Einweihungsgeschenke



Mal hat man neue Nachbarn bekommen, mal ziehen die Kinder in die erste eigene Wohnung oder Freunde ziehen einfach um... Wem dann die zündende Idee für ein Einweihungsgeschenk fehlt, wird vielleicht hier fündig.

Einweihungsgeschenk für Heimwerker

Oft ist die Renovierung einer neuen Wohnung sehr aufwändig und teuer. Man braucht einfach furchtbar viel Zeugs, um die Wohnung so herzurichten, wie man sie gerne hätte. Tapeten sind da als Geschenk wahrscheinlich keine gute Idee – aber man kann viele Dinge in einen Geschenkkorb füllen, die vom Geschmack des Beschenkten unabhängig sind, aber immer gebraucht werden.

Einen Geschenkkorb für Renovierende könnte also zum Beispiel Malerwerkzeuge und/oder -zubehör enthalten, wie Pinsel und Farbrollen, Bürsten und Schwämme, Lappen, Klebebänder, Nägel und Schrauben und andere Materialien, die man benötigt.

Zum Abschluss sollte noch – je nach Geschmack des Beschenkten – ein leckeres Getränk im Korb sein, denn schließlich ist Heimwerken anstrengend und muss belohnt werden.

Putz-Geschenk zur Wohnungseinweihung für die erwachsenen Kinder

Wenn Sohn oder Tochter in ihre erste eigene Wohnung ziehen, wird noch viel "Zeugs" benötigt, an das viele erst einmal nicht denken (oder nicht denken wollen). Solche Dinge kann man gut in einem Geschenkkorb verstauen – der Beschenkte wird dafür dankbar sein, denn er kann durch solche Geschenke eine Menge Geld sparen, denn Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist. Und der Schenkende muss sich gar nicht sooo viele Gedanken machen, denn kleine Geschenke gibt es hier genug – sie springen einen förmlich an.

Der Behälter für das Geschenk kann hier schon Teil des Geschenkes sein, nämlich Putzeimer, Papierkorb oder Wäschekorb.

Und nun kann man ordentlich einpacken – von Geschirrspülmittel und Geschirrtüchern über Waschmittel, Papiertücher, Toilettenpapier, Allzweckreiniger und Glasreiniger, Schwämme und Putztücher, Müllbeutel bis hin zu Ersatzbirnen für die Lampe oder Gummihandschuhe, damit die Haut beim Putzen nicht angegriffen wird. Zusätzlich kann man eine gute Handcreme mit in den Korb packen – vielleicht eine flüssige in einem Seifenspender? Einer, der vielleicht sogar selbst mit Porzellanmalfarbe oder in Serviettentechnik gestaltet wurde?



Einweihungsgeschenk oder Willkommensgeschenk für neue Nachbarn und Kollegen

Wer eine/n neue/n Kollegen/in oder Nachbarn bekommen hat, der vollkommen neu in der Stadt ist, für den eignet sich als Füllung für einen Geschenkkorb alles, was mit der Stadt zu tun hat – und es muss auch gar nicht teuer werden. Dazu gehören beispielsweise ein Stadtplan, eine Zeitung mit den lokalen Nachrichten, Gutscheine (die man oft in den Lokalzeitschriften findet), das Kino-, Theater- und/oder Konzertprogramm und Informationen über andere Veranstaltungen. Wenn du an deine Heimatstadt denkst, fällt dir bestimmt noch mehr ein.

Geeignet ist ein solches Geschenk aber auch als Abschiedsgeschenk - nämlich dann, wenn Bekannte, Freunde oder Kollegen in eine andere Stadt ziehen. In diesem Fall kann man das Geschenk mit Infos über die neue Stadt “füttern”.

Der Behälter muss auch gar kein Korb sein – es eignen sich auch Taschen oder schöne Tüten, Dosen, Papierkörbe und andere Behältnisse – je nachdem, wie teuer das Geschenk werden darf.

Kommt es aufs Geld nicht gar so sehr an, bietet sich zum Beispiel ein kleiner Wäschekorb an. Der Boden des Korbes wird erst einmal mit zusammengeknülltem Zeitungspapier bedeckt, damit das Geschenk auch sichtbar wird und nicht komplett im Korb verschwindet.

Über das Zeitungspapier kann man ein schönes Handtuch, Geschirrtuch oder ähnliches drappieren. Anschließend werden die Geschenke darauf arrangiert.

Eine weitere Gestaltungsmöglichkeit, die sich hier regelrecht anbietet, ist die Gestaltung des Geschenkes als eine Art Buch oder Mappe, denn hier kann man gut flache Dinge wie Stadtplan, Veranstaltungskalender und ähnliches unterbringen.

Fotogeschenke als Einweihungsgeschenk



Eine tolle Idee sind auch Fotogeschenke: Egal ob es sich um Fotoleinwände, Collagen, Fotobücher oder Fotokalender handelt – hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Entweder bastelt man die Fotogeschenke komplett selbst, oder man nutzt einen der vielen Fotodienstleister im Internet. Zum Selberbasteln bekommt man in vielen Bastelläden Blanko-Fotobücher oder auch Blanko-Kalender. Dann lässt man sich ein paar schöne Fotos entwickeln (siehe Foto Übersicht auf Sparspion.com) und beklebt die Blanko-Bögen. Das Ganze kann man dann noch mit Schmuck und Text dekorieren und schon hat man ein individuelles und schönes Einweihungsgeschenk für Freunde erstellt.

 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Yieldkit. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Yieldkit automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Yieldkit einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Yieldkit findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Yielkit generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.