Direkt zum Inhalt

Einfache Fantasieblüten aus Krepppapier

Gespeichert von Bastelfrau am 6 November 2014
Einfache Fantasieblüten aus Krepppapier

Für das Basteln dieser Blumen aus Krepppapier benötigt man nicht viel Material und nicht einmal eine Bastelvorlage, denn die einzelnen Blütenblätter bestehen jeweils aus einem Streifen Krepppapier. Großartiges Zuschneiden der Blütenblätter entfällt also.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Krepppapier in Orange
  • Papierschnur in Blau
  • Floristenkrepp
  • Blumendraht
  • Golddraht

 

Werkzeuge:

  • Kneifzange
  • Schere

 

Und so wird's gemacht:

1. Kreppappier in Streifen schneiden. Dabei auf die "Krepprichtung" achten. Die Kreppfalten sollten längs verlaufen. Das Kreppband einmal der Länge nach falten. An der Knickstelle das Band leicht in sich verdrehen.

2. Das Blatt etwas zurecht zupfen, die Enden zusammenfassen und straff mit Gold- oder Silberdraht umwickeln.

Du benötigst fünf Blütenblätter.

3. Drei Stücke Papierband abschneiden. Die Länge entspricht in etwa der Länge der Blütenblätter. Die Mitte des Papierbandes etwas auseinanderzupfen.

4. Die Papierbänder zusammenfassen und unten mit dem Golddraht umwickeln.

5. Das erste Blütenblatt dazulegen und ebenfalls mit dem Draht sichern.

6. Dann die anderen Blütenblätter einzeln dazu wickeln.

7. Ein Stück Blumendraht umbiegen

und von oben nach unten durch die Blüte stecken.

8. Einen Rest Papierband daran legen und das Ganze mit dem Floristenkrepp umwickeln.

 

Tipps und Tricks

Pro Blüte benötigt man 5 Streifen Krepppapier. Die Länge ist nicht vorgegeben. Probiert einfach unterschiedliche Längen aus. Ihr erhaltet dadurch grundverschiedene Blumen.
Ihr könnt das Aussehen der Blumen auch durch die Anzahl der Blütenblätter bestimmen.

 

 

Bild: Diese Blume hat längere Papierbänder in der Blütenmitte und ein zusätzliches grünes Blatt am Stiel, das genauso wie die Blütenblätter gearbeitet wurde.

 

Auch das "Innenleben" der Blüten könnt ihr ganz individuell gestalten - und zwar in dem ihr mal mehr und mal weniger viele Papierbänder verwendet, sie breiter oder nur schmal auseinander zupft und/oder sie unterschiedlich lang abschneidet.

Die Papierbänder gibt es nicht nur in unterschiedlichen Farben, sondern auch in verschiedenen Stärken. Verwendet ihr ganz dünnes Band sieht die fertige Blume wieder komplett anders aus.

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.