Straßenkreide selbermachen



Wer draußen auf Straße oder Plätzen spielt, braucht auch Straßenkreide - das war schon bei uns so... Hier zwei Rezepte für diejenigen, die sich die Kreide selbst herstellen möchten.

Straßenkreide mit Eierschalen

Das brauchst du:

  • 6 Eierschalen (sauber)
  • 1 TL Mehl
  • 1 TL sehr heißes Wasser
  • 1 sauberen, dicken Stein
  • 2 alte Teller
  • etwas Papierband
  • 1 alten Löffel

Und so geht's:

  1. Gib die Eierschalen auf einen alten Teller und mahle sie mit dem Stein so lange, bis sie zu ganz feinem Pulver geworden sind.
  2. Alle größeren Eierschalenstücke musst du auf jeden Fall entfernen!
  3. Dann gibst du das Mehl und das Wasser auf den anderen Teller, gibst das Eierschalenpulver teelöffelweise dazu und verrührst es, bis du eine modellierfähige Masse hast.
  4. Diese Masse formst du nun, je nachdem wie dick deine Kreide werden soll, zu einem Stift und umwickelst ihn mit dem Papier. Das Ganze lässt du dann mindestens 3 Tage lang trocknen. Dabei wird deine Kreide steinhart.
  5. Wenn alles gut durchgetrocknet ist, reißt du etwas von dem Papier ab und kannst anfangen, auf Pflaster zu malen.
  6. Aber Achtung: Diese Kreide ist wirklich nur als Straßenkreide geeignet!

Straßenmalkreide - Rezept II

Das brauchst du:

  • Farbpigmente (gibt es in Bastelgeschäften)
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 3 Eßlöffel Gips
  • mehrere Pappbecher



Und so geht's:

  1. Mische das Wasser mit dem Gips und dem Farbpulver und verteile die Masse auf mehrere Pappbecher.
  2. Nun läßt du den Gips hart werden. Anschließend "schälst" du den Pappbecher ab und hast dann richtig dicke Straßenkreide.

Straßenkreide - Rezept III

Das brauchst du:

  • ca. 2 kg Gips
  • 1 l Wasser
  • ca. 20 ml Plaka- oder Fingerfarbe

Und so geht's:

  1. Die Farbe im Wasser auflösen und mit dem Gips verrühren bis er glatt ist.
  2. Dann den Gipsbrei auf eine große Plastiktüte streichen. Die Dicke sollte maximal 1 bis 2 cm betragen.
  3. Trocknen lassen und anschließend in handliche Stücke brechen.

Bastelrezepte: 


Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.