen, verlinke ich immer wieder Seiten, auf denen es tolle Ideen und/oder kostenlose Schnittmuster gibt.
Durch die Kleider, die man aus Babysocken fertigen kann, bin ich auf den Geschmack gekommen, Kleider zu nähen oder zu stricken. Wo mir bisher ständig der Stoff "abgehauen" ist, verwende ich nun geniale Hilfsmittel wie Klebestreifen und damit der Stoff nicht aufribbelt, habe ich verschiedene Hilfsmittel wie Fransenstopp ausprobiert. Die Erfahrungen, die ich mit diesen Hilfsmitteln gemacht habe, wirst du ebenfalls in dieser Rubrik finden.
Manchmal besorge ich mir ab er auch Bastelsets, die alles oder zumindest viel Material enthalten, um Kleider und Hosen, Shirts und Jacken selbst zu fertigen. Die Beschreibungen von diesen Sets, welchen Inhalt sie haben und wie ich damit klar gekommen bin, findest du ebenfalls hier.

Modepuppe - Harumika

Bei meiner Suche nach Modepuppen oder Fashiondolls bin ich auch auf Harumikapuppen gestoßen. Diese Puppen eignen sich weniger zum Spielen (wie mit Barbies gespielt wird), sind aber für kleine und größere Modedesignerinnen eine wirklich tolle Sache. Das Beste ist eigentlich, dass man nicht nähen, stricken oder häkeln können muss, um die Puppen toll anzuziehen - es reicht, wenn man einige Stoffreste zur Hand hat.

Puppenkleider ohne Nähen für Barbie und ihre Freundinnen

Bild: mara by Marabu - Shopping Girl | Quelle: MyToys.de

Nähen ist nicht jedermanns Sache - das gilt auch für Kinder, die gerne Kleidung für ihre Barbies selber machen wollen. Abhilfe schaffen hier die mara Puppenkleidersets. Denn hier wird nicht genäht, sondern nur geschnitten und gebunden. Und da man sich den Nähstress sparen kann, hat man genug Zeit, um sich mit anderen Dingen zu beschäftigen - zum Beispiel mit dem Bemalen der Kleider mit Stoffmalfarbe oder dem Verzieren mit Strasssteinen und Glitter.

Modepuppe - Dress your Doll

Das Dress your doll Konzept sorgt dafür, dass auch Kinder Kleidung für ihre Modepuppen selbst nähen können. Das Nähen der Kleider ist deshalb so einfach, weil die kompletten Einzelteile auf einem nichtfusselndem Stoff aufgedruckt sind, der sich nicht nur gut schneiden, sondern auch gut nähen lässt. Wir haben uns ein Kleid, eine Puppe, Schnittmuster und Stoffe gekauft und ausprobiert. Da nicht alle Puppen die gleiche Figur haben, ging es uns auch darum, welchen Puppen die fertige Kleidung passt und ob man unbedingt die Dress-your-doll-Puppe benötigt.

Kleidung für Barbie und Co. selbermachen

Vor einigen Tagen war ich bei einem kleinen Mädchen zu Besuch, dass erstaunlicherweise nur eine einzige Barbiepuppe hatte (ich kann mich gut daran erinnern, dass ich mehr als 10 hatte). O.k. - soviele Puppen muss man nun wirklich nicht haben, aber die Puppe des kleinen Mädchens hatte nichts - und zwar gar nichts - zum Anziehen. Da ich mir schon vor einiger Zeit vorgenommen habe, Anleitungen zum Nähen, Häkeln und Stricken von Barbiekleidung auf bastelfrau.de zu bringen, ist jetzt also der richtige Zeitpunkt dafür...

Aber: Was braucht man eigentlich alles, für die kleine Barbie-Schneiderwerkstatt? Im Moment habe ich zwar schon eine ganz schöne Sammlung an Schnittmustern und Material - aber ein paar Dinge fehlen mir immer noch.

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich an qualifizierten Käufen

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Barbiekleidung selber machen abonnieren