CD-Hülle



Wer gerne ab und zu eine selbstgebrannte CD verschenkt, hat meist nicht die richtige Verpackung dafür - es sei denn, er wählt eine einfache und unpersönliche Verpackung. In dieser Bastelanleitung geht es darum, eine CD-Hülle selbst zu basteln - einfach aus einer Karteikarte. Bei der Fertigstellung der Hülle sind so alle Stilrichtungen erlaubt. Ich habe hier eine Verzierung im Vintagestil gewählt.

Bastelmaterial:

  • Karteikarte in DIN A4
  • Vorlage für die CD-Hülle
  • Vintagefotos (gibt es kostenlos bei den Collagebögen)
  • Spitze
  • Scrappapier mit vorgedrucktem Tag (Anhänger)
  • Seidenmalfarbe (oder andere, dünnflüssige Farbe)
  • Doppelseitiges Klebeband (Breite 3 mm oder 6 mm)
  • Bastelkleber


Bastelwerkzeug:

  • Pinsel
  • Schere
  • Falzbein


Bastelanleitung:

  1. Die Vorlage entsprechend vergrößern und ausdrucken - nach Möglichkeit direkt auf eine DIN A4-Karteikarte.
  2. Das Papier zuerst mit einem Pinsel durchnässen, dann verdünnte Seidenmalfarbe auftragen. Trocknen lassen.
  3. Das Vintagefoto ausdrucken und ausschneiden. Den Tag (Anhänger) ebenfalls ausschneiden. Die CD-Hülle ausschneiden, die gestrichelten Ränder umknicken und mit dem Falzbein nachfalzen. Das doppelseitige Klebeband auf die Kleberänder kleben, die Schutzfolie abziehen und die CD-Hülle zusammenkleben.
  4. Vintagefoto, Tag und Spitze aufkleben. Trocknen lassen. Dann überstehende Ränder abschneiden.

Tipps und Tricks

  • Zusätzlich kann und sollte man auf die CD-Hülle auch noch einen Schriftzug aufbringen, der klar macht, worum es geht. Da ich aber noch nicht weiß, was für eine CD in die Hülle kommen wird, habe ich das bei diesem Beispiel noch nicht gemacht.
  • Anstelle des Karteikartenkartons kann man natürlich auch auch farbigen Tonkarton, festes Papier für Scrapbooking oder andere schöne Musterpapiere verwenden.
  • Statt der Seidenmalfarbe (ich habe dampffixierbare Seidenmalfarbe verwendet) kann man auch bügelfixierbare Farbe, Aquarellfarbe oder einfach Wasserfarbe für die Gestaltung des Hintergrundes wählen. Ich selbst verwende bei solchen Gelegenheiten gerne Seidenmalfarben, weil ich davon einfach noch Unmengen übrig habe. Und da es sich um Farben und nicht um Wein handelt, gehe ich nicht davon aus, dass die Farben im Laufe der Jahre besser werden. :-)

 



Achtung!

Die jpg-Datei im Anhang muss vergrößert werden, die pdf-Datei muss in Originalgröße ausgedruckt werden (nicht auf Seitengröße verkleinern!). Die CDs passen sonst nicht hinein!

 

 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Yieldkit. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Yieldkit automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Yieldkit einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Yieldkit findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Yielkit generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.