Sonnenblume in Artischockentechnik

14. Juli 2017 - 16:13 -- Bastelfrau


Die Artischockentechnik hatte ihren Höhepunkt vor ca. 19 Jahren. Zu dieser Zeit habe ich auf einem Campingplatz gebastelt und natürlich gehörte auch die Artischockentechnik zu meinem Bastelrepertoire. Die Kugeln mochte ich allerdings nicht so gerne - also wurden Sonnenblumen gebastelt. Diese Blumen hatten auf viele Camper eine fast hypnotische Wirkung und manchmal kam ich mir wie der Rattenfänger von Hameln vor, denn auf dem Weg zum Bastelraum folgten mir immer mehr Leute, die die Blumen gerne basteln wollten...

Das brauchst du:

Bastelmaterial:

  • Styroporkugel 10 cm Durchmesser
  • Flachring 17 cm Durchmesser
  • Zu den Größen findest du am Ende dieser Bastelanleitung noch einige Hinweise)
  • Stecknadeln
  • Filz ca. 17x17 cm
  • ein Holzstab 8 mm Durchmesser
  • Schleifenband, 3,5 cm breit in braun (ca. 2,5 m) und gelb  (ca. 10,5 m)
  • Floristenband in grün
  • Krepppapier in grün

Bastelwerkzeuge

  • weicher Bleistift
  • Schere
  • Cutter

Und so wird's gemacht:

1. Die Kugel mit dem Cutter halbieren.

2. Den Styropor-Flachring auf den Filz legen, den Umriss mit einem weichen Beispiel nachzeichnen und ausschneiden.

3. Die Bänder schneiden und zu Dreiecken formen. Um die Maße zu erhalten, wird einfach zuerst das eine Ende des Bandes zur Mitte hin gefaltet,

dann das andere Ende.

Nun kann man das gefaltete Dreieck einfach abschneiden und abmessen.

Geschnitten und gefaltet werden 32 Dreiecke in braun und ca. 160 Dreiecke in gelb. Zusätzlich wird ein kleineres Stück braunes Schleifenband für die Blütenmitte benötigt.

4. Das kleine, ungefaltete Stück Schleifenband in braun mit ein paar Nadeln in der Mitte der Halbkugel befestigen.

5. Zwei braune Dreiecke mit der Öffnung nach oben darauf stecken. Auch wenn man dies auf dem Bild leider nicht sieht: Die Spitzen der Dreiecke treffen sich in der Mitte der Halbkugel.

6. Zwei weitere Dreiecke von den anderen Seiten feststecken. Alle vier Dreiecke treffen sich in der Mitte der Halbkugel.

7. Die nächsten vier Dreiecke werden so aufgesteckt, dass die Spitzen in den Zwischenräumen liegen.

8. Von nun an werden die erste und die zweite Reihe wiederholt, bis die Halbkugel komplett mit den braunen Dreiecken bedeckt ist.

9. Die erste Reihe des Flachringes wird von unten auf den Ring gesteckt. Dabei werden die Dreiecke eventuell etwas hin und her geschoben, so dass der Rand des Ringes gleichmäßig mit den Bandspitzen bedeckt ist.

10. Den Flachring umdrehen.



11. Von jetzt an werden die Dreiecke von oben auf den Ring gesteckt. Dabei zeigt die Öffnung des Dreieckes nach unten.

Die Dreiecke werden in die Zwischenräume der ersten Reihe gesteckt. In der nächsten Reihe werden die Dreiecke wieder über die Spitzen der ersten Reihe gesetzt. Dies solange wiederholen, bis der Flachring komplett bedeckt ist.

12. Die Halbkugel in den Flachring stecken.

Blumen basteln in Artischockentechnik

13. Die Blüte umdrehen und ...

...den Filzkreis auf die Rückseite der Blume legen.

14. Den Filz mit Stecknadeln feststecken. Dabei wird der Filz sowohl am Flachring als auch an der Halbkugel festgesteckt.

15. Aus Druckerpapier oder Zeitungspapier einen Blattumriss zuschneiden. Dafür das Blatt Papier in der Mitte falten und ähnlich wie bei der Herzvorlage arbeiten.

16. Das Blatt auseinanderfalten, auf einen passenden Streifen grünes Krepppapier legen, den Umriss nachzeichnen und ausschneiden. Es werden zwei Blätter benötigt.

17. Den Holzstab mit dem Floristenkrepp umwickeln. Dabei die Blätter mit anwickeln.

18. Mit dem Cutter ein Kreuz in die Mitte der Halbkugel schneiden.

19. Den Holzstab fest hineinstecken.

Materialinformationen

Ich habe das Originalband verwendet, das ich auch schon für meine ersten Blumen verbastelt habe. Es handelt sich dabei um das Band "Seamaid" von der "Lion Ribbon Company". Ich habe das Band im Internet leider nicht mehr finden können. Es handelt sich aber um ein relativ festes Kunststoffband, das sich gut knicken lässt - ähnliches Band gibt es bestimmt auch von anderen Firmen.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich in keinem Bastelshop den Innendurchmesser der Flachringe finden konnte. Dies ist aber sehr wichtig, da ja die Halbkugel hindurch passen muss. Also habe ich mir ein paar Ringe gekauft und ausgemessen:



Außen     Innen

7,5 cm    3 cm

10  cm    5 cm

12  cm    7 cm

15  cm    9 cm

17  cm    10,5 cm

22  cm    11,5 cm

Verwendet man die kleinen Ringe, es ist natürlich auch angebracht, schmaleres Band zu verwenden.

Und natürlich kann man die Blumen auch in vielen anderen Farben basteln. :-)



Blumentyp: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Die von Adgoal generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.