Encaustic

Encaustic

Encaustic ist eine sehr einfache Technik. Daher erzielen auch Anfänger auf Anhieb sehr schöne Ergebnisse. Gleichzeitig kommen aber auch diejenigen, die malen können auf ihre Kosten - denn je nach verwendeten Gerätschaften, handelt es sich um eine Technik, die für alle interessant ist. Christel Krones, Encaustic-Expertin zeigt hier die ersten Schritte in die Encausticmalerei.

Encaustik - Links

Encaustic Art kann auf so vielfältige Art und Weise eingesetzt werden, dass eine einzelne Seite kaum alle Aspekte aufzeigen kann. Aus diesem Grund habe ich versucht, euch hier einen kleinen Querschnitt zu bieten, zumal sich immer mehr Anwendungsmöglichkeiten für Encaustic Art entwickeln. Bei der Art von Encaustic, die ich ursprünglich kennengelernt habe, ging es vor allen Dingen um das Malen von Landschaften - sowohl reale Landschaften, als auch - für Leute wie mich (die nicht malen können) - Phantasielandschaften. Mittlerweile wird Encaustic aber auch für Mixed-Media-Kunst eingesetzt - und genau das ist es, was die Wachsmalerei so vielfältig macht - zumindest nach meinem Empfinden.

Encaustic - Bücher und Material

Encaustic ist leider eine der Bastel- bzw. Maltechniken, die man nicht "einfach mal so" ausprobieren kann, da bestimmte Materialien und Werkzeuge zwingend notwendig sind, um loslegen zu können. Aber obwohl Encaustic vor allen Dingen eine Maltechnik ist, muss man nicht malen können - man bekommt auch ohne künstlerische Vorkenntnisse tolle Ergebnisse - es lohnt sich also durchaus, das Ganze einmal auszuprobieren.

Encausticdosen und -bilder

Ich bin keine Encaustic-Künstlerin, aber natürlich habe auch ich diese Maltechnik irgendwann einmal ausprobiert und es geht wirklich kinderleicht. Da ich ein eher praktisch veranlagter Mensch bin, habe ich mir auch Gedanken darüber gemacht, was ich denn nun mit meinen "Erstlingswerken" anstelle, damit sie gut zur Geltung kommen. Ein Teil kam dann ganz normal in einen Bilderrahmen, der Rest kam dann beim Dosen Basteln zum Einsatz.

Weihnachtskarten in Encaustik

3. Januar 2013 - 17:50 -- Bastelfrau

Früher einmal gab es die Basteltechnik "Metall drücken". Besser bekannt ist sie euch wahrscheinlich in Verbindung mit Serviettentechnik, denn da wurden Servietten auf Metallfolien aufgebracht und konnten so gut dreidimensional ausgearbeitet werden. Auch Encaustic-Karten kann man mit selbst hergestellten Metall-Embellishments verzieren - in diesem Fall mit kleinen Sternchen. Dafür kann man Reste von Metallfolie verwenden, denn diese sind einfach viel zu schade zum Wegwerfen. Die Sterne werden ausgeschnitten, geprägt und dann als Verzierung verwendet - nicht nur für Encaustik, sondern für alle möglichen Bastelarbeiten.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Encaustic abonnieren