Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 26 August 2017
Satinblume

Beim letzten Stoff-Einkauftripp meiner Tochter und mir haben wir viele verschiedene Satinstoffe gekauft - um Blumen zu basteln. Die erste Blume, die ich euch hier vorstellen möchte, ist nach einer Vorlage für eine Rose aus Papier gebastelt worden, sieht aber durch die Verwendung von Stoff total anders aus...

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Ein Stück Satin
  • Nähfaden

 

Bastelwerkzeuge:

  • Bastelvorlage Rose (kann man sich kostenlos bei liagriffith.com herunterladen. Der Link zur Vorlage befindet sich ziemlich weit unten auf der Seite)
  • Schere
  • Nadel
  • Computer, Drucker
  • Karteikartenkarton
  • Kerze und Streichholz

 

Und so wird's gemacht:

1. Die Bastelvorlage herunterladen, auf dem Computer abspeichern und auf festes Papier oder Karteikartenkarton ausdrucken. Ausschneiden.

2. Die Vorlagen auf dem Satinstoff stoffsparend verteilen.

3. Die Bastelvorlagen mit einigen Stecknadeln feststecken

4. Den Stoff ausschneiden.

5. Die Kerze anzünden und die Ränder des Stoffes über der Flamme etwas verschmelzen - vorsichtig sein, dass der Stoff nicht anfängt zu brennen. Am besten stellt man ein Schüsselchen mit Wasser daneben - für den Notfall. Dann den Stoff wie in der Anleitung für die Papierrose weiterverarbeiten. Allerdings wird hier nicht geklebt, sondern genäht.

6. Da der Satinstoff natürlich weicher ist als Papier, habe ich die Rose unten noch mehrmals mit Garn umwickelt, da sie ohne diese Stütze einfach platt auseinanderfallen würde.

 

Tipps und Tricks

Man kann die einzelnen Blätter auch einfach nacheinander auf einen Faden ziehen und diesen dann zusammenziehen.

Ich finde es ein bisschen schade, dass die Blüte einfach so auseinanderfällt und habe mir natürlich überlegt, was man hier noch machen kann. Allerdings habe ich die verschiedenen Möglichkeiten noch nicht ausprobiert. Noch handelt es sich also einfach um eine Ideensammlung, die Ergebnisse werdet ihr später, wenn ich das Ganze ausprobiert habe, ebenfalls hier finden:

1. Den Satin mit Stoffversteifer verstärken.
2. Den Satin mit Haarspray oder Sprühkleber versteifen.
3. Verschiedene Falten - also Abnäher - einnähen und den einzelnen Blütenblättern dadurch Stand zu verleihen.
4. Die Blätter doppelt nehmen und mit eingeklebtem Draht verstärken.
5. Einfach anderen Stoff verwenden, der steifer ist, wie zum Beispiel Futterstoffe, die es ja auch in allen möglichen Farben und auch glänzend sowie nichtglänzenden zu kaufen gibt.